World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kommentar

Cuba and the Cameraman

DEINE MEINUNG?


2017

Genre: Dokumentation

Spieldauer: ~ 113 Minuten

Regie: Jon Alpert


Trailer:

Kurzbeschreibung: Der Emmy-gekürte Filmemacher Jon Alpert porträtiert das Schicksal dreier kubanischer Familien über vier turbulente Jahrzehnte in der kubanischen Geschichte hinweg.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev
27.11.17 - 21:03
Eine grandiose Dokumentation über 3 Jahrzehnte Kuba's Geschichte.
Jon Alpert besucht Kuba und lernt die Menschen kennen. 3 Familien begleitet er immer wieder bei seinen Besuchen und dokumentiert sehr realistisch ihr Leben und damit die Auswirkungen der Geschichte Kubas auf die Einwohner.
Alpert gelingt es die unvergleichliche Herzlichkeit der Kubaner einzufangen, deren Lebensfreude und ihre ganz eigene Art mit Problemen und sogar der Sorge ums Überleben umzugehen.
Es gibt in vielen Ländern Armut, Not und Elend - aber in keinem Land sind die Menschen trotzdem so dankbar und glücklich wie auf Kuba.
Jon Alpert versteht es genau die richtigen Phasen zu bestimmen. So filmt er beispielsweise immer spontan den Inhalt des Kühlschrankes. Der oft leer oder sogar defekt ist, aber anhand dessen erkennt der Zuschauer den Wohlstand oder sie imense Armut der Einheimischen. Die Kubaner sind unglaublich sympathisch und genau das ist das fesselnde und das grandiose an dieser Reportage. Emotional versunken liebt und leidet man die gesamte Filmlänge hindurch.

Derzeit exklusiv auf Netflix zu sehen, daher empfehle ich jedem mit aktivem Account die Chance zu nutzen, um mehr über Kuba zu erfahren. Ein Muss nicht nur für Kubafans.

Antwort abgeben