Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Nix wie raus aus Orange County - FE-Filmdatenbank
oder ESC-Taste

Nix wie raus aus Orange County

Nix wie raus aus Orange County
0
0

80.0%

Deine Bewertung?

Originaltitel: Orange County

Produktionsjahr: 2002

Spieldauer: 1 Std. 22 Min.

Genre: Drama, Komödie

Regie: Jake Kasdan

Amazon IMDb

Darsteller/-innen: Colin Hanks, Carly Pope, Jack Black, George Murdock, Mike White, Chevy Chase, Lily Tomlin, Bret Harrison, Schuyler Fisk, John Lithgow, Lillian Hurst, Olivia Rosewood

Colin Hanks und Schuyler Fisk, zwei aufstrebende Jungdarsteller, spielen die Hauptrollen in dieser witzigen und originellen Komödie über das Erwachsenwerden. An ihrer Seite spielen Jack Black (Shallow Hal), Catherine O’Hara (Kevin allein zu Haus), John Lithgow, Harold Ramis und Lily Tomlin. Shaun Brumder (Hanks) lebt in Südkalifornien, ist intelligent, talentiert, leidenschaftlicher Surfer, aber ohne besonderen Ehrgeiz in seinem Leben. Das ändert sich, als ihm eines Tages ein Roman des berühmten Schriftstellers Martin Skinner in die Hände fällt. Inspiriert durch die Lektüre entdeckt er plötzlich sein Lebensziel: Schriftsteller zu werden. Er will das geistlose Orange County hinter sich lassen und bei Skinner an der Universität von Stanford Schriftstellerei studieren. Da er aufgrund eines Verwaltungsfehlers keine Zulassung erhält, ist Shaun gezwungen, nicht nur bei seiner Freundin Ashley (Fisk) Hilfe zu suchen, sondern auch bei seinen hoffnungslos überforderten Eltern (O’Hara & Lithgow), und sogar bei seinem ständig zugedröhnten Bruder Lance (Black). In einer Vielzahl urkomischer Situationen ist Shaun immer darum bemüht, seinen Traum zu verwirklichen und dem Albtraum seiner Heimatstadt den Rücken zu kehren.