World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kommentar

Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

DEINE MEINUNG?


2017

Genre: Action, Abenteuer, Sci-Fi

Spieldauer: ~ 129 Minuten

Regie: Luc Besson

Cast: Cara Delevingne, Dane DeHaan, Rihanna, John Goodman, Ethan Hawke, Clive Owen, Rutger Hauer, Kris Wu, Emilie Livingston, Mathieu Kassovitz, Diva Cam, Sam Spruell, Alexandre Nguyen, Sand Van Roy, Herbie Hancock, Jonas Bloquet, Eric Lampaert, Alain Chabat, Sam Douglas, Anders Heinrichsen, Aurélien Gaya, Yun Lai, Roman Blomme, Mikael Buxton, Gavin Drea, Jean-François Lenogue, Réginal Kudiwu, Tristan Robin, Ben Mauro, Peter Eberst


Trailer:

Kurzbeschreibung: Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) sind Spezialagenten der Regierung und mit der Aufrechterhaltung der Ordnung im gesamten Universum beauftragt. Während der verwegene Frauenheld Valerian es auf mehr als nur eine berufliche Beziehung mit seiner schönen Partnerin abgesehen hat, zeigt ihm die selbstbewusste Laureline jedoch die kalte Schulter. Auf Anordnung ihres Kommandanten (Clive Owen) begeben sich Valerian und Laureline auf eine Sondermission in die atemberaubende, intergalaktische Stadt Alpha: einer Mega-Metropole, die Tausende verschiedener Spezies aus den entlegensten Winkeln des Universums beheimatet. Die siebzehn Millionen Einwohner von Alpha haben sich über die Zeiten einander angenähert und ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Vorteil aller vereint. Doch nicht jeder auf Alpha verfolgt dieselben Ziele – tatsächlich sind im Verborgenen Kräfte am Werk, die alle Bewohner der Galaxie in große Gefahr stürzen könnten…


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev
25.11.17 - 18:36
Der Film fing echt gut an. Grandiose Farben, phantasievolle Aliens und Welten. Ideal für große TV Geräte oder Leinwände.

... doch dann tauchen die Hauptdarsteller auf und man lernt die Charaktere schnell kennen. Das war für mich das Ende der Unterhaltung. Die gesamte Produktion zielt wohl eher auf ein Publikum bis 16 Jahre ab?
Total kindisch die Story, überzogen und mit Pubertät glasiert. Schrecklich und unerträglich empfinde ich Cara Delevingne alias Lauraline.
Ich hab mich dann echt durch den weiteren Verlauf gequält. Schließlich wollte ich ja noch den Auftritt von Rihanna sehen.
Aber sogar den Auftritt fand ich katastrophal.
Der Valerian soll ein Topspion im Rang eines Majors sein? Ha ha ha... der ist doch gerade erst aus den Windeln gestiegen.
Nein, nein, nein ... also dieser Film ist mal so gar nicht meins.

Antwort abgeben