HIDE
Aquaman
66.0/100

Aquaman

FILM • 2018


Regie: James Wan

Darsteller/-innen: Graham McTavish, Willem Dafoe, Dolph Lundgren, Nicole Kidman, Patrick Wilson, Jason Momoa, Temuera Morrison, Michael Beach, Amber Heard, Yahya Abdul-Mateen II, Winnie Mzembe, Jon Quested, Tahlia Jade, Kaan Guldur, Ludi Lin, Alice Lanesbury, Patrick Cox, Dylan Stumer, Gabriella Petkova, Connor Zegenhagen, Braden Lewis, Vincent B. Gorce, Daniel Goodwin, Otis Dhanji, Luke Owen

Genre: Abenteuer, Action, Sci-Fi



In „Aquaman“ mit Jason Momoa in der Titelrolle geht es um die Vorgeschichte des halb menschlichen Atlanters Arthur Curry, der sich seinem Schicksal stellen muss, um herauszufinden, wer er wirklich ist: Verdient er es überhaupt, die ihm von Geburt an zustehende Königswürde anzunehmen?


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.217
06.03.19 - 16:08
Als Batman (Ben Affleck) Arthur Curry aufspürt und ihn um seine Hilfe bittet, bleibt der Beschützer der Meere stur und drängt Bruce Wayne gegen die Wand. Anstatt sich zu wehren, entgegnet dieser: "Ich habe gehört, du kannst mit Fischen reden".


Jason Mamoa ging an den Start um Aquaman wieder cool zu machen. Sein Bad Boy Aussehen sollte dabei unterstützen. Daher habe ich mir den Film mal gegeben und habe dafür schon auf der Suche nach Mitzuschauern häufig nur Spott geerntet. Als eingefleischter Filmfan trotzte ich natürlich den Sprüchen.
... doch sie sollten Recht behalten.

Aquaman cool zu machen misslang in meinen Augen gründlich. Bereits nach der ersten Szene in der Arthur in Action tritt dachte ich
"Oh Herr, bitte lass das noch besser werden!!!" Aber nein - wurde es nicht.
Was der Zuschauer zu sehen bekommt ist ein CGI-Kugelhagel in dem sich irgendwo eine Märchenstory verbirgt. So beginnt die Handlung mit einer Lovestory. Die Unterwasserkönigin strandet und wird vom Leuchtturmwächter aus dem Meer gefischt. Zack - Liebe. Daraus resultierend entsteht der kleine Aquaman. Der fortan Prinz der Meere ist. Doch Atlantis lässt Mama und Papa nicht in Ruhe und will AquaMom zurück in die Untiefen holen... und so weiter und so weiter.

Die Story ist nicht sehr konsequent. Eher chaotisch. Aquaman wird hierbei ziemlich übertrieben inszeniert. Ein Wechsel zwischen schnulzig und übertriebenen Kampfszenen in Bud Spencer Manier. Cool ist dabei allerdings gar nichts. Ich musste eher schmunzeln.
Das ganze Drumherum ist ebenfalls ziemlich übertrieben oder viel mehr überladen. Überdimensionale Seepferden in Kettenhemdchen, Aligatoren mit Stahlpanzern und Krebse die ... ach lassen wir das.
Stürzen sich jedenfalls diese ganzen Tiere der Meerestiefen in den Kampf, dann verliert der Cineast schnell den Überblick und weiß gar nicht wohin er zuerst schauen soll.
Fraglos ist alles zunächst sehr schön animiert, aber auf den zweiten Blick dann auch wieder übertrieben mit einigen Schwächen. Das Schimmern, Flimmern und schwimmen der Unterwasserwelt und deren Strömungen ist nicht sehr gut gemacht und hat Schwächen. Alles wirkt dazu sehr psychodelisch-melodramatisch.
Die Unterwasserstadt Atlantis allen voran. Alles sehr farbenfroh aber nicht so wirklich stimmig.

Schauspielerisch kann Jason Mamoa schon punkten. Hauptsächlich aber denkt man sich "Junge, der Kerl ist aber in seinen Körper schon sehr selbstverliebt...." Dennoch macht er seine Sache noch mit am Besten. Die immerschöne Nicole Kidman ist auch noch zu erwähnen, während alle anderen nur so viel tun, wie nötig. Entweder wurde ihnen nicht genug bezahlt und sie strengen sich deswegen nicht an oder sie haben sich bereits gedacht, dass der Film insgesamt nur durchschnittlich sein wird und haben gedacht es reicht wenn sie ein wenig unter ihren Möglichkeiten bleiben.

Insgesamt hat ich nach der Sichtung nur ein Wort im Kopf: Furchtbar.
Im Nachhein betrachtet hatte der Streifen aber auch einige Höhen und wirklich gute Momente. Dazu geeignet das Image des Aquaman aufzupolieren ist diese Produktion allerdings nicht. Im Gegenteil. Es hat eher dazu beigetragen alle Vorabkritiker zu bestätigen.
Aquaman kann eben Batman, Ironman, Superman und Co doch nicht das Wasser reichen.

Antwort abgeben