Hosted by World4YouDienstag, 21. August 2018
 

2 Kommentare

Bad Moms

DEINE MEINUNG?

Dazu passend:
82
Bad Moms 2, 2017

Perfekt war gestern.Bad Moms

2016

Genre: Komödie

Spieldauer: ~ 100 Minuten

Regie: Jon Lucas, Scott Moore

Cast: Mila Kunis, Kristen Bell, Christina Applegate, Jada Pinkett Smith, Kathryn Hahn, Jay Hernandez, Clark Duke, Wanda Sykes, Wendell Pierce, David Walton, Ann Mahoney, Donna DuPlantier, Samantha Beaulieu, Lindsey Garrett, Lyle Brocato, Emjay Anthony, Annie Mumolo, Lena Clark, Oona Laurence, Christine Kozlowski, Christina DeRosa, Leah McKendrick, Jackie Tuttle, Cade Mansfield Cooksey, Angela Larson, Megan Ferguson, Adria Tennor, Yuka Takara, Kelly Lind, J.J. Watt


Trailer:

Kurzbeschreibung: Amy, verheiratet, zwei Kinder, berufstätig, hat es eines Tages satt, die perfekte Mutter, Ehe- und Karrierefrau zu sein und bis zum Rande der Erschöpfung von allen ausgenutzt zu werden. Sie schmeißt ihren treulosen Ehemann raus, wird gemeinsam mit zwei anderen überforderten Müttern zur bekennenden „Bad Mom“ und lernt, das Leben wieder zu genießen. Doch dabei legen sich die drei ausgerechnet mit den perfekten Hausfrauen an der Schule ihrer Kinder an...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Chev
07.02.18 - 21:19
Manches ist witzig, manches ist lahm, vieles ist übertrieben und vor allem ist der Film stinklangweilig.
Ich meine das Bad Moms nen Frauenfilm sein würde, war mir schon klar.
Also, für mich ist er nix. Öde und totaler quatsch. Gelacht habe ich nie, geschmunzelt... erinnere mich nicht.

Antwort abgeben

bones
12.02.17 - 23:41
Ich hatte keine Erwartungen an diesen Film und dennoch enttäuscht. Eine schöne Komödie hätte man draus machen können, aber die Macher bringen leider nur verbrauchte und schwache Gasgs auf den Plan, die man wirklich alle irgendwann und irgendwo schonmal gesehen hat. Natürlich darf auch die übergroße Moralkeule nicht fehlen, die dann das ganze Schiff endgültig sinken lässt. Da kann auch leider eine tolle Mila Kunis nichts mehr retten.
Zum Abspann kommt dann das Beste an dem Film. Die Hauptdarstellerinnen sitzen mit Ihren Müttern auf einer Couch und erzähle wie die Mütter ihre Kinder/Haupdarstellerinnen groß gezogen haben und was in deren Kindheit so passiert ist. Das ist der Moment, an dem der Film am ehrlichsten und interessantesten ist.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss