HIDE
Die Augen des Engels
63.0/100

2 Bewertungen

Die Augen des Engels

FILM • 2014 • 1 Std. 41 Min.


Regie: Michael Winterbottom

Darsteller/-innen: Kate Beckinsale, Daniel Brühl, Rosie Fellner, Alistair Petrie, Andrea Tidona, Valerio Mastandrea, Corrado Invernizzi, John Hopkins, Peter Sullivan, Ava Acres, Cara Delevingne, Genevieve Gaunt, Sai Bennett, Austin Spangler, Alessandro Ananasso

Genre: Drama




Copyright: 2014 Concorde Filmverleih GmbH

Der grausame Mord an einer britischen Studentin im italienischen Siena hält die Öffentlichkeit in Atem – täglich richten sich die Augen der Welt auf den kontroversen Prozess gegen die attraktive Amerikanerin Jessica Fuller, die ihre Wohngenossin mit Hilfe ihres Freundes umgebracht haben soll. Der junge Regisseur Thomas Lang (DANIEL BRÜHL) ist überzeugt, seinen nächsten Filmstoff gefunden zu haben. Vor Ort trifft er sich mit der Journalistin Simone Ford (KATE BECKINSALE), die den Prozess mitverfolgt und ein Buch über das Verbrechen geschrieben hat. Doch je mehr sich Thomas in den Fall vertieft, desto mehr verliert er sich darin. Er hinterfragt seine eigenen Motive und verliert das Vertrauen in sich und sein Können – bis ihm auf den Straßen die Studentin Melanie (CARA DELEVINGNE) begegnet...



Passende Beiträge:

03.

APR

2015

Kate Beckinsale und Daniel Brühl im deutschen Trailer zu "Die Augen des Engels"

03.04.2015

Erst vor wenigen Tagen wurde Amanda Knox, eine US-amerikanische Studentin und Buchautorin, in letzter Instanz freigesprochen. Ihr wurde der Mord an Meredith Kercher vorgeworfen. In den Medien wurde Knox als "Engel mit den Eisaugen" bezeichnet. So kommt es auch ...
lesen


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.675

NEWS
1.478

FORUM
661
12.04.19 - 13:33
Der Film schwächelt gewaltig und bringt es ganz einfach nicht. trotz guter Hauptdarsteller ist das Drehbuch mau und die Regie detto. man erwartet sich vor allem erwas mehr Aufklärung im Amandas Knox Case, aber da passiert gar nichts, im Gegenteil - der Movie driftet immer weiter einer verschwommenen Story entgegen und war für mich auch völlig enttäuschend.

Antwort abgeben