2 Kommentare

Birnenkuchen mit Lavendel

DEINE MEINUNG?



Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


8martin
25.05.18 - 12:30
Wie jeder Bäcker weiß, geht ja Birnenkuchen mit allem Möglichen weniger mit Lavendel. Soll wohl ‘n Scherz sein oder weil Lavendel im Filmtitel immer zieht? Das Original lautet ‘Der Geschmack von Wundern‘ und das trifft den Kern des Films schon eher. Lavendel ist nur eine optische Randerscheinung, als Pierre (Benjamin Lavernhe) durch besagte Felder geht. Er ist Star und Mittelpunkt des Films, ein Sonderling mit Asperger. Diese Krankheit kennen Kinogänger seit dem ‘Rain Man‘. Pierre ist treu, ehrlich, will niemandem etwas Böses und wenn er jemanden liebt zwickt er ihn – oder sie.
Er purzelt buchstäblich Louise (Virginie Efira), verwitwete Mutter von zwei Kindern, vor die Füße und wird unentbehrlich. Sie hat eine Birnenplantage und ist finanziell am Ende.
Wie es Pierre gelingt, Louise und ihren Kindern aus der Patsche zu helfen und ihn alle mögen, davon erzählt Eric Besnard in wunderschönen Bildern. Frankreichs malerisch bewölkte Landschaft, seine Gräser, Kornfelder und blühenden Obstbäume bringen das Sommerfeeling über die Rampe.
Die absonderlichen Eigenschaften von Pierre sorgen für ausreichend Komik: ausgeprägter Ordnungssinn, (wie wir ihn vom Kollegen ‘Monk‘ her kennen), vorausschauendes Handeln (heizen der Obstplantage mit Eimerkerzen, weil Nachtfrost droht) und er verblüfft Kunden auf dem Markt durch seine profunden Fachkenntnisse.
Als Computerexperte hat er sich beim Verteidigungsministerium eingehackt und kann Sohn Felix in Mathe helfen. Während sich die pubertierende Tochter Emma mit der Mutter fetzt, begleiten Pierre sein väterlicher Freund Jules (Hervé Pierre), der ihm Entscheidungshilfe gibt, wenn er sie braucht und Dr. Ferenza (israelisch-arabische Nahostikone Hiam Abbass), die darüber zu befinden hat, ob Pierre eingewiesen werden muss.
Klar wie dieses leichte Sommerkino aus Frankreich ausgehen wird, aber ohne den obligaten finalen Kuss. Pierre zwickt sie nur mal. Leicht und zerbrechlich wie ein Baiser und fast so süß.
P.S. Pierre und Louise passen schon irgendwie symbolisch vom Titel her gesehen nur auf ihre eigen Art zusammen: sie steht für den Geschmack, er für den Duft oder umgekehrt. Eine genussvolle Beziehung der besonderen Art.

Antwort abgeben

Smartina
05.06.17 - 10:35
Dieser Film ist wirklich sehenswert,so tiefgründig und ansprechend wie kein anderer Film.Mein absoluter Lieblingsfilm,kaum zu toppen!

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.278 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.537
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.462
  • Filmosoph Filmosoph51.930
  • brittlover brittlover28.488
  • 8martin 8martin22.354
  • Anti78 Anti7820.212
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989