World4You - Internet Services GmbH
 

1 Kritik   3 Kommentare

Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes

DEINE MEINUNG?


1981

Genre: Abenteuer, Action

Spieldauer: ~ 111 Minuten

Regie: Steven Spielberg

Cast: Harrison Ford, Karen Allen, Paul Freeman, Ronald Lacey, John Rhys-Davies, Denholm Elliott, Alfred Molina, Wolf Kahler, Anthony Higgins, Vic Tablian, Don Fellows, William Hootkins, Bill Reimbold, Fred Sorenson, Patrick Durkin

Kurzbeschreibung: Indiana Jones, ein junger Archäologe, schreckt vor keiner Gefahr zurück, um historische Schätze zu bergen. Kaum ist er dem heißen Dschungel Südamerikas mit einem uralten, geheimen Inkaschatz entkommen, da wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn. In Ägypten begibt er sich auf die Suche nach einer geheimnisvollen Bundeslade, welche die original Steinplatten von Moses 10 göttlichen Geboten enthält. Nicht die historische Bedeutung ist das reizvolle an dieser Aufgabe, sondern eine geheimnisvolle übermenschliche Kraft, die sich derjenige zunutze machen kann, der die Truhe besitzt. Diese Tatsache fordert auch einen anderen Mann heraus, der mit solchen Mächten ausgestattet Herrscher über die Welt werden könnte: Adolf Hitler. Er schickt seine besten Männer, um Indiana Jones zuvorzukommen. Wilde Verfolgungsjagden durch drei Kontinente und bisher nie gezeigte Spezial-Effekte machen diesen Film zu einem grandiosen Erlebnis.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


kurenschaub
12.04.10 - 19:25
Man glaubt es kaum, der bereits in Star Wars so erfolgreiche Hahn Solo alias Harrison Ford geht mit einem Riesenknüller heir in die nächste Runde. Sauspannend und extrem gut.
Popkornkino in Vollendung.

Antwort abgeben

Filmfreak
23.08.08 - 11:30
Dieser Film ist für mich die Erschaffung eines wunderbaren Abenteuerhelden mit seinem Markenzeichen seinem Fedora (Filzhut) und seiner Peitsche,egal wie sie alle heißen ob Tomb Raider,Die Mumie,Quatermain oder Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten und und und...in diesen Filmen finden alle ihren Ursprung in der Indiana Jones Reihe!
Indiana Jones wurde demnach unter dem bürgerlichen Namen Henry Walton Jones geboren.1922 promovierte er an der Universität von Chicago und arbeitet nicht nur als ruhiger Wissenschaftler an der besagten Uni,sondern reist als Abenteurer um die Welt.
Er beschäftigt sich mit religiösen und okkulten Phänomenen und sucht in seinen Abenteuern nach legendären Reliquien.So sucht er in diesem ersten Film die Bundeslade.
Die ersten 3 Filme sind in den 1930er-Jahren angesiedelt von der Geschichte und so treten in diesem Abenteuer wie auch in Teil 3 die Nazionalsozialisten als Gegner von Indy auf.
Hier machten Steven Spielberg & George Lucas mal wieder alles richtig und wie schon eichi schrieb,so finde und sehe ich es auch,Harrison Ford ist diese Rolle des Archäologen wie auf den Leib geschrieben.
Der Film unterhält einen sehr gut,mit dementsprechenden Dialogen.Was mir auch noch an dieser Filmreihe gefällt,ist die Tatsache das diese Reihe auch schon für ein etwas älteres Publikum gemacht wurde,Teil 1 & 2 sind ab FSK 16 freigegeben und nicht so wie die heutigen Abenteuerfilme alle ab FSK 12 freigegeben.
Dieser erste Teil von vieren bis dato,gewann 4 Oscars,bei 20 Millionen Dollar Produktionskosten spielte dieser weltweit 384 Millionen Dollar ein.
Laut einer IMDb-Umfrage gehört dieser Film zu den 20 besten Filmen aller Zeiten.
Das American Film Institute wählte die Indiana Jones Figur auf Platz zwei der größten Filmhelden und diesen Film auf Platz 60 der 100 besten amerikanischen Filme aller Zeiten.
Diese Filmreihe beinhaltet all dies,was einen solchen Abenteuerfilm ausmacht,daher vergebe auch ich diesem Film ein "Meisterwerk"!

Antwort abgeben

eichi
03.06.08 - 15:38
ein grandioser abenteuerfilm - nicht umsonst sollten diesem meisterwerk noch drei weitere filme folgen. schon alleine die titelmelodie ist so bekannt, das bereits nach ein paar sekunden jederman die melodie diesem film zuordnen kann. auch mit harrison ford wurde damals ein glücksgriff gemacht, denn er scheint wie geboren zu sein, für die rolle des archäologen indiana jones. natürlich hat auch regisseur steven spielberg seinen beitrag zu diesem tollen film geleistet.

ein absoluter pflichtfilm, den jeder filmfan gesehen haben sollte!

Antwort abgeben