1 Kommentar

Judge Dredd

DEINE MEINUNG?


1995

Genre: Sci-Fi, Thriller, Action, Krimi

Spieldauer: ~ 93 Minuten

Regie: Danny Cannon

Cast: Sylvester Stallone, Diane Lane, Rob Schneider, Max von Sydow, Jürgen Prochnow, Armand Assante, Ewen Bremner, Balthazar Getty, Joan Chen, Maurice Roeves, Christopher Adamson, Joanna Miles, Ian Dury, Angus MacInnes, Peter Marinker

Kurzbeschreibung: Man schreibt das dritte Jahrtausend. Nukleare Kriege und ökologische Katastrophen haben die Erde verwüstet. Die Menschen leben in Mega-Städten zusammengepfercht, in denen Anarchie und Chaos herrschen. Die Lösung: Machtvolle Kampfmaschinen wurden kreiert und ausgestattet mit allumfassender Macht: Recht, Gesetz und Justiz in einer Hand - die Judges. In Mega City One lebt der beste unter ihnen - Judge Dredd (Sylvester Stallone), das Produkt eines geheimen DNA-Experiments. Sein Bruder, der Kriminelle Rico (Armand Assante), will die Herrschaft an sich reißen. Dazu muss er erst einmal Dredd aus dem Verkehr ziehen und hängt ihm einen Mord an. Von nun an muss Dredd - von allen gejagt - auf eigene Faust um Recht und Ehre kämpfen. Um seine Unschuld zu beweisen, muss er aus dem Gefängnis fliehen, denn alle Beweise sprechen gegen ihn.


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
20.10.10 - 09:00
Der Zuschauer wird in diesem Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1995, welcher auf der Comicserie 2000 A.D. basiert in das dritte Jahrtausend katapultiert. Die Erde sieht sich einer totalen Verwüstung gleich, dank nuklearer Kriege sowie ökologischen Katastrophen. Die Menschheit hat sich in einige der wenigen existierenden Metropolen zurückgezogen. Doch mit der Katastrophe auf Erden, gehen die größten Städte mit Korruption, Gewalt, Angst und Verbrechen einher, die immer größere Ausmaße annimmt.
Da kommt es doch wie gerufen, mit all den Veränderungen die die Erde mit sich bringt, das auch das Rechtssystem radikaler wurde. Das Gesetz wird dabei von den Judges, einer elitären Polizeiregierung aufrechterhalten. Zusammen mit ihren "Street Judges" sind sie Polizist, Richter und "Henker" in einer Person.
Der bekannteste und kompromissloseste unter ihnen ist Joseph Dredd verkörpert von Sly Stallone der sehr oft für diverse Verbrechen drakonische Strafen verhängt.
Doch was soll Judge Dredd gegen all den Abschaum und das Gesindel noch ausrichten, wenn er selbst als Mörder bezichtigt wurde. Er, gerade er, wo keine Gnade mit den Verbrechern kennt. Moment mal, da kann doch was nicht mit rechten Dingen zu gehen? Oder doch?
Schon sehr bald wird Dredd die Wahrheit über sich und seine Herkunft erfahren, doch seinem größten Feind muss er sich dann ebenfalls noch stellen...

Fazit:
Der Film zählt jetzt nicht zu den stärksten von Sly Stallone und auch nicht zu meinen Favoriten der Comicadaptionen, trotzdem bewegt er sich für mich ganz klar im oberen Mittelfeld. Der Zuschauer bekommt hier 90 Minuten lang solides Popcornkino geboten, mit einer Menge Action sowie einem absolut kompromisslosen Sly in einem futuristischen Szenario. Beim Betrachten wird dabei recht schnell auffällig, dass es sich hier um eine schon ältere Filmvariante handelt. Wer die Erwartungen nicht all zu hoch schraubt, kann an dem Film trotzdem Gefallen finden.
Missen möchte ich ihn meiner Filmsammlung trotzdem nicht.


Anmerkungen:
Ganz interessant einmal zu lesen, dass für die Rolle des Titelhelden Judge Dredd der Schauspieler Arnold Schwarzenegger vorgesehen war. Rob Schneiders Rolle war demzufolge für Joe Pesci angedacht.
Man sollte es nicht glauben ist aber so, trotz seiner zahlreichen negativen Kritiken konnte dieser Film ca. 114 Millionen Dollar einspielen dem steht ein Budget von 88 Millionen Dollar gegenüber, man kann also von einem erfolgreichen Film hierbei sprechen.
Es wurden auch wieder einige Veränderungen an diesem Film gegenüber der Comicvorlage vorgenommen, daher sprechen Fans von diversen Stilbrüchen:
In den Comics nimmt Judge Dredd nur zweimal seinen Helm ab und nie würde man sein wahres Gesicht sehen. Für die Produktion änderte man dies, um Sly Stallone einfach zu präsentieren. Auch wurde auf den Ironischen Humor des Comichelden verzichtet.
Im Film geht Judge Dredd mit Judge Hershey ebenfalls Berührungen der zärtlicheren Art ein, lt. dem Comic sei dies unter den Richtern strengstens verboten.
Gelungen sei hingegen das komplette Setting des Comics.

Tipp von mir:
Da ich selbst noch im Besitz der alten VCL/MAWA-Fassung auf DVD bin, ist die Bild- und Tonqualität alles andere als gut, vom Kauf dieser Fassung rate ich jedem Filmfreund daher ab.
Wer Geld in diesen Film investieren möchte, dem würde ich dann die Special Edition von Universum Film/Tobis ans Herz legen.

Antwort abgeben


Detailsuche:
Aktuelle News:
Foren:



Big Little Lies - Staffel 2

mit Meryl Streep, ...

vor 5 Tagen von eichi 5


Designated Survivor - Staffel 1

mit Kiefer Sutherland, ...

vor 6 Tagen von Serendipity 22


Lucifer - Staffel 4

mit Tom Ellis, ...

vor 6 Tagen von rachel 6

Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss