3 Kommentare

Starship Troopers

DEINE MEINUNG?


1997

Genre: Abenteuer, Sci-Fi, Thriller, Action

Spieldauer: ~ 124 Minuten

Regie: Paul Verhoeven

Cast: Neil Patrick Harris, Clancy Brown, Dina Meyer, Casper van Dien, Denise Richards, Michael Ironside, Marshall Bell, Jake Busey, Eric Bruskotter, Blake Lindsley, Rue McClanahan, Anthony Ruivivar, Patrick Muldoon, Seth Gilliam, Matt Levin


Trailer:

Kurzbeschreibung: In ferner Zukunft herrscht endlich Frieden auf der Erde. Einzig und allein die Einteilung in Soldaten und Zivilisten unterscheidet die Menschen. Trotzdem lauert Gefahr. Killer-Insekten aus einer anderen Galaxie haben der Erde den Krieg erklärt. Ihr Ziel ist es, alles Leben zu zerstören. Eine Armee junger Soldaten wird auf den feindlichen Planeten geschickt, um in einer letzten großen Schlacht die Menschheit vor Ihrer Ausrottung zu bewahren. Unter ihnen befindet sich auch Johnny Rico (Casper van Dien). Er, der einst zum Militär ging, um seiner Freundin zu imponieren, steht nun vor einem Kampf, den keiner der Beteiligten jemals vergessen wird, denn die Starship Troopers haben ihren Gegner mehr als unterschätzt...


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


Chev
12.09.12 - 21:58
Ein Film für all diejenigen die auf das Genre stehen. Alles ein kleinwenig überspitzt, aber unterhaltsam auf jeden Fall. Ich finde man kann ihn immer mal wieder anschauen als Berieselung ohne grossen Anspruch.
Es gibt eh viel zu wenig gute Alienstreifen, da kann man schon mal das eine oder andere Auge zudrücken.

Antwort abgeben

kurenschaub
08.02.10 - 18:16
Ein knallharter Kampf gegen die Killerbiester, Riesige Insektenmonster weitab auf einen fernen Planeten. Da rückt die irdische Armee an.
Ultrabrutaler Actioner, bei dem es so richtig zur Sache geht und in dem wirklich keine Langeweile aufkommt.
Als weiblicher Augenschmaus gibts bei all den Kommandoaktionen die hübsche Denise Richards.

Antwort abgeben

Filmfreak
23.09.09 - 10:28
Hierbei handelt es sich um einen amerikanischen Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahre 1997 von Regisseur Paul Verhoeven.
Die Geschichte handelt von 3 Klassenkameraden die sich zum Militärdienst melden, allesamt in verschiedene Richtungen, der eine möchte dort seine telepathischen Fähigkeiten entwickeln und ausbauen, der andere (die Hauptfigur) meldet sich zur mobilen Infanterie um an vorderster Front gegen die Bugs (Rieseninsekten) zu kämpfen. Die dritte Person möchte sich zur Weltraumpilotin ausbilden lassen. Die 3 müssen sich dann trennen, treffen im späteren Filmverlauf aber immer wieder aufeinander um gemeinsam den schier aussichtslosen Kampf gegen die Bugs zu bestehen, oder anders formuliert die Menschen im Kampf gegen die Insekten. Natürlich darf es für eine solche Produktion auch nicht fehlen, dass mehrere Liebesgeschichten im Spiel sind.
Die Geschichte nimmt sehr schnell an Fahrt auf und schon sehr bald befindet sich der Zuschauer mitten im Kampf gegen die Bugs sowie auf der Suche nach dem sog. "Brain Bug". Unter den Filmfans genießt dieser Film bereits schon lange einen gewissen Kultstatus. Allerdings könnte es durchaus sein dass dem einen oder anderen Filmfan diese Inszenierung nicht ganz so gefällt, da der Stil ein wenig gewöhnungsbedürftig ist mit den politischen Parolen und diversen Politikaussagen und eben deren Darstellung (geteilte Fenster am Fernseher, wie eine Art Werbung), für mich hebt sich gerade eine solche Inszenierung von anderen Sci-Fi- Filmen ab und macht diese sehenswert. Zugegebenermaßen die ungeschnittene Fassung ist indiziert worden, da sie alles andere als zimperlich ist und nichts für zart besaitete Gemüter. Nach eigener Aussage von Regisseur Paul Verhoeven wurde diese Verfilmung als Satire auf den Faschismus und Militarismus konzipiert. Aufgrund des sehr hohen Gewaltgrades und des pro-militaristisch interpretierten Inhaltes (man gibt Kindern eine Waffe in die Hand um sich gegen die Bugs zu wehren als Beispiel). Die satirischen Elemente würden dabei nur eine untergeordnete Rolle spielen, sehe ich nicht ganz so, dies sollte dann jeder bei Sichtung für sich entscheiden. Eine weitere markante Aussage über diesen Film:
"Er sei verrohend und geeignet, Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren." Es hat ja seinen Grund warum dieser Film erst ab 18 Jahren freigegeben ist, auf der anderen Seite finde ich es unmöglich dass man immer solchen Filmen oder derartigen Spielen die Schuld an dem sozialen Verhalten unserer Jugend heutzutage in unserer Gesellschaft gibt! Solche Filme oder auch diverse Spiele werden sehr gerne zweckentfremdet für solche Aussagen!

Diese Kinoadaption basiert sehr lose auf dem gleichnamigen Roman von Robert A. Henlein, daher gibt es auch einige Unterschiede zu der Buchvariante. Gleich ist allerdings die Militärkarriere aus der Sicht von Johnny Rico. Rico ist im Buch z.B. Filipino. Sein Vater stirbt im Buch nicht auf der Erde, sondern wird im Verlauf später selbst ein Soldat. Der Charakter Dizzy Flores ist im Buch keine Schulkollegin und spätere Gespielin von Rico, sondern ein männlicher Kamerad, der schon im ersten Kampfeinsatz stirbt, für die Verfilmung gefiel mir persönlich die weibliche Variante davon sehr gut!
Das Militär hat mit der mobilen Infanterie im Buch wenig gemein. In dieser Verfilmung wird die Infanterie als leicht bewaffnete, konventionelle Einheit (mit männlichen und weiblichen Soldaten in futuristisch anmutenden Uniformen dargestellt. Im Buch tragen diese hingegen mechanische Ganzkörperkampfanzüge, die nicht nur als Kraftverstärker dienen, sondern auch das Fliegen bzw. riesige Sprünge ermöglichen, was dann in der Verfilmung natürlich nicht funktioniert und daher auch nicht praktiziert werden kann. Im Roman werden die Gegner zwar als weder humanoid noch sonderlich human beschrieben, aber dennoch als intelligent, im Film ähneln sie eher einer Horde von riesigen, tumben Killerinsekten.
Ursprünglich sollte dieser Film Bug Hunt heißen, da man sich die Rechte für Starship Troopers erst im letzten Moment sichern konnte. Daraus erklären sich auch die offensichtlichen hier beschriebenen Veränderungen, die nötig waren, um einem Rechtsstreit keine Grundlage zu bieten.
Die deutsche Synchronisation wurde an mehreren Textstellen wieder einmal inhaltlich verändert zur Originalsynchronisation. So geht hier beispielsweise der Unterschied zwischen Citizen (Bürger; hat Militärdienst geleistet) und Civilian (Zivilist; hat nicht gedient) fast völlig unter. Um Bürger zu werden, muss man sich zum Militärdienst verpflichten; der Bürgerstatus verleiht zahlreiche Privilegien, wie z.B. das Wahlrecht.

Die Passage:
"This year we explored the failure of democracy, how the social scientists brought our world to the brink of chaos. We talked about the veterans, how they took control and imposed the stability that has lasted for generations since."

die annähernd wörtlich übersetzt lautet:
"Dieses Jahr erforschten wir den Misserfolg der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität schufen, die nunmehr seit Generationen andauert."

wurde geändert in:
"Unser Thema war dieses Jahr die politische Entwicklung seit der Jahrtausenwende und wie Außerirdische diese Entwicklung beeinflusst haben. Wir sprachen über die Bugs, wie sie die Erde angriffen und Tausenden unserer Vorfahren den Tod brachten."
So viel einmal zu dem Thema Synchronisation.

Zweifellos könnte man sagen das es der "Brutalo-Western" unter den Insektenfilmen ist, ohne jeglichen Skrupel.

Fazit: 2 Stunden gute dreckige,schleimige Unterhaltung mit Kultstatus!
Für Freunde dieses Genres auf alle Fälle sehenswert!

Es erschienen noch 2 weitere Sequels allerdings nur als Direct-to-DVD-Produktion. Teil 2 ist ebenfalls indiziert und in Teil 3 spielt Casper van Dien wieder mit als Johnny Rico.

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.480 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.726
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.567
  • eichi eichi2.573
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.147
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949