oder ESC-Taste

21




Filmkommentare (5)


Beitrag schreiben


Kein Userbild

kurenschaub


Kritiken
4.953
31.12.11 - 21:36
Professor Rosa (Kevin Spacey) braucht für seinen geplanten Casino Coup ein wahres Genie, findet es im großen Mathematiktalent Ben (Jim Sturgess)...
Wunderbar erlesener Thriller der die gute Handschrift von Robert Zucker trägt und spannend ist er auch noch!

Antwort abgeben

Kein Userbild

Anthesis


Kritiken
123
21.05.09 - 13:14
nach einer wahren geschichte endlich wieder eine Neue art Film b.z.w etwas was es in solch einer Art noch nicht gegeben hat wer träumt nicht vom großen Geld ^^ alles bis ins kleinste Detail bedacht spannend und mit viel Liebe zum detail rekonstruiert alles

was kann man da noch bei sovielen guten reviews schreiben ^^ normalerweise hätte der Film 5 sterne verdient aber auch in diesem Film runde ich ab so leit es mir tut

Antwort abgeben

Kein Userbild

Filmfreak


Kritiken
942
21.10.08 - 21:06
Mich hat dieser Film ebenso wie meine Vortipper auch schon in den Bann gezogen und ich wurde von diesem Film auf keinen Fall enttäuscht!
Kann da AmanRu nur zustimmen,wer offen für etwas neues aus Hollywood ist,wird mit diesem Film bestens bedient sein,auch wenn man kaum oder keine Ahnung von Blackjack hat,aber da findet sich der Zsuchauer dann während des Filmes bestens rein in diese Thematik.

Mal ganz davon abgesehen das ich Kevin Spacey & Laurence Fishburne sehr gerne ansehe.Zum Inhalt muss man nichts mehr schreiben dank AmanRu

Von mir bekommt dieser Film ebenfalls ein absolutes "Sehenswert".

Antwort abgeben

Kein Userbild

AmanRu


Kritiken
144
31.08.08 - 23:08
21 -

Dieser Film befasst sich mit der Thematik der Kartenwahrscheinlichkeit bei Blackjack, welches in Deutschland auch 17 & 4 genannt wird. Dabei zählt man Karten nach einem besonderen Plus bzw. Minuswert bei den verschiedenen Kartenhöhen und kommt am Ende auf einen Wahrscheinlichkeitswert, ob eine hohe oder niedrige Karte kommt. Eine 100% Wahrscheinlichkeit wird man sogut wie nie erreichen können, da ein Kartendeck nicht komplett ausgespielt wird. Soviel am Anfang.

Kevin Campell ist MIT-Student und ein wahres Genie, er schreibt nur die besten Noten und erfindet Methoden die selbst Physiker wie Newton vor ihm nicht so gut hinbekommen haben. Doch er ist im wahrsten Sinne ein armes Würstchen und kann sich sein Medizinstudium nicht bezahlen. Als er von seinem Mentor und seiner Studentencrew angeheuert wird Karten zu spielen bzw. zu zählen, kommt das Mathematikgenie auf seine Kosten und wird in Vegas zu der Person die er schon immer sein wollte.

Wäre der Film nicht dermaßen übertrieben, würde er mir schon fast dazu bringen hier "Meisterwerk" auszuwählen. Doch das man an den ganzen Tischen immer nur nach seinem Gewinn "Winner, Winner, Chicken Dinner!" hört, macht es unglaubwürdig. Selbst bei effizienten Methoden wie damals dem ersten Zählrhytmus konnte man nicht immer gewinnen, oft ja, aber eine Wahrscheinlichkeit von 100% war soviel ich weiss ausgeschlossen. Hätte man darauf mehr rücksicht gelegt, wäre es autentischer, aber auch langweiliger. Es ist schwer ein gesundes Mittelmaß zu finden.

Ich empfehle diesen Film, allen die offen für etwas neues sind und den endlosen Fortsetzungen einmal entfliehen wollen.

4 - Sehenswert

Antwort abgeben

Kein Userbild

Testbericht


Kritiken
59
02.08.08 - 00:23
Einfach ein super Film der jeden zocker aber auch jeden der auf eine gute Story steht begeistern wird

Dieser Film bietet eine Super Story + Super Schauspieler/ verliert nie den Faden und führt den Zuschauer so spannend durch den kompletten Film Auch das Ende ist einigermaßen überraschend !!

Muss man gesehen haben !!

Antwort abgeben

Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und vielleicht zwei 3rd Party Cookies auf einzelnen Seiten. Das wären eventuell Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.