HIDE

Melinda & Melinda

Amazon IMDb


Melinda & Melinda
56.5/100
FILM

Produktionsjahr: 2004

Spieldauer: 1 Std. 35 Min.

Regie: Woody Allen

Darsteller/-innen: Will Ferrell, Brooke Smith, Jonny Lee Miller, Amanda Peet, Chiwetel Ejiofor, Zak Orth, Daniel Sunjata, Matt Servitto, Steve Carell, Vinessa Shaw, Josh Brolin, Wallace Shawn, Chloe Sevigny, Shalom Harlow, Arija Bareikis, Larry Pine, Stephanie Roth Haberle, Neil Pepe, Michael J. Farina, Andy Borowitz, Christina Kirk, Alyssa Pridham, Katie Kreisler, Geoffrey Nauffts, Lauren Adler, Radha Mitchell

Genre: Drama, Komödie


In Melinda und Melinda ist Woody Allen wieder ganz in seinem Element: Eine Anekdote ist der Ausgangspunkt für eine Geschichte, die aus zwei gegensätzlichen Perspektiven – einer tragischen und einer komischen - elegant verschachtelt erzählt wird. Manhattan und seine urbanen Neurotiker bieten dem hervorragenden Ensemble Chiwetel Ejiofor, Will Ferrell, Jonny Lee Miller, Radha Mitchell, Amanda Peet, Chloë Sevigny und Wallace Shawn größtmögliche Entfaltungsmöglichkeiten. Die meisten der Allen-typischen Themen werden auch hier durchdekliniert – die Zerbrechlichkeit der Liebe, eheliche Untreue, komplizierte Romanzen, die Unfähigkeit zu kommunizieren. Eine Figur im Film bringt es auf den Punkt: "Er ist mutlos, er ist verzweifelt, er ist lebensmüde. Alle komischen Elemente sind vorhanden." Was geschieht, wenn eine attraktive, junge Frau wie Melinda überraschend in eine typische New Yorker Dinnerparty platzt? Einiges, denn Melinda ist nach New York gekommen, um ein neues Leben anzufangen und sich neu zu verlieben. Und Melinda gibt es gleich zweimal – die eine hat eher Pech, die andere eher Glück mit der Liebe. In "Melinda und Melinda" erzählt Regisseur Woody Allen eine charmante und unterhaltsame Geschichte, hervorragend besetzt mit Radha Mitchell, Will Ferrell, Chloë Sevigny, Jonny Lee Miller, Amanda Peet und vielen anderen, die von Liebe und Beziehungen, Sex, Dates, Eifersucht und Glück handelt und davon, dass es im Leben immer eine komische und eine tragische Seite gibt.