Hosted by World4YouSamstag, 18. August 2018
 

1 Kommentar

Gefahr und Begierde

DEINE MEINUNG?


2007

Genre: Krieg, Drama, Romanze, Thriller

Spieldauer: ~ 153 Minuten

Regie: Ang Lee

Cast: Tony Leung Chiu Wai, Joan Chen, Anupam Kher, Wei Tang, Tsung-Hua Tuo, Su Yan, Liu Jie, Caifei He, Johnson Yuen, Ying-hsien Kao, Chih-ying Chu, Ruhui Song

Kurzbeschreibung: Nach seinem weltweit gefeierten und preisgekrönten Liebesdrama BROKEBACK MOUNTAIN kehrt der zweifache Oscar-Preisträger Ang Lee zurück mit einem neuen berauschend-sinnlichen Meisterwerk! Shanghai 1941, zur Zeit der japanische Besatzung. Durch einige Kommilitonen aus ihrer Universitäts-Theatergruppe kommt die junge Studentin Wang Jiazhi in Kontakt mit der chinesischen Widerstandsbewegung und wird für eine gefährliche Mission auserwählt. Ihr Auftrag: Sie soll die Gunst des skrupellosen Regierungsbeamten Yi erlangen, eines Kollaborateurs der verhassten japanischen Besatzer, und ihn in eine tödliche Falle locken. Wang schlüpft in die Rolle einer ebenso mondänen wie verführerischen bürgerlichen Dame und macht so die Bekanntschaft mit dem Ehepaar Yi. Der Plan scheint aufzugehen. Schon bald kann der sonst eher zurückhaltende und überaus misstrauische Yi kaum mehr seine Augen von der attraktiven Wang abwenden. Es beginnt ein geheime, leidenschaftliche Affäre. Doch aus körperlicher Lust entwickelt sich mehr und mehr ein obsessives Verhältnis und gefährliches Roulette der Gefühle und Begierden, in dem auch Wang sich immer weiter zu verlieren droht...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
02.11.10 - 20:27
Taking Woodstock oder Brokeback Mountain hat Regisseur Ang Lee auf die erfolgreichen Beine gestellt und auch hier
beeindruckt er wieder mit einem unglaublich satt bebilderten Erotikdrama, wo die bildhübsche Studentin Wan Jiazhi (Tang Wei) den Chef der Sicherheitspolizei Yi (Tony Leung Chiu-wai) für die Widerstandsbewegung mit ihren erotischen Reizen bezirzt.
Doch die Rechnung geht nicht wirklich auf, beide stürzen sich in einer ausschweifende Affäre der Sinneslust,
und torkeln mit Fortdauer des Filmes immer mehr in die unkontrollierbaren gemeinsamen Abhängigkeiten mit unberechenbaren und fatalen Folgen.
Dafür gabs den Goldenen Löwen in Venedig und eine Golden Globe Nominierung.
Eine geballte Sexbessenheitvariation mit Sadomasotouch und deren Folgen, in Überlänge aber stark zurecht gezimmert.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss