HIDE
Match Point
78.3/100

9 Bewertungen

Match Point

FILM • 2005 • 1 Std. 59 Min.


Regie: Woody Allen

Darsteller/-innen: Brian Cox, Emily Mortimer, Scarlett Johansson, Georgina Chapman, Colin Salmon, Ewen Bremner, Selina Cadell, Steve Pemberton, James Nesbitt, Jonathan Rhys Meyers, Miranda Raison, Alexander Armstrong, Paul Kaye, Penelope Wilton, Janis Kelly, Alan Oke, Mark Gatiss, Philip Mansfield, Simon Kunz, Mary Hegarty, John Fortune, Rupert Penry-Jones, Patricia Whymark, Rose Keegan, Zoe Telford, margaret Tyzack, Scott Handy, Emily Gilchrist, Toby Kebbell, Morne Botes, Dawn Murphy

Genre: Drama, Krimi, Romanze, Sport, Thriller



Chris (Jonathan Rhys Meyers), ehemaliger Tennis-Profi, kommt aus normalen irischen Verhaeltnissen. Eines Tages macht er Bekanntschaft mit Tom Hewett, Sohn einer Londoner Upperclass-Familie. Chris wird auf den Familiensitz eingeladen. Geschickt, jedoch nicht berechnend, haelt er die Waage zwischen dem bescheidenen, wohl erzogenen jungen Mann, der weiss, wo er steht, und der Persoenlichkeit, die so charismatisch und elegant ist, dass sie eigentlich zur Familie gehoeren koennte. Chloe, die Tochter des Hauses, verliebt sich in Chris. Mehr dem Lauf der Dinge folgend, als aus leidenschaftlichen Beweggruenden, heiratet Chris sie. Obwohl er sich sehr zu der sinnlich schoenen Nola (Scarlett Johansson), Toms Verlobter, hingezogen fuehlt. Nola reagiert zunaechst ablehnend auf Chris' eindeutige Avancen, die er ihr, den Umstaenden zum Trotz hinter dem Ruecken der Familie, macht. Sie ist Amerikanerin und eine erfolglose Schauspielerin, die insbesondere von Mrs. Hewett nicht gerne an der Seite ihres Sohnes gesehen wird. Nachdem Tom sich von der gluecklosen Verlobten getrennt hat, trifft Chris Nola wieder und beginnt eine leidenschaftliche Affaere. Er glaubt sie zu lieben und verspricht ihr ein gemeinsames Leben. Als Nola schwanger wird, ist sie nicht mehr bereit, lediglich die Rolle der geheimen Liebhaberin zu spielen. Erst jetzt scheint Chris zu daemmern, was er fuer Nola aufgeben müsste. Er hat sich laengst an die gesellschaftlichen Vorzuege, einen luxurioesen und sicheren Status gewoehnt. Durch die Trennung von Chloe wuerde er alles verlieren. Chris´ Situation scheint ausweglos und zwingt ihm zu einem Entschluss, der in seinem gefaehrlichen Spiel ueber Sieg oder Niederlage entscheidet.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Filmosoph

Filmosoph


FILME
292

NEWS
2.157

FORUM
5.741
30.12.13 - 11:46
Match Point Revisited.

Damals habe ich den Film im Kino gesehen und er hat mich einfach nur umgehauen. Aber es war auch ein Film, der auf einen Punkt hinzielt, auf eine Entscheidung, und wenn man diese bereits kennt, dann ist der Film nur mehr halb so gut - dachte ich.
In der zweiten Sichtung war der Film zwar etwas weniger spannend, aber er hat enorm an Tiefe gewonnen - etwas, das mir bei der ersten Sichtung gar nicht aufgefallen ist, dass er sie hat.
Was Woody Allen über englische Oberklasse, über die Finanzwelt, über ihren Habitus und die wirklichen und scheinbaren Probleme derselben zu sagen hat, ist wirklich von auszeichnender Tiefe. Diese ausloten zu wollen rechtfertigt jede weitere Sichtung.

Antwort abgeben

Kein Userbild

nyralina


FILME
5

NEWS
0

FORUM
0
23.03.08 - 13:23
Wie weit würdest du gehen, um deine gesellschaftliche Stellung zu verbessern und diesen Aufstieg dann auch zu erhalten?...
Das ist, meiner Meinung nach, der Haupt gedanke, dieses Meisterwerks von Woody Allen.
Matchpoint analysiert auf filmschen Hochniveua, des Machtstreben eines jungen Mannes, dessen gesellschaftlichen Aufstiegt und sein verbissenes Handlen, durch das er die neugewonnene gesellschaftliche Stellung beibehalten will.
Zudem gewinnt der Film auch an Wert durch die wunderbaren schauspielerischen Leistungen der Hauptdarsteller, Scarlett Johannsen und Jonathan Rhys Meyers.

Alles im Allem ein gelungener Film über die menschliche Psyche und die Mittel zu denen man bereit ist ein Alphamännchen zu werden...

Antwort abgeben