Hosted by World4YouDienstag, 21. August 2018
 

1 Kommentar

Die Bartholomäusnacht

DEINE MEINUNG?


1994

Genre: Biographie, Drama, Romanze, Geschichte

Spieldauer: ~ 139 Minuten

Regie: Patrice Chereau

Cast: Asia Argento, Thomas Kretschmann, Daniel Auteuil, Isabelle Adjani, Vincent Perez, Jean-Hugues Anglade, Pascal Greggory, Jean-Philippe Ecoffey, Miguel Bose, Jean-Claude Brialy, Virna Lisi, Albano Guaetta, Dominique Blanc, Claudio Amendola, Julien Rassam

Kurzbeschreibung: Margot, Schwester von Charles IX., König von Frankreich, und Tochter von Catherine de Medicis, wird gegen ihren Willen mit dem protestantischen König Henri de Navarre verheiratet. Inmitten von Intrigen und Tod stellt sie sich auf die Seite der verfolgten Protestanten und auf die ihres Mannes. Aber ihre Liebe gehört einem anderen...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


kurenschaub
25.05.12 - 11:07
In den frühen Morgenstunden des 24. August 1572, den Namenstag von Sankt Bartholomäus und nur wenige Tage nach der (erzwungenen) Hochzeit von der streng katholischen Margot Medici (Isabella Adjani) - Schwester des Königs - und dem protestantischen Heinrich von Navarra (Daniel Auteuil) beginnt ein irrsinniges Massaker an
den Hugenotten in Paris - Margot wird Zeugin desselben und bewahrt den protestantischen Adeligen Boniface de la Molne ( Vincent Peres), welcher sich in ihre Gemächer flüchtet, vor dem sicheren Tod....
Ein aufrüttelndes, brillantes. mitreißendes cinematisches Monumentalereignis und einer der größten Erfolge des französischen Kinos.
Das Massaker der französischen Katholiken an den Protestanten, die sexuellen Exzesse, Mord - aufopfernde Liebe in historisch wahrheitsgetreuen und wuchtigen Bildern umgesetzt, formal überragend und in höchster Qualität, darstellerisch vor allem durch Isabelle Adjani und Virna Lisi (als Katharina von Medici) gnadenlos beeindruckend umgesetzt. Hauptdarstellerin Adjani forderte während des Drehs ihren Filmpartner Hugoes Anglade (als König Karl der IX) auf, sie nicht zu schonen und gewalttätiger und heftiger auf sie einzuschlagen.
Der zutiefst unter die Haut gehende Film (mit satten 139 Minuten Spielzeit, welche aber NIE langweilig sind) erhielt den großen Preis der Jury in Cannes 1995, Virna Lisi den Preis für die beste Darstellerin, zusäzlich gewann der Movie auch noch fünf Cesars (einer an Adjani), welche als die höchste Auszeichnung in Frankreich gelten. Ein Streifen für die Ewigkeit!
Und selten das ein Film nach der grandiosen Buchvorlage von Alexandre Dumas in so unübertrefflicher Meisterhaftigkeit wie durch Patrice
Chereau und dem schier entfesselten Darstellerensemble umgesetzt wurde.
SO GUT KANN FILM AUßERHALB DER ÜBLICHEN MAINSTREAM - KOMMERZKISTE SEIN!
"Mein Gott, ich komme zu dir ohne Zepter und Krone, vergiss die Verbrechen des Königs."
Und die schlichte, immens ergreifende Sakralmusik bohrt sich unaufhaltsam in meine Gefühlswelt. -

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss