HIDE
In 80 Tagen um die Welt
51.8/100

13 Bewertungen

In 80 Tagen um die Welt

FILM • 2004 • 1 Std. 55 Min.


Regie: Frank Coraci

Darsteller/-innen: Ian McNeice, Steve Coogan, Jackie Chan, Ewen Bremner, Jim Broadbent, Roger Hammond, Adam Godley, Karen Mok, Robert Fyfe, David Ryall, Howard Cooper

Genre: Abenteuer, Action, Familie, Komödie, Romanze, Western



Der exzentrische Londoner Erfinder Phileas Fogg (Steve Coogan) hat die Geheimnisse des Fliegens, der Elektrizität und sogar des Inline-Skatens entschlüsselt, doch die wissenschaftliche Fachwelt hält ihn lediglich für einen verschrobenen Spinner. Um endlich deren Anerkennung zu gewinnen, geht Fogg mit Lord Kelvin (Jim Broadbent), dem Leiter der Königlichen Akademie der Wissenschaften, eine verrückte Wette ein: Er will die Welt in nur 80 Tagen umrunden! Zusammen mit seinem schlagfertigen Diener Passepartout (Jackie Chan) und der abenteuerlustigen Französin Monique (Cécile de France) tritt Fogg zielstrebig seine turbulente Weltreise an. Doch schon bald merken die drei, dass sie nicht allein unterwegs sind und ihre Verfolger mit den hinterhältigsten Mitteln versuchen, Fogg aufzuhalten. Wird er seine Wette gewinnen können?


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


bones

bones


FILME
44

NEWS
0

FORUM
4
23.05.15 - 11:39
Der Film ist leider nicht gelungen.
Eine Neuverfilmung die versucht witzig zu sein und immer wieder scheitert. Ich verstehe nicht warum Jackie Chan den Film überhaupt gedreht hat. Er hat früher so gute Filme gedreht.
Wer ist eigentlich Phileas Fogg, ein Unbekannter, der auch nach dem Film unbekannt geblieben ist. Und der Film soll eine Komödie sein. Ich will sagen wie viel mal ich gelacht habe, kein einzigeges mal, nicht mal gegrinst habe ich. Seit froh dass Jules Verne den Film nicht gesehen hat

Antwort abgeben

Filmosoph

Filmosoph


FILME
292

NEWS
2.157

FORUM
5.741
28.01.14 - 17:22
Der Film war für mich nur aus einem Grund interessant: Arnold Schwarzenegger hat eine Mini-Rolle, die recht amüsant sein solle. Das war sie dann auch, in der Tat. Aber der Film ist das Gegenteil davon: Dümmliche Charaktere, völlig unglaubwürdige Gefühle und die Spannung ist über weite Strecken am Nullpunkt. Wirkliche Schwarzenegger-Fans, allenfalls noch die Jackie Chan-Fans sollten den Film einmal gesehen haben, der Rest kann sich diese fade Hetzjagd getrost sparen.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.717

NEWS
1.550

FORUM
661
16.04.10 - 11:07
Dieser Abenteuerfun nach Jules Verne ist zwar mit beträchtlichem Aufwand inszeniert, aber eher ein Vergnügen der unterhaltsamen, als anspruchsvollen Art, denn die Hetzjagd ist nur leidlich spannend, da hilft auch Arnolds spaßige Minirolle als Kümmelprinz Hapio rein herzlich wenig.

Antwort abgeben