Hosted by World4YouSonntag, 18. November 2018
 

1 Kommentar

Ein verlockendes Spiel

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Komödie, Sport, Drama, Romanze

Spieldauer: ~ 109 Minuten

Regie: George Clooney

Cast: George Clooney, Jonathan Pryce, Renée Zellweger, Stephen Root, John Krasinski, Wayne Duvall, Jack Thompson, Robert Baker, Tim Griffin, Malcolm Goodwin, Tommy Hinkley, Keith Loneker, Matt Bushell, Nick Paonessa, Nicholas Bourdages

Kurzbeschreibung: Amerika 1925: Football ist eine wilde, junge Sportart ohne Regeln, Rücksicht oder Superstars. Als das Team des charismatischen Football-Helden Dodge Connolly (George Clooney) seinen Sponsor verliert, kauft er das Jungtalent Carter "The Bullet" Rutherford (John Krasinski) ein. Der lockt als berühmter Kriegsheld neben einem riesigen Publikum auch die bildhübsche Journalistin Lexie Littleton (Renée Zellweger) an, die den sportlichen Volkshelden als Hochstapler entlarven will. Zugleich entbrennt ein wüster Wettstreit zwischen Dodge und Carter um die Zuneigung der aufregenden Reporterin, bei dem nur einer von ihnen gewinnen kann ...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
07.04.09 - 19:54
Bei diesem Film führte George Clooney zum zweiten mal Regie und die war gar nicht mal so schlecht.Jene Footballhandlung spielt eben im Amerika 1925,damals hatte man noch ganz andere Sorgen als heutzutage.Der Film handelt quasi von 3 Personen.Zum einen von 2 Footballspielern (George Clooney & John Krasinski) die später im Film nicht nur in einem Team spielen sondern eben auch noch um die Gunst der Sportjournalistin Lexie Littleton (Renee Zellweger) buhlen,diese wiederum versucht den sportlichen Volkshelden Carter Rutherford zu entlarven der gar kein berühmter Kriegsheld sei und wurde auf diesen eben von ihrem Zeitungsverlag auf ihn angesetzt.
Der Film selbst hat schon einen "alten" Touch - keine Frage,aber ich denke genau dies wollte George Clooney bei dem Zuschauer damit erreichen,da der Film ja bekanntlich 1925 spielte.Der Film ist recht nett anzusehen im Hinblick auf die satirischen Blicke,auf eben jene Themen wie z.B.gnadenlose Sport-Kommerzialisierung die heutzutage auch in diesem Bereich schon lange Einzug hält und recht weit voran geschritten ist,sowie jene Senationsgier,welche es auch heutzutage immer öfters im Sportgeschäft gibt,diese Themen werden so direkt im Film aber nicht angesprochen,es sind eher solche unterschwelligen Messages an den Zuschauer bzw. dessen Interpretation.Man muss auf jedenfall die Art des Filmes mögen,es ist eher ein Film wie ich finde für Fans von klassischen Screwball-Komödien aus den 30er-Jahren.Für mich bot der Film ein kurzweiliges Filmvergnügen mit netten und teilweise lustigen Dialogen,die Football-Szenen lockerten dann das ganze noch ein wenig auf und sorgten so für die nötige Action im Film.Geoge Clooney sehe ich immer sehr gerne und Renee Zellweger kann man sich auch antun.(wenn man nicht gerade so eine Abneigung gegen sie hat wie z.B.BumBum ).
Von mir bekommt diese Football-Komödie daher ein Durchschnitt.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss