Hosted by World4YouDonnerstag, 18. Oktober 2018 37 Filme 6 Poster
Jurassic World: Das Gefallene Königreich [dt./OV]
Deadpool 2 [dt./OV]

ONLINE STREAM

Deadpool 2

EUR 4,99

Rampage - Big Meets Bigger [dt./OV]

ONLINE STREAM

Rampage - Big Meets Bigger

EUR 4,99

Solo: A Star Wars Story [dt./OV]

ONLINE STREAM

Solo: A Star Wars Story

EUR 4,99

Avengers: Infinity War [dt./OV]

ONLINE STREAM

Avengers: Infinity War

EUR 4,99

 

2 Kommentare

Gattaca

DEINE MEINUNG?


1997

Genre: Drama, Romanze, Sci-Fi, Thriller

Spieldauer: ~ 102 Minuten

Regie: Andrew Niccol

Cast: Uma Thurman, Jude Law, Ethan Hawke, Elias Koteas, Maya Rudolph, Xander Berkeley, Alan Arkin, Tony Shalhoub, Dean Norris, William Lee Scott, Loren Dean, Ken Marino, Ernest Borgnine, Elizabeth Dennehy, Blair Underwood, Mason Gamble, Jayne Brook, Clarence Graham, Gore Vidal, Vincent Nielson, Chad Christ

Kurzbeschreibung: In der nahen High-Tech-Zukunft entscheidet ein Gentest gleich nach der Geburt über das Schicksal der Kinder. Futuristische Biochemie macht es möglich, daß fast alle Eltern sportliche, hochintelligente Superbabies zur Welt bringen. Vincent aber hat Pech gehabt. Wegen seiner körperlichen Schwächen wird er nie zur Elite gehören. Doch er träumt davon, als Gattaca-Pilot die Galaxis zu erforschen. Vincents Freund Jerome hat beste Gene, ein Unfall hat ihn allerdings an den Rollstuhl gefesselt. Beide tauschen ihre Identität. Ein äußerst riskanter Plan, denn die strengen Sicherheitskontrollen des perfekt organisierten Polizeistaates sind kaum zu umgehen. Bald hat Vincent die Geheimdienste auf den Fersen...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub
05.05.10 - 19:24
Ein herrlich ausgeklügelter Science Fiction Thriller der gehobeneren Kategorie, mit der Ironie, auf dem herkömmlichen Weg geboren, ist man genetisch eher mangelhaft und daher menschlich eine Stufe tiefer zu setzen.
Durch das Fahndungs Know How der Zukunft wird Ethan Hawke klargemacht, das er wegen seines Traumzieles einen Mord begangen hat.
Ziemlich starker, spannungsgeladener Klassefilm, mit einem Touch philosophischem, der zum Grübeln anregt.

Antwort abgeben

Filmosoph
04.02.09 - 16:00
Ein erfrischend anderer Science-Fiction Film. Während man sich oft genug mit sehr unrealistisch anmutenden Sci-Fi-Müll umherschlagen muss, geht dieser Film doch in eine andere, durchaus vorstellbare Zukunft. Noch dazu stellt „Gattaca“ die interessante Frage, ob – wenn es möglich ist – Menschen sich noch vor der Geburt genetisch verändern lassen sollen, um aus ihnen den „perfekten“ Menschen kreieren zu können. Während Hawke im Film nicht den perfekten Menschen darstellt (seine Herzfehler Wahrscheinlichkeit liegt bis zum 30. Lebensjahr bei 99%), ist man ansonsten mit nur fast perfekten Menschen umgeben. Auch die „neue“ Unterschicht mutet ziemlich deprimierend an.
Jedenfalls springt der Film zwischen dem einen, perfekten Extrem (Hawkes Bruder, und eben Gattaca) und ihm selbst (oder besser: Jude Law).
Der Film begnügt sich zum Glück nicht nur ausschließlich mit (interessanten) Zukunfts-Ethik-Fragen. „Gattaca“ ist neben dieser großen Handlungsspur in der zweiten Hälfte des Filmes vor allem ein spannender Thriller oder Sci-Fi-Krimi. So ist es auch durchaus möglich, dass Kriminalfälle wie im Film gezeigt bearbeitet und gelöst werden. Die Hauptfiguren des Filmes muten insgesamt sehr kalt an, was offensichtlich auch so gewollt war. Emotionslosigkeit im eiskalten Business-Dschungel. Dennoch schaffen es v. a. Hawke und Thurman – trotz der gebotenen Minimalistik – Emotionen beim Zuseher auszulösen, so blickt man dann wirklich gespannt auf das Treiben in der filmischen Zukunft. Jude Law ergänzt den Film gut, wenn er auch nicht besonders heraus sticht.
Für mich ist dieser Film ein empfehlenswerter Science-Fiction-Film, der auch ernsthafte Themen wie eben genetische Veränderung sehr zart angreift und erst zum Schluss wertet. So stellen dann Hawke und Thurman positive Gegenbeweise zur „Perfektion“ dar. Eine gute Message, denn so verkommt der Film nicht in einen reaktionären Schwachsinn. Wer sich für die Thematik interessiert (wenn auch auf einer ganz anderern Art und Weise) sei auf „Die purpurnen Flüsse“ verwiesen. Alles in allem ein sehenswerter Film.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss