Hosted by World4YouDienstag, 17. Juli 2018
Amazon Prime Filme
 

4 Kommentare

Bright

DEINE MEINUNG?


If there is a flicker of light there is hope.Bright

2017

Genre: Krimi, Fantasy, Sci-Fi

Spieldauer: ~ 117 Minuten

Regie: David Ayer

Cast: Will Smith, Noomi Rapace, Joel Edgerton, Chris Browning, Brad William Henke, Matt Gerald, Kenneth Choi, Ike Barinholtz, Alex Meraz, Happy Anderson, Veronica Ngo, Cle Shaheed Sloan, Lucy Fry, Dawn Olivieri, Daniel Moncada, Hans Marrero, Edgar Ramírez, Brandon Larracuente, Chelsea Rendon, Luis Moncada, Nea Dune, Andrea Navedo, Nadia Sloane, Craig Henningsen, Bobby Naderi, Derek Graf, Tiffany Tynes, Laura Vallejo, Pleasant Wayne, Isabella Sanchez


Trailer:

Kurzbeschreibung: Bright spielt in einer alternativen Gegenwart, in der Menschen, Orks, Elfen und Feen seit jeher zusammen die Welt bevölkern. Inmitten dieser Welt arbeiten zwei Cops mit sehr unterschiedlichem Hintergrund zusammen: Der eine ist ein Mensch namens Ward (Will Smith), der andere ein Ork namens Jakoby (Joel Edgerton). Eines Tages machen sie ihren nächtlichen Routine-Streifzug, der die Welt, die sie kennen, für immer verändern wird. Dabei haben sie nicht nur mit zwischenmenschlichen Differenzen, sondern auch mit einem feindlichen Ansturm zu kämpfen. Nur gemeinsam können sie eine junge Elfe und ein Relikt retten, das eigentlich in Vergessenheit geraten war und das – sollte es in die falschen Hände geraten – die ultimative Zerstörung verursachen könnte.


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


Anti78
06.03.18 - 21:26
Da ich Shadowrunner und Co nicht wirklich kenne, konnte ich recht unvoreingenommen an den Film gehen.

Fand ihn im Großen und Ganzen ganz gut. An manchen Stellen war er etwas zäh, aber durchaus unterhaltsam

Antwort abgeben

eichi
06.03.18 - 23:21
Kannst du mir hier die Verbindung erklären - "Shadowrunner" - verstehe ich grade nicht ...
Chev
26.12.17 - 13:58
Ich kann mich eichi nur anschliessen. (Zu) große Vorfreude. Hatte wesentlich mehr erwartet. Der Film hatte einige Längen und war oftmals sehr dunkel. Die Story ist nicht besonders. Selbst wenn man die soziale Kritik, die der Film anspricht, nicht außer Acht lässt, ist alles maximal ausreichend. Es fehlt das Besondere...

Antwort abgeben

eichi
26.12.17 - 11:26
Seeehhhrrr lange darauf gefreut!!! Die ersten Bilder haben mir sehr gut gefallen, auch die ersten Trailer war voll in Ordnung. Die weiteren haben mich dann schon etwas skeptisch werden lassen, doch - vor allem durch die Anfangseuphorie und dem Gedanken, dass ein Will Smith sich ja normalerweise nicht „unter Wert“ verkauft und Netflix sicher nicht umsonst so viel Kohle in die Hand nimmt - war die Freude auf den Film weiterhin sehr groß!

Dann war er endlich da, der 22. Dezember und zufällig - was bei mir nicht immer (fast kaum) der Fall ist, war am Abend auch die nötige Zeit dafür vorhanden. Der Film startet dann auch recht ansprechend, lediglich das Bild war mir an manchen stellen einfach zu dunkel. Es dauert eine Weile und die Story kommt endlich in Gang … doch welche Story wurde hier gewählt? Eine 08/15-Story, ein richtiger Einheitsbrei, den jeder „Koch“ zumindest ähnlich hingebracht hätte.

Leider, mal wieder, eine kleine Enttäuschung, vor allem, durch die Vorfreude darauf, die ich entwickelt hatte. Im Endeffekt ist der Film in Ordnung und man sollte Ihn sich bei Gelegenheit durchaus mal ansehen, aber der erhoffte Blockbuster, den sich Netflix mit der bisher größten Investition sicher erhofft hat, ist der Film leider nicht geworden.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss