HIDE

Hostage - Entführt

Amazon IMDb


Hostage - Entführt
68.9/100
FILM

Produktionsjahr: 2005

Spieldauer: 1 Std. 49 Min.

Regie:

Darsteller/-innen: Bruce Willis, Kevin Pollak, Jonathan Tucker, Ben Foster, Christina Cabot, Jimmy Bennett, Johnny Messner, Glenn Morshower, Robert Knepper, Michelle Horn, Marshall Allman, Serena Scott Thomas, Rumer Willis, Kim Coates, Tina Lifford, Ransford Doherty, Marjean Holden, Michael D. Roberts, Art LaFleur, Randy McPherson, Kathryn Joosten, John Ingle, Jamie McShane, Chad Smith, Scott Allan Campbell, Jane McPherson, Phil Shuman

Genre: Drama, Krimi, Mystery, Thriller


Jeff Talley (Bruce Willis) war bisher im Los Angeles Police Department zuständig für Verhandlungen mit Geiselnehmern. Doch als eine Geiselnahme in einer Katastrophe endet, bei der eine junge Mutter und ihr Kind umkommen, ist Talley am Boden zerstört. Er verlässt Los Angeles und nimmt den weniger aufreibenden Job als Polizeichef der Stadt Bristo Camino in Ventura County an, wo die Kriminalitätsrate vergleichsweise niedrig ist. Drei jugendliche Kriminelle verfolgen eine Familie auf dem Heimweg, weil sie deren Wagen stehlen wollen – sie landen allerdings unversehens am falschen Tag im falschen Haus: Plötzlich sitzen sie am Stadtrand in einer millionenschweren Villa fest, die dem korrupten Buchhalter Walter Smith gehört: Die drei geraten in Panik und nehmen Smith und seine beiden Kinder als Geiseln – was Talley in genau die Situation bringt, die er für den Rest seines Lebens vermeiden wollte. Bald darauf übergibt Talley den Geiselfall dem Sheriff von Ventura County – er will selbst nichts damit zu tun haben. Auf dem Anwesen befinden sich allerdings elektronisch abgespeicherte Informationen, die einen geheimnisvollen Verbrecherring und seine Machenschaften bloßstellen könnten. Die Ganoven schrecken vor nichts zurück, um unerkannt zu bleiben – und dazu gehört auch, dass sie Talleys Frau und Tochter als Geiseln nehmen, um ihn zu zwingen, die gerade abgetretene Leitung in der Verhandlung mit den Geiselnehmern in der Villa wieder zu übernehmen. Weil derart viel auf dem Spiel steht, wird die Situation für Talley immer brisanter – und gefährlicher, als er sich in seinen schlimmsten Albträumen vorstellen konnte.