Hosted by World4YouMontag, 22. Oktober 2018
Pacific Rim Uprising [dt./OV]

ONLINE STREAM

Pacific Rim Uprising

EUR 4,99

Greatest Showman [dt./OV]

ONLINE STREAM

Greatest Showman

EUR 4,99

Deadpool 2 [dt./OV]

ONLINE STREAM

Deadpool 2

EUR 4,99

Rampage - Big Meets Bigger [dt./OV]

ONLINE STREAM

Rampage - Big Meets Bigger

EUR 4,99

Solo: A Star Wars Story [dt./OV]

ONLINE STREAM

Solo: A Star Wars Story

EUR 4,99

 

1 Kritik   4 Kommentare

Gladiator

DEINE MEINUNG?


2000

Genre: Abenteuer, Drama, Action

Spieldauer: ~ 149 Minuten

Regie: Ridley Scott

Cast: Russell Crowe, Joaquin Phoenix, Djimon Hounsou, Ralf Moeller, Derek Jacobi, Tomas Arana, Connie Nielsen, Tommy Flanagan, Richard Harris, Spencer Treat Clark, John Shrapnel, Oliver Reed, David Hemmings, David Schofield, Sven-Ole Thorsen

Kurzbeschreibung: Im antiken Rom schreibt man das Jahr 180 nach Christus. Der siegreiche General Maximus ist der Liebling des Kaisers Marcus Aurelius, und der Herrscher will den mutigen Kriegsherren sogar zu seinem Nachfolger bestimmen. Seinem eigenen Sohn Commodus, der sich mit Vorliebe an grausamen Gladiatorenkämpfen ergötzt, traut der Kaiser das schwierige Amt nicht zu. Als der machtbesessene Commodus das erfährt, tötet er seinen Vater und lässt sich selbst zum Caesaren krönen. Er verstößt Maximus vom Hof und befiehlt seinen Tod. Maximus gelingt die Flucht, und er kann sich in seine Heimat durchschlagen, wo er nach Jahren blutiger Schlachten endlich seine Frau und seinen Sohn wiedersehen will. Doch Commodus Schergen kamen ihm zuvor und töteten seine Familie. Maximus selbst wird festgenommen und als Sklave verkauft. In einer Gladiatorenschule lernt er die grausame Kunst des Schwertkampfs, um schließlich als Gladiator nach Rom zurückzukehren. Er bleibt unerkannt und wird schnell zum Liebling der Massen. Allein der Wille zur Rache gibt ihm die Kraft, in der Arena Tag für Tag sein Leben aufs Spiel zu setzen. Der ungeschlagene Kämpfer kennt nur ein Ziel: Den Tod des Kaisers und seiner Familie zu rächen!


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


8martin
26.11.13 - 19:28
Dieser Film hat im Jahr 2000 wieder eine neue Welle von Monumentalfilmen ausgelöst. Er setzt nach 20 jähriger Pause die Reihe der BIG SIX erfolgreich fort. Jetzt mit verbesserter Technik: Showkämpfe als Einzel- und als Massenphänomen. Da vergrößert der Schnitt Tempo und Action. Im Mittelpunkt stehen Einzelschicksale und die Rollen sind klar verteilt: für die Guten steht die Titelfigur Maximus (Russell Crowe) und für die Bösen Kaiser Commodus (Joaquin Phoenix). Zwischen beiden leidet Lucilla (Connie Nilsen). Den einen will sie nicht, den anderen kriegt sie nicht. Die Art der Präsentation hebt die einen in den Himmel und macht sie quasi zu Göttern, während nach langem Hin und Her die Bösen endlich in den Hades geschickt werden. Der Zuschauer empfindet Genugtuung dabei, selbst wenn es kein Happy End gibt. Dafür klassische Musik und poetisch schöne Bilder auch der Toten Helden, die damit unsterblich werden. Besonders die emotionale Ebene wird mächtig hochgefahren. Von Ehrgeiz zerfressen wirkt die Gemeinheit des Cäsarenwahns noch gemeiner. Nach allem richtet Lucilla das letzte Wort an Maximus ‘Du bist zu Hause‘ und etwas später ‘Jetzt sind wir frei‘. Und genau wie in den klassischen Sandalenfilmen dient die Historie auch hier nur als Anlass für freies Schalten und Walten mit der Materie des antiken Stoffes benutzt. Das geschieht aber äußerst bildgewaltig vor bombastischer Kulisse. Durchaus beeindruckend.

Antwort abgeben

Chev
100
Chev
23.09.10 - 02:09
Grandioser Film !
Dieser Film ist ein absolutes Meisterwerk. Ich kann den gar nicht oft genug sehen. Russel Crowe passt fantastisch in die Rolle des Hauptdarstellers. Die Handlung ist fantastisch in Szene gesetzt. Ich habe den Streifen schon zig Mal gesehen und finde ihn immernoch klasse. Alleine die Länge ist ein Handicap, denn man muss sich schon Zeit nehmen den Film zu schauen.

Und wehe irgendeiner vergleicht den Film mit 300

Antwort abgeben

Kiddow
19.09.10 - 18:53
Ridley Scott und Russel Crowe präsentieren hier einen prämierten Monumentalfilm. Maximus (Crowe) wurde alles im Leben genommen. Er war ein erfolreicher und sehr geachteter römischer Feldherr zur Zeit des Kaisers Mark Aurel und wird von ihm als Nachfolger aus erkoren. Nur der Sohn des Kaiser, Commodus (Joaquin Phoenix), vereitelt diesen Plan und übernimmt selbst die Rolle des Kaisers. Commodus befiehlt die Hinrichtung von Maximus und dessen Familie, aber Maximus entkommt und wird versklavt als ein Galdiator. Der neue Kaiser will sein römisches Volk bei Laune halten und legt deshalb sehr viel Wert auf die Spiele im Kolosseum. Dort treffen die beiden dann auch aufeinander und die Vergeltung des Maximus kann beginnen.
Dieser Film ist ein wahrer Epos, mit einer wuderschönen Filmmusik von Hans Zimmer und zwei beifallswürdigen Hauptdarstellern. Ein wahrhaft gewaltiges Erlebnis!

Antwort abgeben

kurenschaub
18.04.10 - 16:37
Der Gladiator Film ist ein wahrhaft guter und auch spannender, welcher im Kino ein Riesenerfolg war.
Allerdings hat er bei mir (im Gegensatz zu meinen Söhnen) nicht die restlose, anbetungswürdige "Über allen Wolken Begeisterung "hervor gerufen.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss