HIDE
Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme
82.3/100

124 Bewertungen

Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme

FILM • 2002 • 2 Std. 59 Min.


Regie: Peter Jackson

Darsteller/-innen: Orlando Bloom, Ian McKellen, Sean Astin, Cate Blanchett, Christopher Lee, Brad Dourif, Billy Boyd, John Rhys-Davies, Bernard Hill, Bruce Allpress, Bruce Hopkins, Jed Brophy, John Bach, Calum Gittins, Sala Baker, Sam Comery, Paris Howe Strewe

Genre: Abenteuer, Action, Drama, Fantasy




Copyright: © Szenenbild aus Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme

Die Gefährten gehen getrennte Wege, doch verfolgen sie weiterhin ihr Ziel: die Zerstörung des Einen Ringes. Frodo und Sam sind gezwungen, Gollum ihr Leben anzuvertrauen, um den Weg nach Mordor zu finden. Während Sarumans Heer vorrückt, bereiten sich die restlichen Gefährten zusammen mit den Menschen und übrigen Bewohnern von Mittelerde auf die Schlacht vor. Der Krieg der Ringe hat begonnen.


Weitere Filme dieser Reihe:


Filmkommentare (4)


Beitrag schreiben


8martin

8martin


FILME
1.236

NEWS
2

FORUM
0
19.06.18 - 19:19
Der Mittelteil einer Trilogie hat es erfahrungsgemäß immer am schwersten. Er liegt oftmals zwischen einem hoffnungsvollen Anfang und einem fulminanten Finale. Hier ist aber auch Teil 2 gelungen, weil die Entwicklung weitergeht und neue Komponenten hinzukommen. Und letztlich liegt es an Peter Jacksons Machart.
Die beiden Bösewichter Sauron und Saruman (Christopher Lee) werden für den Schluss aufgespart. Nach der innovativen Reiterschlacht auf Riesenhyänen ist natürlich das nächtliche Schlachtengetümmel bei der Erstürmung einer Felsenburg der Höhepunkt des Films. Das kam nicht so ausführlich und prall bei Tolkien vor, aber der Schnitt unterteilt die Handlung in drei bzw. vier Stränge, die parallel zueinander laufen Das erhöht die Spannung. Und wenn die ‘Ents‘ auftreten (laufende und sprechende Bäume, die Felsbrocken werfen) naht die Rettung. Neben den ausführlich geschilderten Kämpfen ist Platz für eine zarte Liebesgeschichte zwischen Aragorn (Viggo Mortensen) und Arwen (Liv Tyler). Das ist nicht nur problematisch, weil er sterblich und sie unsterblich ist – und sie ihren Status dadurch verlieren würde, sondern es gibt noch eine zweite Frau, die Aragorn liebt: Eowyn (Miranda Otto).
Am Ende folgt der Hinweis auf den dritten Teil ‘Die Schlacht um Mittelerde hat erst begonnen‘, denn man ‘muss weiterkämpfen für das Gute in der Welt‘. Man kann sich auf den 3. Teil dieser gehaltvollen und äußerst spannenden Unterhaltung freuen.

Antwort abgeben

bones

bones


FILME
44

NEWS
0

FORUM
4
20.05.15 - 19:53
Der zweite Teil ist aber in meinen Augen der schwächste Film, aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Man merkt einfach, dass es zwischenzeitlich einfach einen Durchhänger gibt und die Geschichte auf der Stelle tritt. Gut gefallen hat mir Gollum, er ist einfach fantastisch produziert wurden. Auch wieder sehr gut war Aragorn und auch der finale Kämpf bei Helms Klam hat mir sehr gut gefallen.

Antwort abgeben

Anti78

Anti78


FILME
145

NEWS
624

FORUM
1.641
20.12.09 - 09:47
Der 2. Teil. Der 2. Dezember in Folge. Auch hier. Unbedingt die extended Version anschauen. Und auf einem möglichst großen TV (besser: Leinwand). Mit einer sehr guten Surroundanlage. Alles andere wäre eine Schande.

Auch der Soundtrack zu allen 3. Teilen ist ein Meisterwerk.

Antwort abgeben

Kein Userbild

BlondyGirly


FILME
15

NEWS
0

FORUM
7
12.03.08 - 16:21
Großartige Fortsetzung des 1. Teils der "Herr der Ringe"-Trilogie....Großartig!

Antwort abgeben