1 Kommentar

Dämonen und Wunder - Dheepan

DEINE MEINUNG?


2015

Genre: Krimi, Drama

Spieldauer: ~ 115 Minuten

Regie: Jacques Audiard

Cast: Josephine de Meaux, Vincent Rottiers, Kalieaswari Srinivasan, Tassadit Mandi, Marc Zinga, Jesuthasan Antonythasan, Claudine Vinasithamby, Bass Dhem, Rudhra, Faouzi Bensaïdi, Kartik Krishnan, Franck Falise, Jean-Baptiste Pouilloux, Vasanth Selvam, Nathan Anthonypillai

Kurzbeschreibung: Erzählt wird die Geschichte des ehemaligen Freiheitskämpfers Dheepan, der vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka nach Frankreich flüchtet. In einem heruntergekommenen Pariser Vorort lebt er zum Schein mit einer ihm fremden jungen Frau und einem kleinen Mädchen, weil die gefälschten Pässe sie als Familie ausgeben. In ihrem Kampf um Anpassung und Hoffnung geraten sie mitten in einen blutigen Bandenkrieg.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
08.02.19 - 10:06
Ein bärenstarker Film! Das Schicksal von drei Tamilen, die sich zufällig begegnen und sich als Vater, Mutter und Tochter ausgeben, um bessere Chancen für ihren Asylantrag in Frankreich zu haben, trifft einen wegen seines präzisen Realismus‘ ins Mark, es erwärmt die Gefühle der Zuschauer wegen der ungewöhnlichen Liebesgeschichte und es gibt jede Menge Spannung, weil ein Thriller einen zweiten Handlungsstrang bildet.
Jacques Audiard, der uns mit einem sonderbaren Titel schon einmal gepackt hatte, liefert hier ein aktuelles Drama ab. Das großartige daran ist die sensible Entwicklung von Handlung und Personen. Da werden spezifische Probleme der Migranten zu ganz allgemein menschlichen, die uns in ihren Bann ziehen.
Deepan (Antonythasan Jesuthasan) tut alles um sich anzupassen. Sein Ziel ist es, zu bleiben. Dabei geht er schon mal einen Schritt zu weit. Denn in den Banlieus herrschen mafiaähnliche Verhältnisse.
Seine neue Frau Yalini (Kalieaswari Srinivasan) will eigentlich weiter zu ihrem Cousin nach England. Entwickelt aber Gefühle für Dheepan. Das wird wunderschön aber kurz angedeutet.
Überzeugend wird das Zusammenleben der neugegründeten Familie geschildert. Nach kurzer Zeit werden für alle drei ihre neuen Rollen zur Selbstverständlichkeit. Sagt Yalini zu ihrer ‘Tochter‘: ‘Da musst du Vater fragen‘. Die kleine Illayaal (Claudine Vinasithamby) ist fitter als beide Neueltern. Sie bittet Yalini vor der Schule ‘Kannst du mir nicht auch so einen Kuss geben, wie die andern Mütter ihren Kindern?‘
Mit dem Titel hat Regisseur Audiard das ganze Spektrum seiner Handlung umfasst. Dheepan als ehemaliger Krieger der tamilischen Tiger wird von den Dämonen seiner Vergangenheit immer noch heimgesucht und das Wunder geschieht dann ganz am Schluss. Ohne Puderzucker sind alle drei eigentlich an einem gemeinsamen Ziel angekommen. Auch wenn es anders aussieht als erwartet.
Beeindruckend authentisch, sogar spannend und irgendwo auch wunderschön. Wichtig!

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.914 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.817
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.815
  • Filmosoph Filmosoph51.997
  • brittlover brittlover28.566
  • 8martin 8martin23.872
  • Anti78 Anti7820.220
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989