Hosted by World4YouSonntag, 18. November 2018
 

1 Kommentar

Die Wendeltreppe

DEINE MEINUNG?



Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
11.09.18 - 17:39
Robert Siodmak hat diesen s/w Klassiker unter den Thrillern nach Plot und Machart so perfekt gestaltet, dass er nicht nur immer noch den berühmten Gänsehaut-Effekt hat, sondern er kann auch als Vorlage für mögliche Epigonen gelten. Hinzu kommt ein Touch von Film Noir.
In jeder Einstellung wechseln Schattenspiele an den Wänden und verstärken wunderbar den Gruseleffekt. Auch der Titel, der mehrfach zum Einsatz kommt, wird zur Spannungssteigerung eingesetzt.
Es beginnt mit einem Film im Film, den das stumme Dienstmädchen Helen (Dorothy McGuire) im Kintop sieht. Hier geschieht aus dramaturgischen Gründen ein Mord.
Im Haus von Professor Warren (George Brent) leben ein paar Figuren, die alle für den nächsten Mord in Frage kommen. Das Opfer ist die schöne Sekretärin Blanche (Rhonda Fleming), hinter der alle Männer des Hauses her sind. Warrens bettlägerige Mutter (Ethel Barrymore) wird von Helen gepflegt.
Das Personal des Hauses sorgt in guter, alter Shakespeare Manier für Komik. Hier ist es neben der korpulenten Krankenschwester Bertha (Sara Allgood) vor allem die Köchin Mrs Oates (Elsa Lanchester) sowie ihr Mann (Rhys Williams) der Helen schützen will, ebenso sie Dr. Parry (Kent Smith).
Einer nach dem anderen verlässt wegen Besorgungen das Haus, bis Helen mit dem Professor allein ist. Den verdächtigen Stiefbruder hat sie eingeschlossen. Sie will Hilfe am Telefon holen. Doch sie hat durch einen Schock ihre Stimme verloren. In den Keller geht es eine Wendeltreppe hinab. Und zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als es Gasbeleuchtung gab, nahm man da eine Kerze mit. Draußen tobt der Sturm, jemand steht hinter einem Vorhang, man sieht seine Schuhe und seinen Blick durch ein Loch. Der Donner rollt.
Selbst als sich der Mörder outet, gibt es noch eine Riesenüberraschung von der bettlägerigen Mrs Warren. Auf ihren Nachttisch lag immer schon ein Revolver. Für die Romanze Helen Dr. Parry ist leider keine Zeit mehr. Nur ihre Stimme findet sie wieder. Hochspannung voller Emotionen. Ein Meisterwerk von 1945!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss