World4You - Internet Services GmbH
 

5 Kommentare

Horton hört ein Hu!

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Familie, Komödie, Abenteuer, Zeichentrick

Spieldauer: ~ 83 Minuten

Regie: Jimmy Hayward

Kurzbeschreibung: Der Animationsfilm über den sanften Dickhäuter Horton verbindet Abenteuer, Spaß und das Thema Freundschaft perfekt miteinander. Als der Elefant Horton im Dschungel einen Hilfeschrei von einem Staubkorn hört, lernt er die Hus kennen, deren winzige Welt in Gefahr ist. Er will sie an einen sicheren Platz bringen und erlebt ein elefantöses Abenteuer.


Filmkommentare (5)


Beitrag schreiben


kurenschaub
18.12.11 - 22:15
Entstanden nach einem lieben Kinderbestseller von Dr. Seuss, und der Elefant Horton hört tatsächlich ein Hu und hilft in diesem köstlichen Animationsabenteuer denn Huheimern Minis aus der Bedrohung.
Witzig, flott und sogar ein klein wenig abgefahren, für junge und altgewordene Kids gleichermaßen herzlicher Wohlfühl Spaß!

Antwort abgeben

Chev
100
Chev
25.11.10 - 01:23
Genial. Ich finde den Film einfach nur klasse. Ich steh ja eh auf Animationsfilme, aber dieser hier ist ganz klar einer meiner Favoriten!!! Synchronisiert von Christoph Maria Herbst, da hätte man keinen besseren wählen können. Ein Film den ich schon 100 Mal gesehen habe und immernoch über den sympathisch kämpfenden Elefanten lachen kann.
Ich wünschte mir mehr solcher Animationsfilme wie diesen oder Die Unglaublichen .

Antwort abgeben

Filmfreak
05.04.09 - 13:06
AmanRu hat bereits sehr schön die Geschichte zu diesem schönen aber auch gut gemachten Animationsfilm der Bly Sky Studios beschrieben,dies war übrigens der vierte Animationsfilm dieser Firma.
Die Verfilmung basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Dr.Seuss aus dem Jahre 1954.Zu diesem Film gab es bereits schon einmal eine Verfilmung die 1970 entstand unter dem Titel Das sprechende Staubkorn.Diese Verfilmung ist jedoch die erste Umsetzung eines Werkes von Dr.Seuss mittles der CGI-Animation.
Schon alleine die Namensgebung bei diversen Geschöpfen treibt einem Tränen in die Augen wie z.B. die Bewohner auf dem Staubkorn,diese nennen sich Hu's,der Ort wo diese Geschöpfe leben schimpft sich Huheim.Alles auf diesem Staubkorn beschäftigt sich also mit dem Hu,egal in welcher Form.Als ich diesen Film so sah,dachte ich mir Mensch die Hu's haben irgendwo eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Grinch,ich könnte mich natürlich auch täuschen und dachte daher auch gleich an Jim Carrey,der übrigens in der Originalsprache den Elefanten Horton synchronisiert.
Es ist in der Tat eine sehr schöne Geschichte welche mir auch gefallen hatte,auf der einen Seite lustig,auf der anderen Seite natürlich auch mit einer Botschaft an das Publikum gerichtet:

"Ein Mensch ist ein Mensch,egal wie klein."

Tricktechnisch gesehen ein ein toller Animationsfilm,dem eben sehr souverän die Balance zwischen überbordender Acion und besinnlichen Momenten gelingt.Was mich auch faszinierte an diesem Animationsfilm ist das Strukturprinzip dieser Parallelmontage,mit der die kleine und die große Welt verbunden werden (sind) & wie das Ganze dann während des gesamten Filmes wunderbar durchgehalten wird.
Ich schliesse mich ebenfalls meinen 2 Vortippern an bei der Bewertung des Filmes und auch ich bin davon überzeugt das den kleinen Zuchauern dieser Animationsfilm ebenso gefallen wird,wie auch den großen (kleinen ) Cineasten unter uns.

Antwort abgeben

Samara
17.08.08 - 13:45
Horton hört ein Hu... ein Film .. der wirklich wirklich sehenswert ist und es viele Stellen gibt die einfach nur zum lachen sind. Im Kino trieb es mir vor lauter Lachen Tränen in die Augen, es ist ein liebenswerter witziger Film der gesehen werden muss... ein süßer trotteliger Elefant und sein Staubkorn ... das Ende ist spannend ........................ und schöööööööööön ich liebe dieses Film allein schon wg. dem Elefanten(bin doch ein Elefantennarr) außerdem mag ich Animationsfilme

Antwort abgeben

AmanRu
16.08.08 - 17:33
Horton hört ein Hu - Ein Film für die ganze Familie:

Ich habe mir Horton hört ein Hu alleine angeschaut, bin allerdings doch sehr positiv überrascht. Was mir an diesem Film besonders gut gefällt, ist die Liebe zum Detail, die in der heutigen Zeit immer mehr durch hektik und Platitüde zerstört wird. Horton hört ein Hu, beweist dabei sehr viel Tiefgang.

Die Geschichte handelt von dem etwas naiven und trotteligen Elefant Horton, dieser entdeckt durch Zufall ein sprechendes Staubkorn. Ihm wird schnell klar, das auf diesem Staubkorn Lebwesen existieren. Hier kommt das Volk der Hu's ins Spiel, so damit wäre der Name auch entschlüsselt. Horton hört ein Hu. Jede Auswirkung auf das Staubkorn, wirkt sich auch auf die Welt der Hu's aus, die ja nunmal in diesem Staubkorn leben. Daher sucht Horton ein geeigneten Platz für dieses Staubkorn, damit die Hu's noch eine sehr lange Zeit in Ruhe leben können.

Ist diese Geschichte nicht einfach putzig ? Mich hat es sehr gewundert, das mir die Geschichte so gut gefällt, obwohl sie einfach nur bizarr ist. Jimmy Hayward hat eine Welt erschaffen, die Kinder lieben und junge Erwachsene (so schätze ich mich ein), ebenfalls zu würdigen wissen. Ich empfehle diesen Film allen Familien, die mit ihren Kindern einen schönen Nachmittag verbringen wollen, aber auch Fans von Animationsfilmen.

4 - Sehenswert

Antwort abgeben