Hosted by World4YouMittwoch, 18. Juli 2018
Amazon Prime Filme
 

1 Kommentar

Das Lazarus Projekt

DEINE MEINUNG?


2008

Genre: Drama, Thriller

Spieldauer: ~ 96 Minuten

Regie: John Glenn

Cast: Paul Walker, Piper Perabo, Bob Gunton, Brooklynn Proulx, Tony Curran, Linda Cardellini, Lambert Wilson, Alex Sol, Shawn Hatosy, Malcolm Goodwin, Aaron Hughes, Ross McMillan

Kurzbeschreibung: Seine Bewährungszeit fast hinter sich gebracht, kann Ben (Paul Walker) gar nicht glauben, wie viel Glück er hat und erkennt, dass er dankbar sein sollte für seine schöne Frau (Piper Perabo), ein wundervolles, kleines Mädchen und ein geregeltes Einkommen. Als er unerwartet seinen Job verliert, gerät er wieder auf die schiefe Bahn und dreht ein Ding - mit fatalen Folgen. Der Überfall geht tödlich aus und Ben selbst wird zum Tode verurteilt. Anstatt sich danach jedoch im Jenseits zu befinden, wacht Ben in einer psychiatrischen Klinik wieder auf. In seinem traumatisierten Zustand stellt er sich immer wieder die gleiche Frage: Warum bekomme ich eine zweite Chance? Völlig verzweifelt macht sich Ben auf den Weg herauszufinden, ob er dem Tod wirklich entkommen ist...


Filmkommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
04.06.09 - 17:22
Hierbei handelt es sich um einen Psychothriller mit einem sehr ernst wirkenden Paul Walker in der Hauptrolle.Für mich war dies bis dato seine ernsthafteste Rolle,passt aber sehr gut zu ihm,dies hatte mir als Zuschauer auch sehr gut gefallen zu Beginn und dachte mir wenn die Story genau so weiter geht dann werde ich mit diesem Film sehr zufrieden sein.
Bei dem Film geht es wieder einmal um das Thema Sterben bzw.dem Tod und was kommt evtl.danach? Der Filmtitel (sowie des im Film zugrundeliegenden utopischen Regierungsprojekts) trägt hier übrigens auch seinen Teil dazu bei,er leitet sich von dem Bericht der Wiederauferweckung des Lazarus durch Jesus Christus im Johannesevangelium der Bibel (Johannes 11) ab.Hier erweckte Jesus einen bereits mehrere Tage tot im Grab liegenden Freund wieder zum Leben.

Sehr stimmig bzw.schön empfand ich den Score bei diesem Film,der hier sehr schön passte und bei dem Zuschauer die nötige Stimmung aufkommen lies.
Die Idee welche hinter diesem Film steckt ist für die Gesellschaft natürlich alles andere als schön,damit meine ich das schon genannte Regierungsprojekt.Es haben an dieser Stelle auch schon ganz andere Filme versucht aus einem schlechten Menschen einen guten machen zu wollen mit diversen Mitteln und Tricks und dieser Weg wird hier auch beschritten bzw.versucht dies dem Zuschauer zu vermitteln.
Das größte Manko für mich aber in diesem Film (trotz eines überzeugend spielenden Paul Walker) es kommt nie so recht eine Spannung in diesem Film auf,er plätschert grade so vor sich hin.Jedes mal wenn du als Zuschauer denkst,jetzt könnte sich der Spannungsbogen aufbauen,dann flacht er ein paar Sekunden später wieder ab,sehr schade eigentlich,da gibt es eindeutig wesentlich spannendere Psychothriller und von der besagten Spannung lebt ja dieses Genre.Der Schluss wie ich finde entschädigt dann aber wieder den Zuschauer für den gesamten Film und dann klärt sich auch alles auf,denn während des Filmes weiß der Zuschauer eben nicht ob Paul Walker nach der besagten Giftspritze noch lebt oder nicht und was ist mit seiner Familie? Lebt diese nun noch oder ist sie tot,was man ihm auch im Film sagte.
Wenn man über die Idee dieses Regierungsprojekts nachdenkt,dann ist das schon sehr krass,was diese mit den Menschen machen wollen.
Aufgrund meines schon genannten Hauptmankos kann ich diesem Film leider nur einen oberen Durchschnitt attestieren,hätte ihm sehr gerne ein Sehenswert gegeben aber an Paul Walker hat es in diesem Film nicht gelegen,anderer Regisseur,andere Inszenierung und man hätte vielleicht einen ganz anderen Film zu Gesicht bekommen?

Wer sich hierbei nicht sicher ist ob man diesen Titel kaufen sollte oder nicht,der kann diesen ja erst einmal in der Videothek ausleihen,macht sicherlich Sinn,ehe man dann danach enttäuscht ist.

Antwort abgeben


Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss