HIDE
Der Ja-Sager
68.0/100

19 Bewertungen

Der Ja-Sager

FILM • 2008 • 1 Std. 43 Min.


Regie: Peyton Reed

Darsteller/-innen: Jim Carrey, Terence Stamp, Brent Briscoe, John Michael Higgins, Zooey Deschanel, Molly Sims, Sasha Alexander, Bradley Cooper, Spencer Garrett, Danny Masterson, Rhys Darby

Genre: Komödie, Romanze



Carl Allen (Jim Carrey) verweigert sich allem, was das Leben ihm bietet - beruflich wie auch privat. Das führt ihn in eine existenzielle Krise. Doch dank eines Selbsthilfeprogramms lernt Carl, prinzipiell zu allem und jedem "Ja" zu sagen. Dadurch aktiviert er plötzlich ganz erstaunliche Ressourcen, die sein Leben völlig auf den Kopf stellen - er wird nicht nur befördert, sondern findet auch eine neue Liebe. Doch bald merkt der "Ja-Sager", dass die Flut ungeahnter Möglichkeiten nicht nur Vorteile bietet.



Passende Beiträge:

24.

FEB

2009

Kritik - Der Ja-Sager

24.02.2009

'Der Ja-Sager' ist endlich wieder einmal ein typischer Jim Carrey Film. Sein Ausflug in die Welt der anspruchsvolleren Filme, 'The Number 23', war zwar aus meiner Sicht recht gelungen, doch fällt es wirklich schwer, seine Person in ernsten Rollen zu ...
lesen


Filmkommentare (2)


Beitrag schreiben


Chev

Chev


FILME
1.130

NEWS
861

FORUM
2.218
07.11.13 - 12:05
Jim Carrey ist der ultimative Grimassenschneider. In dieser Eigenschaft sehe ich ihn sehr gerne. In dieser Komödie reicht dies alleine aber nicht aus. Obwohl ich an einigen Stellen wieder über Carrey derart lachen musste kann der Film mich dennoch nicht bei Laune halten. Insgesamt blieb das gesamte Werk unter seinen Möglichkeiten. Schade.

Antwort abgeben

kurenschaub

kurenschaub


FILME
4.692

NEWS
1.503

FORUM
661
04.03.11 - 21:54
Carl hat keine Kraft mehr. Die Ehe ist gescheitert, er sitzt nur noch gelangweilt zu Hause rum, ein etwas sonderlich schrulliger Typ ist er obendrein, dort wo es abgehen würde, will er nicht hin und er ist durchaus bereit, sich aufzugeben.
(Resignationsphobie)
Von seinen Freunden begleitet, geht er in einen Ja Sager Workshop und danach sagt er ganz einfach immer ja, und das hilft ,wie es scheint wirklich.
Er lernt seine neue ganz große Liebe Allison (Deschanel) kennen, hat im Beruf auf einmal Erfolg, bis sich plötzlich doch nochmals alles dreht, spätestens bei seiner Verhaftung am Airport Terminal, die auch seine Liebste mitansehen muß....
Jim Carey ist in das Metier zurückgekehrt, was er am besten kann, und genau dort, wo ihn sein Publikum am meisten liebt.
Feine Slapstick Comedy, ohne große Übertreibungen, inklusive seiner glänzend eingesetzten Grimassen und Blödelkunst, immer schön auf gehobeneren Niveau und wenn er dann noch auf einem steilen Ducati Motorrad (nach einem Ausbruch vom Spitalsbett) nur mit dem Nachthemd und nur auf dem Hinterrad, den Lenker extrem hochgestellt kreuz und quer durch die City braust, kommt für das Zwerchfell Festzelt Stimmung auf.
Ein liebenswürdiger Film, denn einige romantische Momente hat er auch noch.

Antwort abgeben