HIDE
12 Uhr Mittags - High Noon
86.2/100

6 Bewertungen

12 Uhr Mittags - High Noon

FILM • 1952 • 1 Std. 28 Min.


Regie: Fred Zinnemann

Darsteller/-innen: Thomas Mitchell, Harry Morgan, Morgan Farley, Lloyd Bridges, Lee Van Cleef, Grace Kelly, Gary Cooper, Katy Jurado, Otto Kruger, Lon Chaney Jr., Ian MacDonald, Eve McVeagh, Harry Shannon, Robert J. Wilke, Sheb Wooley

Genre: Drama, Western



Am Tag seiner Hochzeit steht Sheriff Will Kane vor einer schweren Gewissensentscheidung. Eigentlich wollte er mit seiner jungen Frau Amy die Stadt verlassen. Doch der gefürchtete Mörder Frank Miller hat sich angekündigt, um sich für die sieben Jahre Zuchthaus zu rächen. Soll Kane sich, von Freunden und Mitbürgern verlassen, in der ausgestorbenen Stadt Miller und seinen drei Komplizen stellen? Oder Amy's Bitten nachgeben, die als Quäkerin jede Form der Gewalt verabscheut? Als um zwölf Uhr Mittag der Zug in der glühenden Hitze im Bahnhof einrollt, kommt alles ganz anders...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.263

NEWS
3

FORUM
0
26.11.19 - 10:29
Der Superklassiker unter den Western Klassikern hat seit 1952 einen festen Platz im Olymp der Filme. Eine zeitlose Handlung lässt dieses Meisterwerk von Fred Zinnemann nicht altern. Es liefert Paradebeispiele für das Gegenteil von Freundschaft, Solidarität, Hilfsbereitschaft und Verantwortung. Dazu gibt es noch eine Hochzeitsgeschichte und einen süßen, leicht überzuckerten Titelsong als Palliativ zur Hochspannung. Die erinnert an ‘Spiel mir das Lied vom Tod‘: mit langen Einstellungen und einer Dampflok. Die Zeit scheint in Handleyville still zu stehen, und dabei tickt sie doch unaufhaltsam auf die 12 Uhr Mittagszeit zu. Die Erzählweise dreht kräftig an der Spannungsschraube mit: Furcht überträgt sich von der Leinwand auf die Zuschauer. Unter den Dörflern gibt es Maulhelden (Lloyd Bridges), manche Lügen stehen neben Feigheit und selbst die Kirche bietet keine Hilfe an. Das Ganze wird in Echtzeit erzählt: eine gute Stunde etwa! Und dann ist da noch ein Nebenplot mit Helen Ramirez (Katy Jurado) als ehemalige Freundin von Gary Cooper. Sie vertritt u.a. eine Minderheit der Mexikaner im Ort. Das Gespräch zwischen Amy und Helen bildet einen kontrastreichen Gegensatz zu den Mehrfach-Duellen der Revolverhelden. Und ganz nebenbei stellt sich für Marshall Kane auch noch die Frage von Pflichterfüllung oder Zuneigung. Da kommt ihm dann sogar noch seine Braut Amy (Grace Kelly) zur Hilfe und erschießt einen der furchteinflößenden Jungs. Und es gibt sogar Szenen in denen der Marshall droht schwach zu werden.
Ein inhaltlich dichter Film, mit perfekt umgesetzter filigraner Spannung und versetzt mit menschlichem Tiefgang. Der Antritt der verspäteten Hochzeitsreise von Will und Amy z.B. spricht wortlose Bände. Zum Niederknien gut!

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.693

NEWS
1.505

FORUM
661
20.03.10 - 20:56
Extra für diesen Kommentar habe ich mir den Film vor kurzem nochmals auf DVD angesehen. Auf Grund seines Alters von fast 50 Jahren ist dies ein wirklich guter Western.Ein ganz berühmter Klassiker sozusagen!
Ohne aufwendige Kulissen und Actionszenen lebt der Streifen von der Titelmelodie High Noon und der guten Darstellerleistungen von Gary Cooper und den beiden Prachtweibern Mrs. Mexica Tigerpower Kathy Jurado und der bezaubernden Grace Kelly.
Fred Zinnemann hält die Spannung auf Sparflamme, jedoch immer hoch genug.
Es geht um Rache, Phatos, Ehrgefühl und Feigheit, insbesonderen aber um den tapferen Edelmann Sheriff, der vor einer Stunde gerade geheiratet hat und nun gleich seine Frau wieder zur Witwe machen will.
Denn vier Banditeros sind in der Kleinstadt angekommen, um ihn, der sie vor Jahren hinter Gittern brachte nun umzulegen. das ganze natürlich zum Showdown um 12 Uhr Mittags.
Noch immer sehenswert.

Antwort abgeben