HIDE
Dumbo
85.0/100

Dumbo

FILM • 2019


Regie: Tim Burton

Darsteller/-innen: Eva Green, Danny DeVito, Alan Arkin, Colin Farrell, Douglas Reith, Joseph Gatt, Sandy Martin, Michael Keaton, Roshan Seth, Michael Buffer, Deobia Oparei, Lucy DeVito, Lars Eidinger, Bern Collaco, Kamil Lemieszewski, Angela Ashton, Christian Wolf-La'Moy, Zak Holland, Bernardo Santos, Jessie Vinning, Suan-Li Ong, Vincent Andriano, Jo Osmond, Sharon Rooney, Nico Parker, Finley Hobbins

Genre: Familie, Fantasy, Zeichentrick



Das Leben des ehemaligen Zirkusstars Holt Farrier (COLIN FARRELL) ist aus den Fugen geraten, seit er aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Zirkusbesitzer Max Medici (DANNY DEVITO) stellt ihn ein, um für einen neugeborenen Elefanten zu sorgen, dessen übergroße Ohren ihn zur Zielscheibe für Hohn und Spott machen. Doch als Holts Kinder Milly (NICO PARKER) und Joe (FINLEY HOBBINS) herausfinden, dass Dumbo fliegen kann, setzt nicht nur die angeschlagene Zirkustruppe ihre Hoffnungen in den kleinen Dickhäuter. Der überzeugungskräftige Unternehmer V.A. Vandevere (MICHAEL KEATON) und die charmante Luftakrobatin Colette Marchant (EVA GREEN) treten ebenfalls auf den Plan.


Passende Beiträge:


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.636

NEWS
1.456

FORUM
661
07.04.19 - 20:55
Für `s erste war die neue Real Verfilmung heute im Megaplex sehr gut besucht. Neben mir eine junge Mutter mit vierjährigem Töchterl, wo ich mir schon was dabei dachte, denn der Film ist ab sechs, wird aber für Achtjährige empfohlen und dies nicht zu Unrecht.
Der neue Dumbo ist düster, gibt viel von der Atmosphäre und dem menschlichen Innenleben in einem Zirkus preis und der langohrige fliegende Elefant Dumbo ist bestenfalls das Aushängeschild der anspruchvollen Story, welche der zuletzt etwas glücklos agierende Tim Burton bemerkenswert ordentlich hingekriegt hat.
Die Darsteller verstehen ihr Handwerk, Dekor, Computeranimationen und fühlbare Zirkusluft sind herrlich mit anzuschauen, DannyDeVito als Zirkusdirektor, die beiden Holt Kinder Nico und Finley haben mir am allerbesten gefallen. Dunkle Machenschaften, geheime Absprachen und merkbare Tierfeindlichkeit kombiniert mit schrägen negativen Gedanken machen die zuweilen echt ungute Gesamtstimmung des trotzdem erstklassigen Streifens aus, der so gar nichts mehr mit dem hervorragenden, jedoch triefend süßen Dumbo aus den vierziger Jahren gemeinsam hat.
Das kleine Mädchen saß mittlerweile fest auf dem Schoß der jungen Mama und umklammerte sie. Beide hatten wohl vor dem Kinobesuch die Vorlage von einst in Erinnerung.
Bis zum spannenden Ende liefert der Fantasyfilm immer wieder Klasseleistungen ab und so richtig Freude kommt auf, als all die Bösewichter der unerwarteten Handlung ernsthafte Probleme bekommen. " Der Prinz der Lüfte Babyelefant Dumbo" ist mit seinen Flugkünsten dann schon längst ein großer Star der Manege geworden und bezaubert zusammen mit der feschen Beiflüglerin Eva Green nicht nur das Zirkuspublikum, sondern auch die Leute im Kinosaal. Die 3 D Version macht das prickelnde Erlebnis noch um einen Touch besser und als am Ende dann alles so richtig gut wird, macht sich auch in mir und meinen mitgebrachten jungen Zusehern satte Zufriedenheit breit. Dumbo ist gänzlich anders als erwartet , hat aber durch Ehrlichkeit und großen Mut ein hohes Qualitätslevel erreicht und mich dadurch ungemein begeistert.

Antwort abgeben