1 Kommentar

Zimmer mit Aussicht

DEINE MEINUNG?


1985

Genre: Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 117 Minuten

Regie: James Ivory

Cast: Helena Bonham Carter, Maggie Smith, Judi Dench, Daniel Day-Lewis, Julian Sands, Rupert Graves, Denholm Elliott, Simon Callow, Amanda Walker, Patrick Godfrey, Joan Henley, Peter Cellier, Fabia Drake, Maria Britneva, Rosemary Leach

Kurzbeschreibung: In der romantischen italienischen Stadt begegnnet die Engländerin Loca dem Mann, der ihre geheimen Sehnsüchte weckt. Die junge Loca verliebt sich in der südlich-sinnlichen Atmosphäre in den exzentrischen George. Verwirrt und zugleich erotisch von dem stürmischen Blonden in den Bann gezogen, flieht sie vor ihm, doch es kommt zu einem leidenschaftlichen Kuss, was klar gegen die Moral dieser Zeit verstößt. Zurück in Sassex verliebt sie sich zunächst in einen "standesgemäßen" Gentleman. Doch letztlich entscheidet sie sich für George und bricht alle Tabus!


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
15.09.10 - 14:08
Es handelt sich hierbei um einen britischen Spielfilm aus dem Jahre 1985, dementsprechend ist auch die Bildqualität auf dieser DVD leider nicht sonderlich überragend.
Die Verfilmung basiert auf dem gleichnamigen Roman von Edward Morgan Forster aus dem Jahre 1908.
Die Geschichte spielt sich im Jahre 1907 ab, als die junge Lucy Honeychurch mit ihrer Anstandsdame Charlotte Bartlett Florenz einen Besuch abstattet. Bei einem gemeinsamen Abendessen zeigen sich beide relativ enttäuscht, dass ihr Zimmer nicht wie erwartet auf den Arno hinausblickt. Die beiden Damen bekommen von einem Mr. Emerson sowie seinem Sohn George ihr Zimmer angeboten mit Blick auf die Stadt sowie den Arno.
Bei einem gemeinsamen Ausflug in der Nähe von Florenz küsst George Lucy.
Lucys Anstandsdame beobachtet diesen Zwischenfall und bewirkt den sofortigen Abbruch der Reise der beiden Damen.
Bekommt George Emerson noch einmal die Gelegenheit seine große Liebe Lucy Honeychurch in England wiederzusehen und ihr seine Liebe zu gestehen?
Oder ist alles aus und vorbei, da Lucy in England schon eine Verlobung mit einem anderen Mann eingegangen ist, George aber nicht vergessen kann...

Fazit:
Diese Inszenierung kommt sehr subtil, ruhig und in gewisser Weise elegant daher, geprägt wird das Ganze von den Kostümen der damaligen Zeit, gepaart mit einer dementsprechenden Geschichte, wo sich zwei Menschen aneinander sehr nahe kommen, dann voneinander getrennt werden und somit im Ungewissen sind, ob es für beide eine gemeinsame Zukunft gibt?
Wer mit der damaligen Zeit (in dem der Film spielt) klar kommt und den dazugehörigen Kostümen all jene Filmfans können gerne einmal einen Blick riskieren, alle anderen werden eher gelangweilt drein schauen.
Für die große Masse ist diese Verfilmung sicherlich nicht geeignet, eher für Fans des Genres.
Für mich war es wieder einmal eine nette Abwechslung einen solchen Film diesen Alters zu sichten. Trotz den drei abgeräumten Oscars gebe ich dieser Verfilmung nur einen Durchschnitt, da ich schon ganz andere Filme dieser Art gesehen habe, welche mich noch mehr vor den Bildschirm fesselten.

Wer ganz genau hinsieht kann dann noch Judi Dench (bekannt aus diversen James Bond-Filmen als M) erkennen.

Info:
Der Film gewann im Jahre 1987 gleich dreimal den Oscar in den Kategorien:
Bestes adaptiertes Drehbuch, Bestes Kostümdesign, sowie Bestes Szenenbild
Zu recht wie ich nach der Sichtung meine.
Diese Inszenierung erhielt noch weitere Preise, auf die ich jetzt aber nicht näher eingehen werde, der wichtigste wurde genannt.
Zur damaligen Zeit kostete diese Produktion gerade einmal ca. 3 Millionen Dollar und spielte ca. das siebenfache an den Kinokassen ein!

Antwort abgeben


Detailsuche:
Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Filmkritiken:

kurenschaub

kurenschaub
4.592 Filmkritiken

  • Chev Chev1.108
  • 8martin 8martin1.098
  • Filmfreak Filmfreak942
  • eichi eichi353
  • Filmosoph Filmosoph292
  • Kiddow Kiddow262
  • Anti78 Anti78144
  • AmanRu AmanRu144
  • Anthesis Anthesis123