Hosted by World4YouSamstag, 17. November 2018
 

2 Kommentare

Der Guru

DEINE MEINUNG?


1998

Genre: Komödie, Drama

Spieldauer: ~ 109 Minuten

Regie: Adrian Biddle

Cast: Eddie Murphy, Jeff Goldblum, Betty White, Jon Cryer, Kelly Preston, Robert Loggia, Edie McClurg, Marc Macaulay, Eric McCormack, Morgan Fairchild, Kim Staunton, Sam Kitchin, Mary Stout, Florence Henderson, Robert Small

Kurzbeschreibung: Ricky Haymann, Programmchef des Teleshopping-Senders GBSN, steht das Wasser bis zum Hals. Sein Boss gibt ihm noch zwei Wochen, um die Einnahme-Bilanz um mindestens sechs Prozent anzuheben. Sonst wird er gefeuert. In diesem Moment tritt "G" in sein Leben! Ein sanftmütiger Teilzeitphilosoph mit der besonderen Begabung, dort hineinzuplatzen, wo er gerade gebraucht wird. "G" schafft es mit einem spontanen Auftritt in einer GBSN-Sendung, das Publikum durch seine so andere Art der Präsentation zu begeistern und die Umsatzzahlen nach oben zu treiben. Ricky ist außer sich vor Freude und verhilft dem Guru zu einer eigenen Verkaufsshow. Daß das nicht ganz ohne Komplikationen ablaufen kann, versteht sich von selbst...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub
11.05.10 - 14:39
Von Jeff Goldblum und Eddie Murphy habe ich schon herausragendere Filme gesichtet, dieser hier ist mehr Blödsinn und Eddie Murphy als charismatischer Eigenbrötler eher peinlich.

Antwort abgeben

Filmfreak
08.11.08 - 22:03
Der Film handelt von einem spirituell veranlagten Mann der sich selbst nur G (Eddie Murphy) nennt und seinen Mitmenschen eben nur Gutes bescheren möchte auf seiner Wallfahrt.
Eines Tages lernt er auf der Autobahn zwei Leute (Kelly Preston & Jeff Goldblum) aus der Werbranche kennen.
G fällt darauf kurzerhand in Ohnmacht und die 2 Werbeprofis bringen diesen Wallfahrtsmenschen in ein Krankenhaus.Nachdem G aus dem Krankenhaus entlassen wurde,möchte er sich bei Ricky (Jeff Goldblum) persönlich bedanken,das dieser seine Rechnung im Krankenhaus für ihn gezahlt hat.
G hat keine feste Bleibe für die Nacht und so quartiert ihn Ricky kurzerhand bei ihm ein.
Im Job ist Ricky auch nicht sonderlich erfolgreich,darum setzte man ihm Kate (Kelly Preston) vor die Nase,die mit ihm gemeinsam die Verkaufszahlen des Shoppingsenders wieder ankurbeln soll,ansonsten sieht es sehr schwarz aus für Ricky.
Durch einen Zufall haben Kate & Ricky die Idee mit G:
Sie setzen ihn als Mittel zum Zweck für den Sender ein,gewiss G hat ganz andere Ansichten von dem Leben und der Welt,aber trotzdem schafft er es in rasender Eile die Verkaufszahlen in die Höhe des Shoppingsenders schnellen zu lassen.
Nebenbei verlieben sich dann Kate & Ricky noch,schon bald bemerkt Kate aber das mit G etwas nicht stimmt und sie versucht Ricky davon umzustimmen das G nicht mehr im Fernsehen auftreten soll,das er ihn einfach gehen lassen soll auf seiner Wallfahrt und so nimmt die "anscheinende" Tragödie ihren Lauf,als Ricky G weiter ziehen lässt...

Eine eher mittelmäßige Komödie mit Eddie Murphy in der Tat,das kann der Komiker auf jeden Fall besser,obwohl er in dem weißen Gewand ja nicht schlecht aussah und auch seine spirituellen Worte haben etwas,wenn man es sich so anschaut.
Soll jetzt auch nicht heißen das ich diesen Film schlecht fande,aber mehr als Mittelmaß und somit nur "Durchschnitt" war es leider nicht ala der Traumfabrik aus Hollywood.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss