Hosted by World4YouSamstag, 17. November 2018
 

3 Kommentare

In the Line of Fire - Die zweite Chance

DEINE MEINUNG?


1993

Genre: Drama, Thriller, Krimi

Spieldauer: ~ 124 Minuten

Regie: Wolfgang Petersen

Cast: Clint Eastwood, John Malkovich, Tobin Bell, Rene Russo, Dylan McDermott, Gary Cole, John Mahoney, Gregory Alan Williams, Steve Hytner, Clyde Kusatsu, Fred Dalton Thompson, Bob Schott, Juan A. Riojas, Jim Curley, Sally Hughes

Kurzbeschreibung: Secret Service-Agent Frank Horrigan (Clint Eastwood) hat ein Trauma: Dallas. Bis heute fühlt sich Frank als Ex-Sicherheitsbeamter J.F. Kennedys mitschuldig an dessen gewaltsamen Tod. Um so heftiger reagiert Frank, als ihm ein Attentäter telefonisch die Ermordung des gegenwärtigen Präsidenten ankündigt. Das Weiße Haus hält Frank für einen Wichtigtuer. Doch Franks schlimmste Befürchtungen werden wahr: Der Attentäter (John Malkovich) ist eine menschliche Killer-Maschine, ausgerüstet mit modernster Technik und kaltblütiger Skrupellosigkeit ...


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


Chev
26.09.14 - 11:05
Ein wirklich guter Film, der sich sehr gut in die Filmologie von Clint Eastwood einfügt. Eastwood ist wieder in seiner Paraderolle und mimt hier den mürrischen, sturen und knallharten Kerl, genau wie wir ihn lieben.

In diesem spannenden Politthriller erwartet uns auch noch John Malkovich als Gegenspieler. Damit ist die Besetzung schon ziemlich hochkarätig. Insgesamt gefiel mir der Film richtig gut und ich werde ihn auch meiner Sammlung zu führen.

Antwort abgeben

Kiddow
29.09.10 - 23:49
Clint Eastwood und John Malkovich in einem Film ist Grund genug diesen dann auch zu sehen. Mit In the Line of Fire sieht man dann auch noch einen richtig guten Streifen.
Frank Horrigan (Eastwood) ist Secret Service Agent und er war sogar der Personenschutz für den Präsidenten Kennedy. Allerdings konnte Frank dessen Tod nie wirklich verschmerzen und er plagte sich mit Vorwürfen. Durch Zufall wird er auf einen geplanten Mordanschlag auf den derzeitigen Präsidenten aufmerksam und so möchte er als dessen Personenschutz seine Zweite Chance besser nutzen. Jedoch ist Frank schon ein bisschen in die Jahre gekommen und das herlaufen neben der Präsidenten Limousine ist recht anstrengend für ihn. Von seinen Kollegen wird der alte Frank eher belächelt, aber der Attentäter Mitch Leary (Malkovich) sieht in Frank einen Mann seines Kalibers und einen ebenbürtigen "Feind". Immer wieder ruft Leary bei Frank an und stellt ihm die gleiche Frage:"Bist du wirklich bereit eine Kugel abzukriegen?"
Und so beginnt die Suche nach dem Attentäter Mitch und natürlich bekommt der Zuschauer am Ende des Filmes die Frage beantwortet.
hier erwarten einen ausgezeichnete Dialoge und zwei gleichartig brilliante Schauspieler. Es gibt auch ein wenig sehr gut platzierten Humor, sowie effektvolle Musik (Ennio Morricone) und spannende Action Szenen. Eine kleine Liebesgeschichte unterstreicht den Film auch noch. Sehenswert!
"Weiße, klavierspielende, heterosexuelle über
fünfzig. Davon gibt´s nicht viele, aber wir
haben ´ne verdammt starke Lobby!"

Antwort abgeben

Filmfreak
16.09.08 - 14:10
Wolfgang Petersen inszenierte hier einen spannenden Polit-Thriller mit Starbesetzung wie ich finde,der dann auch noch die nötige Action bietet und nicht nur auf die Theorie zielt,was ja oft bei solchen politischen Filmen der Fall ist.
Ein überzeugender Eastwood in der Rolle eines Secret-Service-Agent mit einem Trauma aus vergangenen Jahren,sowie eine sehr attraktive Secret-Service Agentin gespielt von Russo und ein genialer Killer in Person von Malkovich welcher von Eastwood & Russo alles abverlangt.
Der Film ist zu keiner Zeit langweilig und bietet alles was so ein Film bieten mus:Spannung,Nervenkitzel,Action,Romanze...Filmherz was möchtest du mehr.

Für alle Fiilmfreunde welche politisch angehaucht sind mit einer gewissen Portion Action ist dieser Film auf jeden Fall zu empfehlen.

Von mir gibt es ein "Sehenswert".

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss