HIDE
Prom Night
43.3/100

3 Bewertungen

Prom Night

FILM • 2008 • 1 Std. 30 Min.


Regie: Nelson McCormick

Darsteller/-innen: Brittany Snow, Ming-Na, Idris Elba, Jessica Stroup, Scott Porter, Linden Ashby, Kelly Blatz, Jessalyn Gilsig, Dana Davis, Collins Pennie, James Ransone, Brianne Davis, Kellan Lutz, Mary Mara, Johnathon Schaech

Genre: Horror, Mystery, Thriller



Nachdem Donnas (Brittany Snow) Eltern und jüngerer Bruder von ihrem ehemaligen, psychopathischen Lehrer (Jonathon Schaech) brutal ermordet wurden, versuchen Freunde und Verwandte Donnas Leben wieder in "normale" Bahnen zu lenken. Der Abschlussball, die sogenannte "Prom Night" soll für sie die Krönung ihrer Highschoolzeit und die schönste Nacht ihres Lebens werden. Doch die grausame Vergangenheit holt sie wieder ein: Der Killer ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und will sich nun an allen rächen, die sich ihm und seiner krankhaften Liebe zu Donna entgegenstellen - und zwar ausgerechnet in der Nacht des Abschlussballs. Für Donna und ihre Freunde beginnt ein Kampf um Leben und Tod, wobei der sadistische Killer ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Schon das Original aus dem Jahr 1980 ist Kult. Und auch das gleichnamige Remake steht diesem Klassiker unter den Slasher-Filmen in nichts nach. Unter der Regie von Nelson McCormick ("CSI", "Nip/Tuck", "Dr. House") wird dieser abgründige Horror-Thriller nicht nur Teenagern das Blut in den Adern gefrieren lassen.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


AmanRu

AmanRu


FILME
144

NEWS
211

FORUM
555
24.07.08 - 11:01
Prom Night - Die Story sei am Anfang nochmal erklärt: Donna wurde von ihrem auf sie fixierten Lehrer heimgesucht, der alle in ihrer Umgebung umgebracht hat, um mit ihr alleine zu sein. Nun lebt sie bei ihrer Tante und hat die Vergangenheit soweit Ruhen lassen, doch das Drama scheint sich auf der Abschlussfeier zu wiederholen. Das ist der Stoff aus dem Filmgiganten gemacht sind, vorsicht das war Ironie.

Prom Night bietet dem Zuschauer eines on Mass, schöne Darsteller für die tägliche Augenpflege, doch von Leistung und Können, kann man hier nicht unbedingt reden. Mal ein ängstliches Gesicht, mal ein lachendes, mehr erwartet man hier nicht, Tiefgang liegt bei Null. Einzigst überzeugende, aber auch nur zum Teil, war Brittany Snow.

Horror-Fans aufgepasst, dies ist wohl nur ein kleiner Snack für Zwischendurch und bietet nichts an wirklich shockigen oder ansatzweise gruseligen. Ausleihen kann man ihn sich mal, doch ich bereue es, das ich ihn mir gekauft habe in der Phase wo er am teuersten war.

2 - Schlecht

Antwort abgeben