3 Kommentare

Blade

DEINE MEINUNG?

Dazu passend:
63
Blade II, 2002
65
Blade Trinity, 2004

1998

Genre: Horror, Fantasy, Action

Spieldauer: ~ 105 Minuten

Regie: Stephen Norrington

Cast: Wesley Snipes, Kris Kristofferson, Stephen Dorff, Tim Guinee, Donal Logue, Traci Lords, Udo Kier, Sanaa Lathan, Shannon Lee, Arly Jover, Carmen Thomas, Kevin Patrick Walls, Eric Edwards, Donna Wong

Kurzbeschreibung: Nacht für Nacht tobt in Los Angeles ein Krieg, in dessen Mittelpunkt ein unerschrockener Kämpfer steht: Blade! In der Nacht seiner Geburt wurde seine Mutter von Vampiren umgebracht. Der Beginn eines einzigartigen Schicksals: Blade ist halb Mensch, halb Vampir. Er kämpft mit der Stärke beider Welten und hat keine ihrer Schwächen. Und nun zieht er in die blutige Schlacht, um den Schmerz seiner Mutter zu rächen. Blades größter Feind im Kampf gegen die nächtlichen Killer ist Deacon Frost, ein junger Vampir, der nur von seinem unstillbaren Macht- und Bluthunger getrieben wird. Sein Ziel: die totale Vernichtung der Menschheit!


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


kurenschaub
03.05.10 - 14:38
Einen meiner Söhne hat Blade begeistert. Er verträgt es ziemlich heftig, ich habe mich aber nicht besonders wohl gefühlt bei dieser Blutorgie, na ja ist halt eher für jüngere Semester, gut gemacht, natürlich, aber nicht für jeden!

Antwort abgeben

Anti78
20.12.09 - 09:39
Wesley Snipes ist einfach nur cool. Auch wenn er bei den Actionszenen die Sonnenbrille mit Klebeband befestigen musste. Unbedingt uncut anschauen.

Antwort abgeben

Filmfreak
23.07.08 - 19:02
So nun begann ich wieder einmal hier für das Forum mit der Blade-Trilogie.Die Reihe fasziniert mich immer wieder aufs neue.Es ist der erste Film einer Trilogie,welche auf den bekannten Marvel-Comic gleichen Namens basiert.

Eines sollte man als Info vorne weg schicken:
In dieser Comicverfilmung wird ein verändertes Bild von Vampiren erschaffen bezüglich des biologischen Aspektes sowie der Gesellschaftlichen Aspekte die ich wie folgt einmal aufzählen möchte.

# Biologische Aspekte
:

-Die Vampire sterben nur noch durch UV-Strahlung,Knoblauch,Silber,oder die Zerstörung eines lebenswichtigen Organs (z.B.das Herz).
-Das Knoblauch führt bei den Vampiren zu einem anaphylaktischen Schock.
-Die alte Tradition das Vampire von christlichen Zeichen abgeschreckt werden,wurde hierbei nicht mehr aufgegriffen.
-Die Vampire müssen in diesem Film Blut saugen um ihren Mangel an Hämoglobin auszugleichen.
-Die weiblichen Vampire können wie die Menschen gebären,was somit auch einen menschlichen Sexualverkehr voraussetzt.

# Gesellschaftliche Aspekte:

-Vampire haben geheime Verträge mit nicht näher beschriebenen menschlichen Entscheidungsträgern geschlossen,nach denen die Vampire nicht einen globalen Feldzug zu befürchten haben und verdeckt unter Menschen leben dürfen (was auch die Nahrungsbeschaffung abdeckt),solange sie im Gegenzug keine vernichtenden Attacken gegen die menschliche Population starten.
-Die Vampire haben wirtschaftliche und politische Macht inne,da sie einflussreichen Menschen gestatten,bei Unterstützung ihrer Interessen,diese in körperlich gesehen gesündere,stärkere und theoretisch unsterbliche Vampire zu wandeln.
-Vampire sind in sog.Häusern organisiert einer Art Mafia-Clan,zu denen ihre Verwandtendie Vampire,die für ihre Entstehung verantwortlich sind,sowie ihre Untergebenen zählen.
-Die Vampirgesellschaft und deren Weltbild wird von einer rassistischen Hierarchie definiert,wonach Reinblütige zu oberst auf der Gesellschaftspyramide thronen.Diese sind Vampire,die durch den Sexualverkehr zweier Vampire entstanden,quasi von der ersten Minute ihrer Existenz als Embryo Vampire sind.Dann folgen die Gewandelten,also Vampire,die durch den Vampirbiss von einem Menschen zu einem Vampir gewandelt werden,diese werden nur als Vampire 2.Klasse angesehen und dementsprechend auch geringschätzend behandelt.Dies führt dann dazu das es natürlich zu versuchten Aufständen unter den Gewandelten kommt.An dritter Stelle der Vampirkette stehen die sog. Familiar,also Menschen,die sich in den Dienst der Vampire stellen und diesen Treue schwören zwecks der Wandlung zu einem Vampir eines Tages,nach entsprechend treuen Diensten.Eigentlich sehen die Vampire in Menschen bloße Nahrung,aber in diesem Fall billigen sie diesen Zustand des Pragmatismus wegen.
Es ist außerdem unklar,ob die ominösen menschlichen Entscheidungsträger,mit denen die Vampire die Geheimverträge schlossen,selbst Familiar waren oder sind,oder ob sie nur einen "Waffenstillstand" bezweckten.

Ich habe bis dato keinen cooleren Vampir-Killer gesehen als Wesley Snipes in Blade.
Es macht richtig Laune und Spaß den Film anzusehen und zu schauen wie Blade jagd auf die Vampire macht.
Das tolle an dem Daywalker sind einfach seine Fähigkeiten welche er hat,so kann ihm Sonnenlicht nichts anhaben und genießt aber ebenso die Fähigkeiten der Vampire.
Der Film bietet einen sehr coolen Soundtrack ich verweise hiermit gerne auf die Szene im Film in der die "netten" Leute in ner umfunktionierten Disco zu Werke sind,das dort gespielte Lied heißt übrigens Confusion,stammt von dem Act The Pump Panel.Wesley Snipes selbst wählte übrigens den Acid Techno-Titel als Soundtrack für das einleitende Blutbad in diesem Club.Der Film bietet zudem eine Menge an Special Effects, von dem so eine Verfilmung auch lebt und diese wurden auch hierbei gut umgesetzt.

Ich bin sehr froh über diese Comicverfilmung der Blade Reihe.Sie brachte wieder einmal frischen Wind in dieses Genre.

Für mich ist Blade bis dato der coolste Vampir-Killer!

Anmerkung: Diese Version ist cut! Schaut Euch bitte die uncut FSK 18 Fassung dieses Filmes an liebe Filmfreunde.

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.480 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.726
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.569
  • eichi eichi2.573
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.147
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949