Hosted by World4YouDienstag, 21. August 2018
 

5 Kommentare

Bank Job

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Drama, Thriller, Krimi

Spieldauer: ~ 107 Minuten

Regie:

Cast: Jason Statham, Stephen Campbell Moore, Daniel Mays, Saffron Burrows, James Faulkner, Michael Jibson, Julian Lewis Jones, Hattie Morahan, Alistair Petrie, Richard Lintern, Rupert Frazer, Alki David, Peter Bowles, Georgia Taylor, Andrew Brooke

Kurzbeschreibung: Autoverkäufer Terry (Jason Statham) hat immer die Finger von den großen Sachen gelassen. Bis die bildschöne Martine (Saffron Burrows), eine Freundin aus Jugendtagen, unvermittelt bei ihm auftaucht und ein verlockendes Angebot unterbreitet: Den todsicheren Bruch in der Lloyds Bank in der Londoner Baker Street. In ihren Schließfächern sollen sich Geld und Juwelen im Wert von mehreren Millionen befinden. Terry beißt an. Er weiß ja nicht, dass er nicht nur auf Moneten, sondern auch eine Reihe schmutziger Geheimnisse stoßen wird. Die Londoner Unterwelt, einige Gentlemen der feinen Gesellschaft und sogar das Königshaus haben großes Interesse daran, dass sie nicht an die Öffentlichkeit geraten. Damit ist die Jagd auf Terry und seine Jungs eröffnet...


Filmkommentare (5)


Beitrag schreiben


kurenschaub
02.01.12 - 14:04
ja wie es zu diesem Bankraub kommt ist wahrhaft ein Skandal und bald bricht auch für den Minigauner Terry (Jason Statham) samt Jugendschatzi Martine (Saffron Burrows) die ungute Seite des Lebens an...
Cooler und auch witziger Actionthriller, leicht angeschragt und mit dem Flair der Seventies - passt auf jeden Fall!

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
30.05.10 - 10:57
Also ich kann mich der Meinung der Vorredner nicht ganz anschließen. Ich war von dem Film ziemlich überrascht.

Bei einem Bankraub-Film denkt man ja an die 1000te male gesehenen Explosionen, Hacker, SuperHelden, ...
aber dieser Film ist ganz anders: er zeigt die stümperhaften Anfänge des Bankraubs, als sowas noch Abenteuer waren und keine Computer-Akrobatik.
Jeder der die immer effekte-haschenderen Diebstahlfilme leid ist, hat in diesem Film eine willkommene Abwechslung. Sehr amüsant...

Zu der schauspielerischen Leistung kann ich nichts mehr sagen, da es schon länger her ist, als ich ihn gesehen habe.

Antwort abgeben

Jason
02.06.09 - 19:39
Seit The Transporter steht der Name Jason Statham unweigerlich für brisante - wenn auch nicht zwangsläufig physikalisch richtige - Action. Mit Bank Job legt der Schauspieler einen weniger actionreichen, aber immerhin unterhaltsamen Auftritt hin.

Als Terry begeht Statham mit einer eher mittelmäßig begabten Crew einen Bankraub, der jedoch auffliegt. Das Konzept hat - wenngleich es nicht neu ist - reichlich Potenzial, das der Film allerdings durch die unnötig langwierige Inszenierung des Raubes verschenkt. Auch die Nebengeschichte, in die das Königshaus und Michael X involviert sind, heben das Niveau von Bank Job nicht an und wirken äußerst absurd, auch wenn es Michael X und andere Geschehnisse des Streifens tatsächlich gab; wahrscheinlich ist das Problem einfach auf die eher magere Darstellung als auf die Situationen an sich zurückzuführen. Denn all das führt dazu, dass Terry und seine Räuberbande hin und her gejagt werden, irgendwie nichts klappen will und sie gegen einen Feind antreten, gegen den sie - möchte man es denn realistisch - kaum eine Chance haben.

Wer einen wirklich guten Film über einen Bankraub sehen möchte, sollte lieber zu Heat mit Robert De Niro greifen. Bank Job ist allenfalls eine Vorspeise, nicht mehr und nicht weniger, wobei Statham seiner Rolle gewohnt gut Leben einhaucht.

Antwort abgeben

Filmfreak
09.05.09 - 14:33
So ich habe mir nun mit diesem britischen Thriller mit Jason Statham in der Hauptrolle die Zeit vertrieben bis ich Crank 2:High Voltage noch sichten bzw.mein eigen nennen werde.
AmanRu hat schon sehr schön beschrieben um welche Handlung es sich bei diesem Film von Roger Donaldson dreht,daher gehe ich darauf nicht mehr näher ein.Beim betrachten des Filmes sieht man meiner Meinung nach schon diesen typischen 70er Jahre Stil aus England,die Kulissen sowie die dazu passenden gekleideten Darsteller in diesem Film haben mir sehr gut gefallen,es passt einfach alles zusammen was dieses damalige Flair ausmachte,auch die Musik.Mit Sicherheit hat dieser Film seinen Reiz in Bezug auf einige englische Abgründe in welche diverse Regierungsmitglieder verwickelt waren.Am überzeugendsten fand ich immer noch Jason Statham in seiner unnachamlichen Manier.Aber Vorsicht man sollte hier nicht den Fehler machen das wenn man den Namen Jason Statham liest,das man dann wieder einmal einen knallharten Actionfilm von ihm erwarten darf,dies lässt die Altersfreigabe schon einmal gar nicht zu,geschweige denn die Geschichte.
Also in dieser Verfilmung tritt Statham nicht in gewohnter Weise auf das Gaspedal,braucht er auch gar nicht meiner Meinung nach.ein bischen mehr Nervenkitzel und Action hätte es dann aber schon sein können so im Ganzen betrachtet.Die Idee zu diesem Film finde ich genial.Am Ende des Filmes bekommt der Cineast dann auch noch weitere Fakten dieses spektakulären Bankraubes in der Geschichte Englands präsentiert.Es wurde bei diesem Bankraub auch mehr Geld entwendet als beim legendären Eisenbahnraub.
Als Statham-Fan sollte man diesen Film zumindest einmal gesehen haben,auch wenn er mich ebenso wie AmanRu nicht ganz überzeugen konnte,habe hier als Vergleich das Remake von The Italian Job-Jagd auf Millionen (auch ein britischer Gangsterfilm) und den fand ich dann doch noch einen Tick auf jeden Fall besser,trotzdem bin ich über diesen Kauf nicht enttäuscht bzw.verärgert.Allen anderen Filmfans rate ich den Gang zur Videothek,ehe man sich entschließen sollte,diesen Film zu erwerben.

Antwort abgeben

AmanRu
06.12.08 - 10:49
Bank Job -

Der nicht gerade erfolgreiche Autoverkäufer Terry hat es nicht leicht, dauernd stehen die Geldeintreiber auf der Matte und machen ihm das Leben schwer. Mit seinen Kumpels bekommt genau zu dieser Zeit einen Auftrag von einer alten Bekannten, sie sollen die Lloyds Bank in England ausrauben und dem englischen Geheimdienst ein bestimmtes Schließfach bringen, den Rest der Beute dürfen sie behalten. Ein verlockendes Angebot welches letzten Endes dann auch angenommen wird. Die Lage eskaliert als die Beute an den Mann gebracht werden soll, denn die geraubten Gegenstände sind nicht nur Geld und Schmuck, sondern auch Erpresserfotos die gegen die englische Krone gerichtet sind und einige Schließfächer mit Büchern zu Schmiergeldtransaktionen der Polizei.

Schade schade schade, ich habe mir wieder einen richtigen Actionfilm mit Jason Statham erhofft und bekomme viel warme Luft mit nichts anderem. Die Story etwas verdrahtet, zu schlecht aufgeklärt. Die Charakter überzeugen nicht, spielen zwar mit, bauen aber keine Atmosphäre auf. Es bröckelt an so vielen Kanten, dass das Fundament fast zum Einsturz kommt. Unterhalt auf mittlerer Schicht ohne viele sehenswerte Einlagen.

Für einen Popcorn DVD Abend wohl geeignet, für anspruchsvolle Filmnächte eher weniger.

3 - Durchschnitt

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss