HIDE
bayala - Das magische Elfenabenteuer
50.0/100

1 Bewertung

bayala - Das magische Elfenabenteuer

FILM • 2019


Regie: Aina Järvine, Federico Milella

Darsteller/-innen: Franciska Friede, Rebecca Becker, Kathryn Cahill, Vibe Jones, Olivia Manning

Genre: Abenteuer, Fantasy, Zeichentrick




Copyright: © Universum Film

Die Elfenwelt bayala ist ein Land der Magie, bevölkert von unterschiedlichen Elfenstämmen, die im Einklang mit der Natur leben. Riesige Blüten und zauberhafte Pflanzen bieten ihnen auf magische Weise Unterkunft und Nahrung. Im Blütenpalast der Sonnenelfen herrscht anlässlich der Krönungszeremonie von Prinzessin Eyela Hochbetrieb. Doch die Krönung fällt in eine schwere Zeit: Das „Welken“ der wundersamen Pflanzen breitet sich unaufhaltsam aus. Auch die magischen Drachen sind nahezu ausgestorben und mit ihnen die Magie von bayala. Natur und Leben schwinden - bayala ist in Gefahr. Als ein Drachenei gefunden wird, kommt Hoffnung auf. Wenn die verfeindeten Elfenstämme ihre Kräfte bündeln und die magischen Drachen wieder heimisch werden, kann die Rettung von bayala doch noch möglich sein. Damit dies gelingt, treten Prinzessin Surah und ihre Gefährten eine abenteuerliche Reise an, die sie nicht nur in die fernen Drachenberge, sondern auch zu Ophira, der gefährlichen Schattenkönigin, führt.



Passende Beiträge:

17.

JUL

2019

Trailer zum animierten magischen Elfenabenteuer

17.07.2019

Eine Welt voller zauberhafter Elfen, majestätischer Drachen und fantastischer Abenteuer erwartet uns ab dem 24. Oktober 2019 im Animationsspaß bayala - Das magische Elfenabenteuer in den hiesigen Kinos. Gehen wir gemeinsam mit Prinzessin Surah (gesprochen von ...
lesen


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.684

NEWS
1.488

FORUM
661
03.11.19 - 17:53
Grenzenlos langweilig ist es im Land der Sommer und Schattenelfen. Zugeben darf man. dass die Animation hinhaut und die Landschaften inkl. Riesenprimelwiese großartig auf die Leinwand kommen. Aber ansonsten ist dieses Abenteuer grenzenlos öde, erst in einer knappen Stunde beginnt sich die träge Story ein wenig zu bessern und spätestens bei dem Schiffsritt über die aufgebrachten Wellen wird es eine Kurzstrecke sogar wirklich spannend. Aber bald schon ist das Werk auch wieder zu Ende, meine drei Enkerl schälen sich unspektakulär aus den Sitzen, über die Dauer der gesamten Elfenzaubererei habe ich im Kino dreimal ein gedämpftes Lachen vernommen. Spitzenunterhaltung für Kids sieht da tatsächlich wesentlich anders aus. Das war wohl gar nichts!

Antwort abgeben