HIDE
Die Braut, die sich nicht traut
71.1/100

14 Bewertungen

Die Braut, die sich nicht traut

FILM • 1999 • 1 Std. 52 Min.


Regie: Garry Marshall

Darsteller/-innen: Rita Wilson, Richard Gere, Donal Logue, Yul Vazquez, Paul Dooley, Julia Roberts, Joan Cusack, Hector Elizondo, Jane Morris, Kathleen Marshall, Christopher Meloni, Reg Rogers, Jean Schertler, Tom Hines

Genre: Komödie, Romanze



Als Ike Graham (Richard Gere), ein berühmter New Yorker Zeitungskolumnist, wieder einmal weder Zeit noch Ideen für seine Kolumne hat, greift er dankbar die Geschichte der Kleinstadtschönheit Maggie Carpenter (Julia Roberts) auf: Deren Spezialität ist es, Männer regelmäßig vor dem Traualtar stehen zu lassen. Als ihm nach der zynischen Abrechnung eine Welle der Empörung entgegenschlägt, sucht er Beweise für seine These vom männermordenden Vamp – vor Ort. Maggie wiederum hat auch einen Plan – Rache. Und so kommt, was kommen muss: Missverständnisse, Vorwürfe, Intrigen. Und am Ende die Erkenntnis: Was sich neckt, das liebt sich.


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.217
15.11.14 - 22:44
Richard Gere und Julia Roberts beweisen erneut, dass sie ein eine grandiose Schauspielkombination abgeben können. Anders jedoch als bei "Pretty Woman", zielt dieser Film hier mehr auf den komödiantischen Bereich ab. Es gibt einiges zu lachen und die eigentliche Romantik verebbt ein wenig im Hintergrund. Dennoch für die Fans auch durchaus ein wenig Herzschmerz dabei. Kann man sich durchaus gern mal anschauen.

Antwort abgeben

brittlover

brittlover


FILME
38

NEWS
279

FORUM
465
09.12.10 - 22:52
So schön wie bei "Pretty Woman" knistert es zwischen Julia Roberts und Richard Gere zwar nicht, aber es ist ein netter kurzweiliger Spass.
"Ja, ich will" diesen Film sehen.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.665

NEWS
1.473

FORUM
661
13.05.10 - 14:11
Romanzenverwirrspiel mit viel Liebe und Mißgunst,Zank und Beleidigungen Hin und her und beseelten "Happyschluss" allein vorm Pfarrer. Muß ja wieder mit Herz , Schmerz, pointiertem Witz und Sehnsüchten zu tun haben, denn dies ist ja schlußendlich der Nachfolger von " Pretty Women" (ohne diesen Riesenerfolg wiederholen zu können, aber ist ja fast eher "der Rosenkrieg") und Richard Gere mit Julia Roberts wurden daraus ja das Filmtraumpaar.
Also Kassa, klingelingeling.

Antwort abgeben