HIDE
War Machine
65.0/100

1 Bewertung

War Machine

FILM • 2017


Regie: David Michôd

Darsteller/-innen: Brad Pitt, Ben Kingsley, Topher Grace, Sian Thomas, Griffin Dunne, Alan Ruck, Tilda Swinton, Scoot McNairy, Anthony Michael Hall, John Magaro, Justin Rosniak, Will Poulter, Josh Stewart, Meg Tilly, Anthony Hayes, Daniel Betts, Emory Cohen, Hassani Shapi, Aymen Hamdouchi, Jean-Pierre Lorit, Lakeith Lee Stanfield, RJ Cyler, Pico Alexander, Paolo Gasparini, Reggie Brown, Kola Bokinni, Derek Siow, Hopper Penn, Nicholas Jones, Simon Werner, Chris Lew Kum Hoi

Genre: Drama, Komödie, Krieg




Copyright: Netflix

In dieser für unsere Zeit so relevanten Kriegssatire voll schwarzem Humor zeichnet der Autor und Regisseur David Michôd (Animal Kingdom) den dramatischen Aufstieg und Fall eines US-Generals nach. Die Mischung aus Reality und bitterböser Parodie spielt mit der Frage, wo genau das Eine heute aufhört und das Andere anfängt. Es ist ein absurder Blick auf den siegessicheren Vormarsch einer geborenen Führernatur, der blindlings in die finsterste Torheit führt. Herzstück des Films ist Brad Pitts raffinierte Darstellung einer der polarisierendsten Figuren dieser Generation: des erfolgsverwöhnten, charismatischen Generals Stanley McChrystal, der wie ein Rockstar die Führung der NATO-Streitkräfte in Afghanistan übernahm, nur um von einem Journalisten mit einem schonungslosen Enthüllungsbericht zu Fall gebracht zu werden.



Passende Beiträge:

31.

MÄR

2017

Brad Pitt und Ben Kingsley im ersten Trailer zum Netflix-Film "War Machine"

31.03.2017

In dieser für unsere Zeit so relevanten Kriegssatire voll schwarzem Humor zeichnet der Autor und Regisseur David Michôd den dramatischen Aufstieg und Fall eines US-Generals nach. Die Mischung aus Reality und bitterböser Parodie spielt mit der Frage, wo genau das ...
lesen


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.217
20.06.17 - 10:11
Lustig, aber langweilig. Brad Pitt ist großartig. Der Film kommt einfach nicht in Gang und ist stinklahm.
Er nimmt den Krieg und die u.s. amerikanischen Strukturen gehörig auf's Korn. Nivauvoll, kritisch mit Kultpotenzial.

Zu keiner Zeit würde ich sagen das der Film schlecht ist. Im Gegenteil sogar. Ich hab oft gelacht und den Film gerne geschaut... und dennoch ist er einfach lahm und öde.

Antwort abgeben