1 Kommentar

Der gute Göring

DEINE MEINUNG?


2016

Genre: Dokumentation, Geschichte

Regie: Kai Christiansen

Cast: Francis Fulton-Smith, Natalia Wörner, Barnaby Metschurat, Anna Schudt, Frank Glaubrecht, Renate Regel, Axel Gottschick, Lena Münchow, Thomas Ziesch, Michael von Burg, Anna von Berg, Rainer Frank, Brunhilde Löhner-Fischer, Agnes Lindström Bolmgren, Albert Göring, Helena Hentschel, Irena Steinfeldt, George Pilzer, Elisabeth Göring, Raphael Keric

Kurzbeschreibung: Der eine war überzeugter Nazi der ersten Stunde, bekannt als die Nummer zwei nach Adolf Hitler: Hermann Göring. Der andere rettete zahllose Menschen vor der Todesmaschine der Nazis, verschaffte ihnen falsche Pässe und finanzierte Widerstandsorganisationen: Albert Göring - der jüngere und bisher nahezu unbekannte Bruder. Das Doku-Drama beleuchtet das Verhältnis der beiden Brüder zueinander in fünf Akten. Sie zeigen die Görings an unterschiedlichen Stationen ihres Lebensweges. So trifft am Anfang ein gefallener Pilot und Fliegerheld ohne Perspektive auf einen Ingenieur mit Zukunft. Jahre später ist der eine ein prunksüchtiger Nazi-Fürst, der andere ein Heimatloser, wieder später einer ein Mörder, der andere ein Retter. Ein Entmachteter trifft auf einen Machtverächter - und schließlich, bei ihrer letzten Begegnung in einem alliierten Gefängnis, ein Verlierer auf einen Verlierer: Albert kommt erst nach vielen Jahren aus der amerikanischen Haft frei, die Ermittler glauben ihm die Geschichten von den geretteten Juden nicht. Albert kann beruflich nie wieder Fuß fassen, wird wegen seines Namens gemieden. Er stirbt mittellos 1966 mit 71 Jahren, ohne dass seine Rettungsaktivitäten im Zweiten Weltkrieg von der deutschen Öffentlichkeit anerkannt wurden.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmosoph
30.08.17 - 10:49
Das Verdienst des Films liegt einzig und allein darin, auf die Person Albert Göring aufmerksam gemacht zu haben - treffend dazu der Filmtitel: 'Der gute Göring'. Ja, die wenigsten wissen, dass Hermann Göring einen Bruder hatte, der sich für Juden und politisch Verfolgte eingesetzt hat und deshalb auch von der Gestapo verhaftet wurde.
Aber die Umsetzung dieser sehr sehr interessanten Geschichte ist schlichtweg komplett misslungen. Man entschied sich nicht für eine 'normale' Dokumentation, sondern für eine Mischform - dokumentarische Elemente mit Zeitzeugen und nachgestellten bzw. -gespielten Szenen. Und diese Nachstellungen sind schlichtweg eine Katastrophe - jede 'Reich und Schön'-Folge ist besser gespielt. So mischt sich unter den Ärger der katastrophalen Darstellerleistungen (die, zu ihrer Verteidigung, vollkommen 'auf dem Reißbrett' entworfene, unrealistische Dialoge sagen müssen) auch zunehmende Ermüdung, die nur selten dem Interesse weicht, wie das Ganze für Albert Göring eigentlich ausgegangen ist.
Historiker und Historikerinnen sollten über diese Geschichte dennoch Bescheid wissen, alle anderen können sich diesen Geschichtssoap bitte sparen.

Antwort abgeben


Detailsuche:
Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Filmkritiken:

kurenschaub

kurenschaub
4.592 Filmkritiken

  • Chev Chev1.108
  • 8martin 8martin1.098
  • Filmfreak Filmfreak942
  • eichi eichi353
  • Filmosoph Filmosoph292
  • Kiddow Kiddow262
  • Anti78 Anti78144
  • AmanRu AmanRu144
  • Anthesis Anthesis123