HIDE
Spaceballs
64.2/100

15 Bewertungen

Spaceballs

FILM • 1987 • 1 Std. 32 Min.


Regie: Mel Brooks

Darsteller/-innen: John Hurt, John Candy, Bill Pullman, Leslie Bevis, Michael Winslow, Rick Moranis, George Wyner, Dick Van Patten, Mel Brooks, Daphne Zuniga, Joan Rivers, Sal Viscuso, Ronny Graham, JM J. Bullock

Genre: Abenteuer, Komödie, Sci-Fi



Lord Helmchen (Rick Moranis), die mickrige Verkörperung des Bösen, wird von Skroob (Mel Brooks), Präsident der Spaceballs, beauftragt, den Sauerstoffmangel der eigenen Welt zu beseitigen, indem er sich des Sauerstoffgürtels des Planeten Druida bemächtigt. Um den König von Druida unter Druck zu setzen, plant Lord Helmchen die Entführung von dessen Tochter, Prinzessin Vespa (Daphne Zuniga). In letzter Sekunde können der Held Lone Starr (Bill Pullmann) und sein treuer Freund Waldi (John Candy) die Prinzessin retten. Gemeinsam treten sie nun den Kampf gegen das Böse an, wobei hier kein Auge trocken bleibt. Mel Brooks zieht das gesamte Genre der Science-Fiction-Filme von Star Wars bis Star Trek durch den Kakao. Hierbei verursacht das Beamen weit größere Probleme als bisher angenommen, und auch die Macht von Meister Yogurt stellt sich plötzlich ganz anders dar.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.689

NEWS
1.500

FORUM
661
02.04.11 - 22:51
Ja Mel Brooks hat`s auf den "Krieg der Sterne Rummel" abgesehen, ist ganz nett geworden, die Parodien laufen hauptsächlich auf der Star Wars und Star Treck Schiene,
nicht alles zündet, aber vieles kommt doch schräg abgefahren daher, mittlerweile wieder fast 25 Jahre auf dem Buckel und natürlich auch schon ganz schön kultig!

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
16.11.08 - 15:39
Der Film handelt von der Luftknappheit auf dem Planeten Spaceballs.Präsident Skroob (Mel Brooks) beschließt daher Prinzessin Vespa (Daphne Zuniga) durch Lord Helmchen (Rick Moranis parodiert Darth Vader) und Colonel Sandfurz entführen zu lassen um so den Vater und König Roland (Dick van Patten) von der Prinzessin zu erpressen.
Nachdem Prinzessin Vespa dann die Flucht vor ihrer Hochzeit mit Prinz Valium gelingt,wird diese kurz darauf von Lord Helmchen und seinem riesigen Schiff abgefangen und als Geisel genommen.
König Roland bittet nun Lone Starr (Bill Pullman) darum seine Tochter wieder unversehrt zurück zu bringen.
Also machen sich Lone Starr & Waldi (John Candy) auf den Weg die Prinzessin aus den Klauen von Lord Helmchen zu befreien.
Lone Starr kann dann in der Zwischenzeit die Prinzessin befreien und nun ist das Schiff Spaceball 1 wieder hinter der Prinzessin und Lone Starr her,diese mussten dann zwischenzeitlich in der Wüste einen halt einlegen und lernten somit auch Yogurt (ebenfalls Mel Brooks) kennen,dem Lone Starr mit einem Glückskeks und weiteren Ratschlägen sowie Treibstoffersatz dienen konnte,soviel einmal zum Inhalt von diesem Film.

Ganz klar Mel Brooks "Spaceball" parodiert vorwiegend die alten Star Wars Filme (Teil 4-6 hiermit gemeint) sowie die dazugehörigen Merchandising-Artikel.
In diesem Film werden u.a. parodiert:
2001:Odyssee im Weltraum,Alien-Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt,Planet der Affen,Die Klapperschlange,Star Trek,Lawrence von Arabien,Der weiße Hai,Die Brücke am Kwai,Transformers,Der Zauberer von Oz und sogar Dumbo.
Zum Teil sind die Parodien bildlicher Natur,z.T. werden dann wiederum nur die Musikthemen aus diversen Filmen verwendet.
Es gab jetzt schon Stellen an denen man sich das Lachen nicht verkneifen kann,ich denke da nur an die Darth Vader Parodie in Person von dem "kleine" Lord Helmchen,eben was die Darsteller und ihre dazugehörigen Namen angeht.
Mir erging es ebenso wie mit Sicherheit vielen anderen Zuschauern dieses Filmes.Mel Brooks parodiert mir einfach zu oft in diesem Film die Merchandising-Artikel von Star Wars.

Alles in allem kann ich dieser Parodie maximal ein "Durchschnitt" geben und ich denke das wird diesem Film bestenfalls auch gerecht und entspricht ihm.
Unbedingt sein Eigen muss man diesen Film in seiner Sammlung nun bestimmt nicht nennen und zum 1x anschauen reicht es dann auch,außer man kann von Parodien nicht genug bekommen.

Antwort abgeben