3 Kommentare

Lethal Weapon 2: Brennpunkt L.A.

DEINE MEINUNG?


1989

Genre: Komödie, Thriller, Action, Krimi

Spieldauer: ~ 114 Minuten

Regie: Richard Donner

Cast: Mel Gibson, Danny Glover, Joe Pesci, Mark Rolston, Dean Norris, Jenette Goldstein, Nestor Serrano, Joss Ackland, Patsy Kensit, Traci Wolfe, Steve Kahan, Darlene Love, Juney Smith, Philip Suriano

Kurzbeschreibung: Sie arbeiten seit drei Jahren zusammen. Mittlerweile sind sie die besten Freunde. Doch Riggs


Filmkommentare (3)


Beitrag schreiben


8martin
03.05.13 - 10:15
Diese ‘zweite tödliche Waffe‘ von Richard Donner ist ein Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Und zwar mit Recht, denn sie ist besser als die anderen drei der Folge. Die Witze sind noch frisch und stammen aus der Kiste ‘coole Sprüche‘. Sie sind gut platziert und bilden eine Antipode zur Spannung. Außerdem reichen sie bis in den persönlichen Bereich der beiden Supercops Riggs und Roger (Gibson / Glover), die, wenn einer von ihnen auch mal etwas dämlich aussieht, herzhaft darüber lachen können. Dieser Film ist prominent besetzt mit Joss Ackland als Bösewicht und Patsy Kensit als tragisches Liebesabenteuer von Riggs. Joe Pesci sorgt als überdrehter Schutzbefohlener für zusätzliche Komik, die bis an den Rand von Slapsticks reicht. Die Bösen sind faschistoide Südafrikaner, die sich als Geldfälscher betätigen und ihre sogenannten ‘Heldentaten‘ werden durch einen Mord in der Vorgeschichte nochmals verschlimmert. Spektakuläre Explosionen, sowie der Ausbruch aus dem Container sind einfach gut gemacht. Der flotte Schnitt lässt gegensätzliche Aktionen parallel laufen und den Zuschauer manchmal im Ungewissen. Etwaige Fragezeichen werden aber von der sich überschlagenden Handlung überrollt. Während Roger in Lebensgefahr schwebt, vergnügt sich Riggs mit Patsy und das halbe Polizeipräsidium fliegt in die Luft. Das Alter des Films erkennt man an Gibsons Matte.
Damit das Ganze nicht zu einem pyrotechnischen Klamauk ausartet, wird immer wieder der familiäre Hintergrund der Supercops beleuchtet. Da menschelt es dann echt.

Antwort abgeben

Filmosoph
06.01.09 - 15:25
Hurtig geht es weiter.
Der Zuseher hat sich nun schon an die beiden Hauptdarsteller gewöhnt. Auch die Charaktere Riggs und Murtaugh sind mittlerweile zu einem richtigen Team zusammengewachsen – und man sieht dem Treiben gerne zu. Einer der positiven Hauptunterschiede zum ersten Teil ist die Potenzierung des Humors. Oft wird in Sequels nur von den besten Teilen des 1. Filmes ein zweiter geschnitzt (siehe: „Die Mumie kehrt zurück“) – in „Lethal Weapon 2“ ist dies zwar auch der Fall, aber nur in einer (zum Glück!) begrenzten Menge. So hat man nun von allem „etwas“ mehr: Humor, Geschwindigkeit, Action. Und bei all dem hatte Donner noch Platz für eine kleine, politische Botschaft – die (damals aktuelle) Apartheits-Regierung Südafrikas wird angeprangert und die Bösewichte des Filmes wurden (wie in einem Action-Film zu erwarten) klischeehaft besetzt. Neben diesen Haupthandlungssträngen sieht man dies etwa an Rogers Kühlschrank: Dort sieht man deutlich einen „Stop-Apartheit“-Kühlschrankmagnet.
Der zweite und hervorstechende Unterschied zu Teil 1 ist die neue Figur des Leo Gets, gespielt von Joe Pesci! Und wer mag ihn nicht? Wie immer nervös, eloquent und auch nervig. Und im Gegensatz zu „GoodFellas“ ist er hier eigentlich nur ein (äußerst witziges) Opfer, ohne selbst groß auszuteilen.
Gegen Ende des Filmes wird Teil 2 wirklich hart, womit der Film seinem Genre alle Ehre macht – für mich passen sich diese Szenen dem Rest des Filmes aber an und wirken nicht hervorgezaubert.
Für mich ist „Lethal Weapon 2“ vielleicht der beste Teil der Serie. Für alle Action-Fans eine klare Empfehlung, einmal ein Nachfolger, der das Original noch toppen konnte.

Antwort abgeben

Filmfreak
22.09.08 - 21:38
Teil 2 beginnt so fulminant wie Teil 1 aufgehört hatte.Der Zuschauer findet sich gleich zu Beginn des Filmes in einer wilden Verfolgungsjagd in der Riggs und Murtaugh ermitteln und dies ist auch zugleich die Einleitung in den Handlungsplot von Lethal Weapon 2.
In Teil 2 geht es um sog.Diplomaten aus Südafrika die ihren Status missbrauchen für Geldgeschäfte bzw.Geldwäsche und Mithilfe eines Kronzeugen (Joe Pesci) kommen sie der Bande auf die Schliche.
Riggs & Murtaugh wissen zu Beginn nicht das der Kronzeuge darin verwickelt ist,erst als ein Diplomat auf den Kronzeugen schiesst und Riggs und Murtaugh dies vereiteln packt Leo Getz bei den beiden Cops aus L.A. aus.
In diesem Film verliebt sich Riggs auch wieder.Murtaugh ist an seine WC-Schüssel gefesselt und und und...mehr möchte ich nicht verraten.
Schaut Euch diesen Film einfach an!
Gibson,Glover und Pesci sind ein einmaliges Team! Der Film macht einfach nur Laune von Anfang bis zum Ende,er steht Teil 1 in nichts nach.
Es stimmt auch hier wieder alles und ich finde es wird noch ne Schippe draufgelegt was alles in diesem 2.Teil passiert.
Auch diesen Film kann man getrost nur jedem empfehlen.
Vergebe auch hier wieder mal ein "Meisterwerk".

Anmerkung:
Hierbei handelt es sich um den Director`s Cut welcher uncut und länger ist als die Kinoversion!
Filmlänge Kinoversion: 108 Minuten FSK 16 cut
Filmlänge DC : 113 Minuten FSK 18 uncut

Antwort abgeben


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.278 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.537
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.487
  • Filmosoph Filmosoph51.930
  • brittlover brittlover28.488
  • 8martin 8martin22.376
  • Anti78 Anti7820.212
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989