HIDE
Genius - Die tausend Seiten einer Freundschaft
0.0/100

0 Bewertungen

Genius - Die tausend Seiten einer Freundschaft

FILM • 2016 • 1 Std. 44 Min.


Regie: Michael Grandage

Darsteller/-innen: Guy Pearce, Colin Firth, Nicole Kidman, Dominic West, Laura Linney, Jude Law, Mark Arnold, Andrew Byron, Vanessa Kirby, Gioacchino Jim Cuffaro, Jane Perry, Boyd Rogers, Cory Peterson, Demetri Goritsas, Elaine Caulfield, Richard Banks, Kumud Pant, Bern Collaco, Atul Sharma, Harry Attwell, Joy Isa, Sophia Brown, Erick Hayden, Katherine Kingsley, Angela Ashton, Greg Canestrari, Alex Large, Nick Davison, Karl Ng, Jim Maidment

Genre: Biographie, Drama




Copyright: Wild Bunch Germany

Neue Worte, radikale Ideen – für Lektor Maxwell Perkins (Colin Firth) ist klar, was einen grandiosen Roman ausmacht: Im New York der 1920er Jahre nimmt er gegen alle Widerstände seines Verlagshauses „Scribner’s Sons“ noch unbekannte aber höchst talentierte Autoren wie Ernest Hemingway oder F. Scott Fitzgerald erstmals unter Vertrag. Als der junge Thomas Wolfe (Jude Law) mit einer losen, tausendseitigen Blättersammlung in Perkins' Büro auftaucht, sagt ihm sein Instinkt sofort: Hinter diesem Chaos verbirgt sich ein literarisches Genie! Perkins versucht, die überschäumenden Texte des exzentrischen Künstlers zu bändigen, Lektor und Autor kämpfen um jede Formulierung. Es entsteht eine Freundschaft, die sowohl Wolfes Geliebte Aline (Nicole Kidman), als auch Perkins' Ehefrau Louise (Laura Linney) eifersüchtig macht und ihre Geduld strapaziert. Dabei gerät Perkins selbst in den Bann von Wolfes faszinierendem Geist. Als der Roman „Schau heimwärts, Engel“ dann tatsächlich ein durchschlagender Erfolg wird, verändert sich die Freude des Schriftstellers jedoch in eine böse Paranoia: Ist es wirklich sein Buch, das die Begeisterungsstürme der Kritiker auslöst? Oder hofiert die Presse statt dessen Perkins' „untrügliches Gespür“ für das Neue?



Passende Beiträge:

12.

APR

2016

Was macht Literatur aus? Strenge Form oder unbändige Phantasie? Der erste Trailer zu "Genius".

12.04.2016

Neue Worte, radikale Ideen – für Lektor Maxwell Perkins (Colin Firth) ist klar, was einen grandiosen Roman ausmacht: Im New York der 1920er Jahre nimmt er gegen alle Widerstände seines Verlagshauses „Scribner’s Sons“ noch unbekannte aber höchst talentierte ...
lesen


Filmkommentare (0)


Beitrag schreiben