4 Kommentare

Sleepy Hollow

DEINE MEINUNG?


1999

Genre: Fantasy, Thriller, Mystery

Spieldauer: ~ 101 Minuten

Regie: Tim Burton

Cast: Johnny Depp, Michael Gambon, Christopher Walken, Christina Ricci, Casper van Dien, Richard Griffiths, Miranda Richardson, Michael Gough, Jeffrey Jones, Steven Waddington, Ian McDiarmid, Lisa Marie, Marc Pickering, Claire Skinner

Kurzbeschreibung: Im kleinen Städtchen Sleepy Hollow geht 1799 die nackte Angst um: Drei Leichen wurden bereits gefunden, allesamt ohne Kopf. Der Geist eines furchtbaren Reiters, so raunt man sich zu, soll es sein, der da seine blutige Ernte einfährt. Aus New York wird Ichabod Crane (Johnny Depp) geschickt, um die bestialischen Verbrechen aufzuklären. Crane verwirft die abergläubigen Vermutungen als dummes Geschwätz: Es muss eine plausible Erklärung für die Morde geben. Doch wenig später wird sein Glaube an die Vernunft auf eine grauenhafte Probe gestellt - und für immer erschüttert...


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


kurenschaub
25.11.10 - 21:35
Der Krimiologe Craine wird aufs Land nach Sleepy Hollow geschickt - da gibt es angeblich einen kopflosen Reiter, der fleißig Menschen enthauptet, Craine kann`s nicht glauben und wird bald eines besseren belehrt.
Schön saftiger Schaudergrusel. ganz spannend aufbereitet,
von Depp und Co. auch bestens gemimt und Austattung und Inszenierung laßen kaum Wünsche offen.
Ganz schön schaurig.

Antwort abgeben

AmanRu
16.06.09 - 20:07
Sleepy Hollow

Das kleine verschlafene Dorf Sleepy Hollow, wird von Angst und Panik beherrscht. Denn Morde bei denen Dorfbewohnern der Kopf abgetrennt und als Trophäe mitgenommen wird, stehen hier an der Tagesordnung. Polizist Ichabod Crane (Johnny Depp) soll diesen Morden auf den Grund gehen und entdeckt dabei nicht zuletzt, das dieses Gerücht um einen kopflosen Reiter der vor Wut berstet eventuell doch wahr sein könnte.

Wenn Tim Burton einen Film dreht, ist Schauspieler Johnny Depp natürlich mit im Cast. Damals war die Beziehung zwischen den beiden noch wesentlich frischer als sie es heute ist. Denn im Laufe der Zeit wurden noch ein paar Filme in Kooperation gedreht und eine feste Freundschaft hat sich zwischen den beiden entwickelt. Letzter Zapfenstreich der beiden ist "Sweeney Todd".

Johnny Depp verkörpert Ichabod Crane, einen sehr leicht zu verängstigen Polizisten, der die Morde mit seinen Erfindungen und Spürsinn klären will. Sleepy Hollow ist dunkel, die Menschen anfangs unfreundlich und alle zusammen scheinen ein Geheimnis zu hüten. Warum werden nur Dorfbewohner getötet und was hat es mit dem kopflosen Reiter auf sich? Diesen Fragen muss sich Ichabod stellen und präsentiert dem Zuschauer eine solide darstellerische Leistung.

Kann diesen Film nur wärmstens empfehlen.

Antwort abgeben

Filmfreak
13.05.09 - 11:39
Ein weiterer Film also des Duos Depp & Burton.Nach Ed Wood die 3.Zusamenarbeit der beiden.Dieses Horrormärchen ist angelehnt an Washington Irvings Erzählung The Legend Of Sleepy Hollow,wobei man an dieser Stelle einmal festhalten muss,dass der Filmstoff von Burton sehr frei inszeniert wurde,aber es tat diesem Film in keinster Weise einen Abbruch.
Ich sehe dies ganz genau so wie Filmosoph und jedem Betrachter dürfte dies bei der Sichtung des Filmes auch auffallen,dass es sich hierbei um einen sehr düsteres Horrormärchen um einen kopflosen Reiter handelt der nur nach seiner Ruhe bzw.einem ganz bestimmten Teil seines Körpers sucht.Es ist wieder einmal der typische Tim Burton Stil,wenn man schon ein paar seiner Filme gesehen hat und er hat es auch hier wieder wunderbar eingefangen.
Auch für mich ist bei diesem Werk alles stimmig,angefangen von dem überzeugenden Cast,über die ganze Kostümierung sowie der landschaftlichen Idylle,allen voran natürlich der Geschichte,der Film hat in der Tat auch ein paar Gruselmomente zu bieten und man fiebert gespannt mit in jeder Filmminute wie es nun weiter geht.Depp passt für mich hervorragend in die Rolle des Constable Ichabod Crane und wie es Filmosoph auch hier richtig anmerkte war Depp damals noch kein Superstar und trotzdem füllt er bestens seine Rolle in diesem Film aus.
Logischerweise wurde dieser Film komplett in England (zum größten Teil in Surrey sowie in Oxfordshire) gedreht,da Regisseur Burton dort eben bessere Bedingungen für die zum Film passende Atmosphäre vorfand,was ich zu Beginn schon ein wenig erwähnt hatte.
Es gibt bei diesem Film schon die eine oder andere Szene wo ein wenig für diverse Zuschauer eklig sein könnte,nicht umsonst ist dieser Film ab 16 Jahren freigegeben,aber bei so einer Verfilmung gehört das einfach auch dazu wie ich finde,man beachte hierbei den tollen Kontrast von dem Blut und dem dementsprechenden düsteren und morbiden Kulissenbild.
In Irvings Novelle spielte die Person Ichabod Crane eine ganz andere Rolle,nämlich die eines wandernden Schulmeisters der überall vorübergehend eine Stellung annimmt,wo gerade kein Dorflehrer vorhanden ist.Der kopflose Reiter oder auch Hesse genannt,hat auch einen historischen Hintergrund:
Im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg rekrutierten die britischen Truppen ca.30.000 Söldner aus deutschen Staaten.Diese Streitmacht wurden von mehreren englandtreuen Indianerstämmen und diversen Loyalisten (englischen Siedlern) unterstützt.20.000 deutsche Söldner stammten davon aus Hessen-Kassel,wird dieser Truppenteil in der englischsprachigen Geschichtsschreibung häufig unter dem Namen Hessians geführt,daher eben jene Bezeichnung für diese Figur im Film,welche übrigens von Christopher Walken dargestellt wird.

Von mir gibt es für dieses Werk ebenso eine ganz klare (Kauf)-Empfehlung wenn man den schon genannten Mix mag welchen Filmosoph in seinen Ausführungen schon aufzählte.
Es macht einfach immer wieder Spaß die Filme von Burton/Depp zu bestaunen!

Antwort abgeben

Filmosoph
18.12.08 - 12:51
Sleepy Hollow

.. war meine erste DVD, nachdem ich ihn im Kino gesehen hatte. Ich kenne keinen Film, der ein kleines verschlafenes historisches Dorf so stimmig und düster einfängt - dies lässt sich mit dem Regisseur erklären: Tim Burton, der kreative Meister, gewöhnt, dunkle Filme zu machen (siehe "Batman"). Damals war Johnny Depp noch kein Superstar - aber rückblickend betrachtet hatte er mit "Sleepy Hollow" eine seiner besten Rollen, und ganz sicher hatte dies Christina Ricci.
Bemerkenswert ist das Zwischenspiel aus Horror, Grusel und schwarzem Humor - Depp wird nämlich nur bei den nicht wirklich schlimmen Dingen ohnmächtig (der kleine Finger im "Baum des Todes).
Für mich ist der Film klar empfehlenswert - "Sleepy Hollow" unterhält die volle Laufzeit bestens! Vorgesetzt bekommt man eine köstliche Mischung aus Sherlock Holmes, feinstem Horror, historische Sets, gute Special-Effects und eine Brise Humor.

Sehr empfehlenswert!

Antwort abgeben


Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:

Game of Thrones - Staffel 8

mit Peter Dinklage, ...

vor 2 Stunden von daenerys 6


The Sisters Brothers, 2018

mit Jake Gyllenhaal, ...

vor 7 Stunden von eichi 4


Crawl, 2019

mit Kaya Scodelario, ...

vor 7 Stunden von eichi 1


21 Bridges, 2019

mit Taylor Kitsch, ...

vor 7 Stunden von eichi 2


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss