World4You - Internet Services GmbH
 

2 Kommentare

27 Dresses

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Komödie, Romanze

Spieldauer: ~ 106 Minuten

Regie: Anne Fletcher

Cast: , Charli Barcena, Peyton List, Jane Pfitsch, Alexa Gerasimovich, Katherine Heigl, Jennifer Lim, Krysten Ritter, Brigitte Bourdeau, Judy Greer, Danielle Skraastad, Anne Fletcher, Marilyn L. Costello, James Marsden, Michael Ziegfeld

Kurzbeschreibung: Einmal Jungfer, immer Jungfer! Jane Nichols (Katherine Heigl) ist jung, hübsch, erfolgreich, aber immer noch Single. Zeit sich um das eigene Liebesglück zu kümmern hat sie allerdings nicht, da sie voll und ganz mit ihrer Leidenschaft, der Organisation von Hochzeiten, beschäftigt ist. 27 Mal war sie bereits die Brautjungfer, aber selbst nie die Braut! Als sich ihr Chef George (Ed Burns) in ihre jüngere, sehr attraktive Schwester Tess (Malin Akerman) verliebt und diese kurz darauf heiraten will, gilt es ein weiteres Fest zu planen. Es gibt nur ein Problem: Jane ist seit langem selbst in George verliebt. Und als auch noch der Hochzeitskolumnist Kevin (James Marsden) auf der Bildfläche auftaucht, ist das Gefühlschaos perfekt. Die Irrungen und Wirrungen rund um die Suche nach Mr. Right nehmen ihren Lauf und enden überraschend – für alle Beteiligten.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub
20.03.12 - 22:37
Sie selbst hat bereits 27 Hochzeiten organisiert, die flotte, kesse Jane (Katharina Heigl) war dabei bereits als Cowboy Mädchen oder im "Trachtenquandl", sowie im Brautjungfernkleid unterwegs.
Selbst als Flamenco Tänzerin war sie unwiderstehlich - nur die eigene Hochzeit steht noch immer aus.
Denn sie sehnt sich immer nach dem falschen und ihr Chef Georg (Burns) auf dem sie so abfährt, begreift einfach rein gar nichts und so stehen die Chancen nicht schlecht, das sie tatsächlich einmal als Übriggebliebene "Altjungfrau" endet. Aber Kevin (James Marsden) kommt ja auch noch..
Ein lieber, aber durchaus seichter Romantiklustspiel Minihit, recht nett und tatsächlich mit einigem Pfiff.
Komplett auf die Hauptdarstellerin ausgelegt und wer einfach nur ein klein wenig harmlos unterhalten werden möchte, ist hier durchaus richtig.

Antwort abgeben

lilly
11.11.08 - 21:55
Jane spielt die Rolle der gutmütigen Freundin, Schwester und Angestellten.... Sie erledigt die Organisation rund um die Hochzeiten ihrer Freundinnen und ist die rechte Hand ihres Chefs, in den sie verliebt ist, er jedoch weiß nichts von ihrer Liebe. So hat sie wenig Zeit für eigenes privates Leben. Dann taucht ein Kerl namens Kevin auf, der erst nach ein paar Anläufen, nicht nur die ewige Brautjungfer in ihr sieht, sondern den Menschen, der in ihr steckt.... bla, bla, bla. und welch Überraschung: es gibt wieder ein Happy-End! Was ist mit der Filmindustrie in Hollywood los? Weder schöne kitschige Liebesfilme noch richtig gruselige Horrorfilme bringen sie zustande. Entweder hab ich schon so viele Filme gesehen, dass es schon schwierig ist, eine Geschichte als komplett neuartig zu sehen, oder die lassen sich wirklich nichts mehr einfallen und produzieren einen Abklatsch nach dem anderen... Ich will wieder richtig lachen oder weinen können bei Filmen wie: "Wie ein einziger Tag", "Message in a bottle", "If only", "Stadt der Engel", "Rendezvous mit Joe Black"...

Antwort abgeben