Hosted by World4YouSonntag, 18. November 2018
 

1 Kommentar

Der blaue Max

DEINE MEINUNG?



Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


8martin
08.11.18 - 11:04
Fliegerheldenepos aus dem 1. Weltkrieg, als man noch auf Sicht flog und Mann gegen Mann sowohl am Boden als auch in der Luft kämpfte. Es beginnt mit den Anfängen der Karriere von Leutnant Stachel (George Peppard), der Lust und Talent zum Fliegen hat und da er aus einfachen Verhältnissen stammt, eine Chance sieht, nach oben zu kommen. Das wird ganz ordentlich herausgearbeitet. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf den spektakulären Luftkämpfen. Hier ist es die Rivalität zwischen Stachel und Fliegerass von Klugermann (Jeremy Kemp) mit der das veranschaulicht wird. Streiflichter treffen die klassische Soldatenehre in Sätzen wie ‘Der tote Feind verdient Achtung‘. Auch dass der erfolgreiche Held des Luftkampfes zu Propagandazwecken missbraucht wird ist ein typisches Zeichen jener Zeit.
Der Knaller aber ist Ursula Andress als Baronin Käti von Klugermann. Der ganze Clan kommt ins Spiel und besiegelt Stachels Bruchlandung. Hier kann die Andress sogar schauspielerische Qualitäten beweisen. Wenn ihr Ehemann General Baron von Klugermann (James Mason) (im Deutschen ein nettes Wortspiel mit dem Namen!) ihr mitteilt, dass sie gerade ihren zweiten Lover verloren hat. Da gelingt es ihrer Mimik – und das ist selten – lachend zu weinen oder weinend zu lachen – je nachdem von welcher Seite man das Drama betrachtet.
Die Schlusssequenz ist der stärkste Teil des Films, der in vielen Rollen mit deutschen Darstellern besetzt ist. Stille Kamerafahrten, stumme, vielsagende Blicke werden hin und her geworfen. Die eigentliche Tiefe der Problematik überlässt der Film dem Zuschauer. Der erfährt nichts über den Inhalt des Telefonats zwischen General Baron von Klugermann und Hindenburg. Man kann sich nur einen Reim drauf machen, wenn man die Reaktionen richtig deutet. Stachel war ein Eindringling, der nicht ins Offizierscorps gehörte.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss