HIDE
Freitag der 13. - Teil 8 - Todesfalle Manhattan
40.7/100

7 Bewertungen

Freitag der 13. - Teil 8 - Todesfalle Manhattan

FILM • 1989 • 1 Std. 36 Min.


Regie: Rob Hedden

Darsteller/-innen: Warren Munson, Alex Diakun, Kane Hodder, Todd Caldecott, Tiffany Paulsen, Tim Mirkovich, Jensen Daggett, Barbara Bingham, Peter Mark Richman, Fred Henderson, Scott Reeves, Gordon Currie

Genre: Horror



Big Apple, Big Trouble, Jason Voorheers, der unverwüstliche Psychokiller, ´besucht´ New York. Mit seiner Axt im Gepäck färbt er die Stadt ´Rot´ Nach seiner schockierenden Auferstehung gönnt sich Jason Erholung an Bord eines Traumschiffes voller Teenies. Kurs: New York. Klar, dass die Reise sich zum Albtraumschiff der Verdammten entwickelt. Eines seiner Opfer entkommt in das beklemmende Labyrinth des U-Bahn- und Kanalisationssystem von Manhattan. Doch Jason wartet schon für ein letztes Rendezvous ...


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.673

NEWS
1.478

FORUM
661
22.09.19 - 20:34
"The Thrill Is Gone" heißt der für alle Zeiten weltberühmte Bluessong von B.B.King. Auch bei Freitag, der 13. - Todesfalle Manhattan ist der Thrill für allemal vergangen. Der achte Horror der Reihe liefert billigen Abklatsch nur hat man die Locations nach Manhattan verlegt. - Jason hat ausgedient. Vielen Dank!

Antwort abgeben

Filmfreak

Filmfreak


FILME
942

NEWS
5.579

FORUM
4.460
08.09.08 - 21:27
Jason meets Big Apple im wahrsten Sinne des Wortes.
An diesem Film sieht man ganz deutlich das auch der Regisseur mit Jason einen Zeisprung in dieser Filmreihe gemacht hat,was wie ich finde einfach ganz einfach diesem Film schadet.
Man hätte Jason in den Wäldern von Crystal Lake lassen sollen denn da ist er zu Hause und nicht mitten in Manhatten.

Dies ist ein weiterer Teil der damit endgültig seinen Reiz und Charme der ersten Teile verloren hat,ganz klar meiner Meinung nach.
Viel braucht man darüber auch nicht mehr schreiben über diesen Film.
Es gibt einfach zu viele Teile von dieser Filmreihe,nach dem 4.Teil hätte wirklich Schluss sein sollen.

Antwort abgeben