Hosted by World4YouSamstag, 20. Oktober 2018
Greatest Showman [dt./OV]

ONLINE STREAM

Greatest Showman

EUR 4,99

15:17 To Paris [dt./OV]

ONLINE STREAM

15:17 To Paris

EUR 4,99

Roman J. Israel, Esq. - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit [dt./OV]
Aus dem Nichts

ONLINE STREAM

Aus dem Nichts

EUR 4,99

Ghostland [dt./OV]

ONLINE STREAM

Ghostland

EUR 4,99

 

2 Kommentare

Perfect World

DEINE MEINUNG?


1993

Genre: Drama, Thriller, Krimi

Spieldauer: ~ 133 Minuten

Regie: Clint Eastwood

Cast: Kevin Costner, Clint Eastwood, Laura Dern, Bruce McGill, Bradley Whitford, Ray McKinnon, Darryl Cox, Keith Szarabajka, Leo Burmester, Jennifer Griffin, Leslie Flowers, Paul Hewitt

Kurzbeschreibung: Clint Eastwood präsentiert in seiner unvergleichlichen Karriere als Regisseur und Schauspieler erneut ein Meisterwerk: die Story des Schwerverbrechers Butch Haynes (Kevin Costner), der nach einem Gefängnisausbruch einen achtjährigen Jungen als Geisel nimmt und die Flucht vor einem Riesenaufgebot von Gesetzeshütern antritt.


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


kurenschaub
14.02.14 - 18:16
ja der Kevin ist hier nicht ein Braver und verstreut trotzdem Symphatie - ein Thriller mit Kevin Costner als schwerer Junge Butch Haynes, welcher den Buben Philipp (T.J.Lowhter) als geißel nimmt. Aber er hat das Herz am revchten Fleck, wird aber bereits gnadenlos von den Cops (Clint Eastwood) verfolgt.
Gefühlvoll, spannend, inklusive sanften Witz und einem Kevin Kostner, dem diese Rolle enorm gut steht!

Antwort abgeben

Filmfreak
03.02.09 - 11:05
Dieser Film aus dem Jahre 1993 von Clint Eastwood produziert mit Kevin Costner in einer der beiden Hauptrollen beschreibt und thematisiert die Geschichte bzw.Freundschaft in den 1960er-Jahren zwischen einem Kidnapper Robert "Butch" Haynes (Kevin Costner) und seiner Geisel dem Jungen Philip.Verfolgt werden diese von Texas Ranger Red Garnett (Clint Eastwood) der bei diesem Fall das Sagen hat.
Clint Eastwood sieht diesen Film als Drama,Thriller und auch Roadmovie an.
Das interessante daran ist die Tatsache das diese Freundschaft zwischen dem Kidnapper und der jungen Geisel aus der Kriminalpsychologie auch als Stockholm-Syndrom bezeichnet wird,dabei geht es um das Phänomen bei dem das Opfer einer Geiselnahme ein positives emotionales Verhältnis zu seinem Entführer aufbaut dies kann auch dazu führen,dass das Opfer mit dem Täter sympathisiert,was man auch an Philip und Butch in diesem Film sehr schön sehen kann.Natürlich ist Butch ein Verbrecher und Kidnapper und auch nicht minder gefährlich aber durch diese Beziehung der beiden,gewinnt der Kidnapper meiner Meinung auch zunehmend mehr das Vertrauen des Filmsehers je länger eben dieser Film andauert.
Dies sollte aber nur ein kleiner Ausblick in die Kriminalpsychologie sein,ist aber schon erstaunlich was man alles verfilmen kann.
Eben in jener genannten Beziehung liegt für mich persönlich auch der Reiz in diesem Film.Selbstverständlich spielt Clint Eastwood sehr gut seine Rolle als Gesetzeshüter,aber in diesem Film reißt es für mich Kevin Costner mit seiner Beziehung zu seiner Geisel dem kleinen Philip eben raus.
Man mag es kaum glauben,aber Spielberg war für die Regie bei diesem Film vorgesehen und dann fiel die Wahl auf Eastwood,dieser eigentlich nur hinter der Kamera stehen wollte,bis ihn Costner zum mitwirken überreden konnte.Als der Kidnapper Butch war ebenso wenig Costner für diese Rolle vorgesehen sondern Denzel Washington.
Nachdem ich den Film gesehen hatte,war ich froh das die Wahl auf Costner fiel,keine Frage Washington ist ein hervorragender Schauspieler,aber Costner mimte genau die richtige Person für mich in diesem Film.
Es ist auch für mich ein nachdenklicher Film mit einem melancholischen Höhepunkt wie ich finde und bekommt daher meine Empfehlung und ein "Sehenswert".
Wer einmal das Stockholm-Syndrom sehr gut dargestellt sehen möchte,dem kann ich diesen Film nur empfehlen!

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss