World4You - Internet Services GmbH
 

9 Kommentare

I Am Legend

DEINE MEINUNG?


2007

Genre: Drama, Sci-Fi, Thriller

Spieldauer: ~ 96 Minuten

Regie: Francis Lawrence

Cast: Will Smith, Alice Braga, Charlie Tahan, , Willow Smith, Darrell Foster, April Grace, Dash Mihok, Joanna Numata, Samuel Glen, James Michael McCauley, Marin Ireland, Pedro Mojica, Anthony C. Mazza, Steve Cirbus, John Grady

Kurzbeschreibung: „Ich heiße Robert Neville. Ich habe in New York City überlebt. Falls es irgendwo noch jemanden gibt… irgendjemanden. Bitte. Du bist nicht allein.“ Auch der hervorragende Wissenschaftler Robert Neville (Will Smith) konnte den von Menschenhand entwickelten Virus nicht in den Griff bekommen – grausam und unerbittlich breitete sich die Epidemie über den gesamten Erdball aus. Unaufhaltsam. Unheilbar. Aus unbekannten Gründen ist Neville immun – als einziger Mensch hat er in den Ruinen von New York City überlebt. Vielleicht ist er sogar der letzte Mensch auf der ganzen Welt. Seit drei Jahren funkt er unbeirrt Botschaften durch den Äther – in seiner Verzweiflung sucht er so den Kontakt zu möglichen anderen Überlebenden. Doch der letzte Mensch auf der Erde ist nicht allein: Lichtscheue Mutanten – die Infizierten – beobachten Neville auf Schritt und Tritt. Sie warten ab, bis er eines Tages einen tödlichen Fehler macht. Neville geht davon aus, dass die Zukunft der Menschheit allein von ihm abhängt. Deshalb verfolgt er hartnäckig sein Ziel: Er will die verheerenden Folgen des Virus umkehren, indem er die Immunstoffe seines eigenen Blutes nutzt. Doch er steht als Einzelkämpfer einer gewaltigen Übermacht gegenüber. Und die Zeit läuft ihm davon...


Filmkommentare (9)


Beitrag schreiben


Chev
100
Chev
07.09.10 - 23:16
Ein absolut grandioser Film mit einer perfekten schauspielerischen Darstellung des Hauptdarstellers. Hier zeigt Will Smith unter Anderem mal wieder das er längst nicht mehr der "Prinz von Bel Air" ist.

Die Idee zu dem Film ist zwar schon abgekupfert, nichts desto trotz verändert und absolut genial umgesetzt. Ich habe bei dem Film nichts vermisst und anders als zum Beispiel beim Klassiker "Quiet Earth" wurde einem bei diesem Film auch nicht mal teilweise langweilig.

Habe den Film auch schonmal im TV gesehen, aber allein durch die Werbeunterbrechungen war es schon gar nicht möglich in das Feeling des Films zu kommen. Also wenn dann auf Blu Ray oder eben DVD schauen.

Alles in Allem ein gelungener Film und für mich einer der in jede gute Sammlung gehört.

Antwort abgeben

Spoon
18.05.10 - 01:04
Nunja. Ich kann die Kommentare nicht so ganz nachvollziehen. I am Legend war der schlechteste Film mit Will Smith den ich je gesehen habe. (Die Schauspielerische Leistung natürlich Top) Aber den Film an sich fand ich doch eher durchschnittlich. Ich fand den Anfang auch ganz gut gelungen, und bis dahin war ich noch guter Dinge, aber danach lief es einfach nur noch und ich wurde bitter enttäuscht. Ich habe mich wirklich teilweise gelangweilt. Inzwischen habe ich dann noch die Vergleichsmöglichkeit mit einem ähnlichem Szenario: "The Book of Eli" Auch Endzeit-Stimmung... ABER: um längen besser. Also ist I am Legend mit der Bewertung 3 noch ganz gut dran xD Will niemandem auf den Schlips treten, aber ich fand diesen Film ehrlich gesagt eher schwach!

LG Andy

Antwort abgeben

kurenschaub
31.01.10 - 20:05
gestern den Film im TV geklotzt, aber bei sechs Kommentaren misch ich mich nicht mehr groß drein.
Nur eines, allzu dramatisch war`s nicht. Gut, aber nicht umwerfend!

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
10.07.09 - 22:50
kann mir jemand sagen wie das alternative ende ausgeht?

Antwort abgeben

Filmfreak
20.08.08 - 22:16
Kann teilweise die Meinungen der anderen User hier nachvollziehen bzw. verstehen und bin da mit den meisten der gleichen Meinung. Ersteinmal auch von mir Lob für die schauspielerische Leistung von Will Smith über die gesamte Filmlänge, gar nicht so einfach wenn man im Prinzip alleine in einem Film mitspielt. Langweilig wurde mir bei diesem Streifen auch nicht,der Film hat hier und dort ein paar Schreckmomente.
Ein wie ich finde toller Endzeitstimmungsfilm, in Ordnung es mag noch Filme geben welche dieses Szenario toppen, aber trotzdem ist dieser Film zu empfehlen!

Die Vorlage für diese Verfilmung liefert der Roman von Richard Matheson "Ich bin Legende".

Noch zum Ende (ohne es hier verraten zu wollen):
Ich kenne beide Fassungen und beide Fassungen haben für mich ihre ganz positiven Seiten, sowohl die Kinofasung als auch die alternative Fassung!
Dem alternativen Ende gelingt es - ebenso wie der Romanvorlage - zu zeigen, dass der Begriff der Monster stark vom Blickwinkel abhängt.
Die vermeintlichen Bestien sind soziale Wesen und fähig, Artgenossen zu vermissen.
Dem eher heroischen Kinoende wird bei der alternativen Variante eine zum Nachdenken anregende Sequenz gegenübergestellt.

Diese Verfilmung hatte ein weltweites Einspielergebnis von ca. 583 Millionen Dollar.

Antwort abgeben

Kein Userbild
16.06.08 - 20:26
Fand den Film super. Die Aufnahmen von New York sind einfach nur genial. Animations technisch hat sich gott sei dank auch einiges getan und Story technisch kann man sich im Grunde auch nicht beschweren. Das Ende hätte zugegebener Weise etwas besser sein können, aber ansonsten kann ich den streifen nur wärmstens empfehlen. Viel Action, viel Spannung und auch minimal Gruselfaktor

Edit:18.8.08
Nachdem ich heute das erste mal das Alternativ ende gesehen hab, bin ich doch voll und ganz mit dem normalen Ende zufrieden. Ich denke besser hätte man es in so einer Situation im Keller nicht machen können

Antwort abgeben

lilly
18.05.08 - 21:06
ein toller film mit einem wenig spektakulärem ende... die wesen, die einst menschen waren, wurden super animiert... spannend bis zum schluss!

Antwort abgeben

Kein Userbild
05.02.08 - 09:01
Alle meine Kinokritiken sowohl auf www.BumBum2000.de/forum als auch hier im Forum!

Den Anfang des Films fand ich äußerst gelungen, schöne Aufnahmen von New York und nette Animationen. Will Smith spiel seine Rolle als scheinbar letzter Mensch der Erde hervorragend und überträgt auf den Zuschauer die Einsamkeit doch recht gekonnt. Ohne zu spoilern muss ich aber leider sagen, dass der Film dann nur so vor sich hinplätschert und leider nicht sonderlich viel passiert. Auch der Überraschungsturn kurz vor Ende wirkt äußerst unglaubwürdig und hinkonstruiert so dass einen auch das Ende letztendlich nicht Zufriedenstellen kann. Insgesamt hat der Film meinen Geschmack einfach nicht getroffen - war mir auf die gesamte Laufzeit einfach zu emotionslos und handlungsarm. Da helfen auch die 2-3 nette Szenen und die wirklich sehr gute schauspielerische Leistung von Will Smith nichts. Leider. Freue mich jetzt also auf Hancock! *gähn*


--> Filmkritik: 4/10

Antwort abgeben

eichi
21.01.08 - 12:10
obwohl will smith fast über die ganze film-distanz alleine über den bildschirm huscht, wird einem nicht langweilig bei dem film. einzig und alleine mit dem ende bin ich nicht ganz zufrieden, aber das muss sowieso jeder für sich selbst beurteilen. der film ist aber wirklich sehenswert.

Antwort abgeben