HIDE

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2019!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2020 möglich.
... und dann kam Polly
65.9/100

30 Bewertungen

... und dann kam Polly

FILM • 2004 • 1 Std. 26 Min.


Regie: John Hamburg

Darsteller/-innen: Alec Baldwin, Ben Stiller, Jennifer Aniston, Hank Azaria, Bryan Brown, Jsu Garcia, Philip Seymour Hoffman, Kym Whitley, Debra Messing, Michele Lee, Bob Dishy, Missi Pyle, Judah Friedlander, Kevin Hart, Masi Oka

Genre: Komödie, Romanze



Eine Geschichte, wie im normalen Leben ... Der als äußerst vorsichtig geltende Risikoanalytiker Ruben verlässt seine Frau, die ihn in der Hochzeitsnacht mit dem Tauchlehrer betrügt. Was da noch hilft? Nur ein Leben ohne Verantwortung, jede Menge Extremsport und äußerst scharfes Essen. Fehlt da nicht noch etwas? Als ihm das personifizierte Chaos mit Namen Polly (Jennifer Aniston) ins Haus weht, wird sein Leben zwar nicht weniger kompliziert, aber das Schicksal nimmt seinen Lauf ...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.708

NEWS
1.530

FORUM
661
23.09.10 - 19:19
hart, deftig,schrill und ein wenig romantisch. So ungefähr kann man die herzhafte Komödie beschreiben, in der Jennifer Aniston (Hippiekatze) und Ben Stiller (neurotischer Freak) ihr Abenteuer austragen. Die zwei passen so gut wie überhaupt nicht zusammen, denn die Aniston Polly ist beziehungsscheu und hält sich lieber an ihre coolen Frettchen. Der risikoarme Versicherungsvertreter Reuben Feffer bleibt trotzdem dran, Chaos vorprogrammiert, inkl.Spaß mit Klogags und ansonst eher intimen Körpergeräuschen . Ja "und dann kam Polly" hat wie "Verrückt nach Mary" durchaus auch seine derben Momente, ohne aber die abgefahrene Klasse des Diaz Kassenschlagers zu erreichen.

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
06.09.08 - 19:23
Eine durchaus nette und witzige Komödie seiner Art mit Stiller & Aniston,desweiteren tragen ja die Nebendarsteller auch noch ihren Part bei.
Ein Film der sehr nett anzusehen ist mit ein paar gelungenen Gags und Witzen von den ganzen Schauspielern in diesem Film.
Wer Ben Stiller mag,der wird sich diesen Film auch mit ihm anschauen,mir hat er gefallen jedenfalls gefallen und war ein netter Zeitvertreib von Hollywood.
An diese Komödie kann man ganz unbeschwert und locker rangehen,ebenso wie der Film selbst ist - unbeschwert & locker eben.

Antwort abgeben