Hosted by World4YouDienstag, 20. November 2018 6 Filme 2 Staffeln 2 Gewinnspiele 4 Bilder 16 Poster
 

4 Kommentare

John Rambo

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Action, Thriller, Krieg

Spieldauer: ~ 92 Minuten

Regie: Sylvester Stallone

Cast: Sylvester Stallone, Julie Benz, Graham McTavish, Tim Kang, Matthew Marsden, Jake La Botz, Kasikorn Niyompattana, Ken Howard, Maung Maung Khin, Cameron Pearson, Reynaldo Gallegos, Thomas Peterson, James With, Tony Skarberg, Shaliew 'Lek' Bamrungbun, Paul Schulze, Aun Lung Su, Noa 'Arunee Prijareonsuk' Jei, Supakorn Kitsuwon, Aung Aay Noi, Wasawat Panyarat, Kammul Kawtep, Kjam Saen, Pornpop 'Tor' Kampusiri, Tip Tiya, Sornram Patchimtasanakarn, Han Pik, Nee Lungjai, Aung Theng, Pan Dokngam


Trailer:

Kurzbeschreibung: John Rambo (Silvester Stallone) führt ein zurückgezogenes Leben im Norden Thailands. An der Grenze des Landes zu Burma wütet allerdings schon seit sechzig Jahren der weltweit längste Bürgerkrieg: der Burmesen - Karen Konflikt. Rambo, der in den Bergen lebt, und seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf selbst gefangener, giftiger Schlangen verdient, hat das Kämpfen jedoch schon lange aufgegeben. Das ändert sich auch nicht als Sanitäter, Rebellen und Flüchtlinge an ihm vorbei durch das vom Krieg zerrüttete Land ziehen.All dies soll sich aber ändern, als eine Gruppe von Missionaren auftaucht und den "Amerikanischen Fluss-Führer" Rambo bitten, sie den Fluss hinauf zu einem Flüchtlingslager zu führen, da Tretminen die Reise dorthin zu gefährlich macht. Sie wollen den dort lebenden, verfolgten Berg-Stamm Karen mit Medizin, Nahrungsmitteln und Bibeln versorgen. Zögernd willigt Rambo schließlich ein, sie und die anderen Helfer zu führen.Wochen später erfährt Rambo, dass die Missionare nicht vom Flüchtlingslager zurückgekehrt seien, die Helfer aber lebend gesehen worden sind, eingeschlossen in einem Burmesischen Armee-Camp. Obgleich Rambos Abneigung gegen Gewalt immer noch allgegenwärtig ist, weiß er, dass seine Hilfe notwendig.Was dann folgt ist der Abstieg in die Hölle auf Erden.


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


Chev
25.02.13 - 13:58
Sicherlich der brutalste der Ramboreihe, aber definitiv auch der schlechteste. Alles ist schon aus den anderen Teilen bekannt und daher langweilend vorhersehbar. Habe ihn heute das zweite Mal gesehen und wusste natürlich um die reichliche Action die mich erwartet. Harte Bilder bei den Schusswechseln, da werden die Beine abgetrennt, die Köpfe durchbohrt und Frauen wie kindliche Männer vergewaltigt. Wenn an da an den ersten Ramboteil zurückdenkt, dann ist es schon fast erschreckend was letztlich daraus geworden ist.
Nichts desto trotz, Hirn ausschalten und die One-Man-Metzel-Show so schauen wie sie gebracht wird. Als schnelle, actionreiche und lieblos produzierte Unterhaltung für Nebenbei. Dann funktioniert es auch.

Fazit:
Bitte lass das nun den letzten Teil der Ramboserie gewesen sein.

Antwort abgeben

Filmfreak
13.07.08 - 01:02
Ich weiß gar nicht wo ich bei diesem Film beginnen und wo aufhören soll!

Also Sylvester Stallone zeigte es erneut allen Kritikern wie schon bei Rocky Balboa,das er noch lange nicht zum alten Eisen gehört!
Sly brennt hier wahrlich ein Feuerwerk der Superlative ab.Bei diesem Film kommt jeder Actionfan auf seine Kosten,ohne zu untertreiben.Für mich ist es bis dato der härteste und brutalste Rambofilm der Reihe,aber meiner Meinung nach schadet diese Brutaliät dem Film keineswegs.Man könnte auch von einem Gewaltexzess sprechen,verpackt in einem souverän gemachten Film mit atemberaubender Action,guten Darstellern und einer überraschenden Prise Anspruch.Außerdem weist der Film eine gute Kamerarbeit auf und ist ebenfalls gut geschnitten wie ich finde.
Ich wurde von Anfang an sehr gut unterhalten,gleich zu Beginn wurde man wieder an den ersten Rambofilm erinnert,denn schon wie damals so auch in dem 4.Teil der Reihe,beginnt der Film wieder mit der bekannten Filmmusik von dieser Reihe!
Dieser Film erinnert auch ein wenig an den 2.Teil in dem Rambo ja auch schon im Dschungel kämpfte.Was mir auch sehr gut gefallen hat,sind mitten im Film die Rückblenden von Teil 1-3 welche in schwarz-weiß gehalten wurden.
Für mich hätte der Film ruhig ein wenig länger gehen können.
Bei diesem Film kann sich so mancher jüngere Schauspieler eine Scheibe abschneiden,was die Action betrifft bzw.was Sly da abbrennt.
Als der Film zu Ende war,kann ich mit gutem Gewissen behaupten,das es kein Fehler war,das Stallone diesen Teil noch gedreht hatte.
Es gehen ja Gerüchte rum wegen eines 5.Teiles,wenn dann bitte bitte warte nicht so lange Sly mit dem drehen des Teiles!
Sollte dies aber nicht eintreffen,dann ist dieser Film hier auf jeden Fall ein gelungener Abschluss der Rambo-Reihe!
Ich kann diesen Film jedem Actionfan nur wärmstens empfehlen!
Aber wenn Ihr diesen anschauen solltet dann bitte nur in der uncut SPIO/JK Version!
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
John Rambo ist ein nostalgischer Trip des Actionkinos und dieser atmet zu jeder Sekunde den Geist der 80er Jahre.
Aufgrund der Tatsache das es Sylvester Stallone trotz seines Alters allen Kritikern noch einmal gezeigt hatte,vergebe ich hier ganz klare 4,5 von 5 Popcornbecher für einen Kriegshelden aus den 80er Jahren.

"Lebe für Nichts,oder Stirb für etwas!"

Antwort abgeben

eichi
19.02.08 - 07:59
wow ... was für ein abschluss dieser bekannten action-reihe! selten in einem film so viele fliegenden körperteile, morde und leichen gesehen. geht man mit der richtigen einstellung in den film, wird einem genau das geboten, was man sich von einem rambo film erhofft. action pur und das am laufenden band.

gleich zu beginn wird man in form einer berichterstattung ein wenig in die handlung eingeführt. dann das bereits übliche szenario, bei dem john r. um hilfe gebeten wird und - na klar - die abschluss-mega-action, bei der unser einzelkämpfer (der im film überraschend jung und fit für sein alter rüberkommt) seine kriegskünste erneut unter beweis stellt.

da ich vom dritten teil nicht so begeistert war, bin ich trotz anfänglicher skepsis froh (gleich wie bei den rocky filmen), dass sich sylvester stallone noch einmal dazu entschieden hat, seine beiden bekanntesten werke um jeweils einen teil zu erweitern. so haben diese unglaublich bekannten filme einen tollen abschluss gefunden.

kleines detail am rande ... da ich den film bei uns in österreich gesehen habe, bin ich in den genuss gekommen, die uncut-version zu sehen!

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
13.02.08 - 23:35
Der Film ist der ultimative Hammer. Eine Meisterleistung von Stallone bezüglich seine Regie und seiner Hauptdarstellertätigkeit. So viel Action erlebt man in kaum einen anderen Film. Er lässt sogar die ersten 3 Teile teilweise alt aussehen.

Der Film zeigt eindrucksvoll, wie es in einem asiatischem Gebiet aussieht, in dem machtgeile Leute die Bevölkerung unterdruckt, misshandelt, foltert und tötet. Allerdings ist der Film aufgrund der Brutalität nichts für zu schwache Nerven.

Man sieht kaum, daß Sly bereits die 60er Marke gekanckt hat angesichts dieser Leistung.

Ich für mein Teil habe die Vorpremiere in Lübeck genossen angesichts der hammergeil eingestellten Lautstärke, bei der man wirklich alles Actiongeladene hautnah mitbekommen hat.

Der Film ist wirklich nur zu empfehlen.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss